Geht es der Regierung eigentlich noch um Flüchtlinge oder doch nur noch um Migranten?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja Es geht der Regierung auch um Arbeitskräfte und Weißtu auch warum? Ganz einfach wenn wir zu wenig Kinder bekommen und die alten Nicht mehr arbeiten Muss es ja Irgendjemand machen. Und da manche nicht Arbeiten wollen bzw Können muss man sich eben Anderweitig bedienen. Da kommen Ein Paar Leute ganz gelegen. Außerdem haben wir in unserem Land schon seit Jahren Fachkräftemangel. Aber das Gilt nur für Wirtschaft Flüchtlinge. Bei den Kriegsflüchtlingen sind wir ja selber schuld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NorthernLights1
07.03.2016, 16:58

Aber unsere regierung hat doch den Kindermangel selbst mitverbockt :/ 

Alles wurde auf Arbeit und Konsum ausgerichtet und familien / familiengründungen unmöglich oder gar madig gemacht. Sprich, die regierung machte fehler und nun holen sie fremde menschen rein, die die Lücke füllen sollen.

es gibt soviele wirtschaftsweisen und so...selbst die hätten alles kommen sehen können...haben sie sicherlich auch, aber dennoch tat die regierung nichts dagegen. Sie haben keine wirkliche Programme gestartet um familien zu fördern, da sie Nationen gar nicht mehr brauchen. Die wirtschaft / regierungen sehen nur menschliche arbeitskräfte in ihren Ländern, herkunft, Tradition und bildung sind egal. Wir werden nur noch als Ding gesehen.

0
Kommentar von ReverserK
07.03.2016, 17:05

Ach auch schon gerafft dann würd ich sagen: "Willkommen im Kapitalismus"!

1

Vielleicht kannst Du Deine in einer Frage versteckte Meinungsäußerung über Migranten und Flüshtlinge besser bei der AdF unterbringen. Um Dir aber dennoch eine Antwort zu geben. Es wird zwischen Migranten und Flüchtlingen sehr wohl unterschieden. Dass Migranten erst arbeiten sollen, wenn sie integriert sind, ist sehr unlogisch. Erstens ist die Arbeit ein Teil der Integration. Zweitens wäre genau das ein Vorwand für fremdenfeindliche Kreise, gegen Migranten und Asylanten zu hetzen. (Man spricht dann von Parasiten.) Drittens finde ich es auch unangebracht, wenn Migranten und / oder Asylanten, die arbeiten können, von Sozialgeldern leben müssen, weil sie nicht arbeiten dürfen.

Ein kleiner Nachtrag noch: Als nach dem zweiten Weltkrieg viele Millionen Flüchtlinge in die westlichen Zonen, bzw. spätere Bundesrepublik Deutschland kamen, war dies ein großer Zugewinn für die Wirtschaft. Ich räume ein, dass deren Integration leichter war, als sie heute ist. Aber dafür waren die Zahlen deutlich größer und die ökoonomische Situation aber deutlich schlechter. Auch damals haben sich viele über die vielen "Fremden" aufgeregt, aber letztlich war das ein erheblicher Zugewinn für die Wirtschaft -v. a._ im Westen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NorthernLights1
07.03.2016, 16:25

Du kannst nicht den 2. WK mit den aktuellen Migration  vergleichen. früher kamen Deutsche zu Deutsche, heute werden von weither Migranten direkt und indirekt angelockt und als Flüchtlinge in den medien präsentiert. 

Und genau wie die andere Kommentartorin sage ich dir, dass ich meine Meinung nicht verbieten lasse. Ich schwimme nicht auf der Toleranzwelle mit und werde blind für fakten, die uns in der Zukunft nachteilig aufstossen werden !

Eine Willkommenskultur für neue Arbeiter ( Migranten )  wird früher oder später zu einen großen Knall führen. 

0

Totales Chaos. Die Grünen meinen,  dass die die kommen nur w. Verfolgung oder Krieg kommen, stimmt aber nicht. Es sind bloß ca 50%. Alles wird durcheinander geworfen. Die Oststaaten lassen mal Niemanden, Mal nur Syrier durch. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NorthernLights1
07.03.2016, 16:13

Und das Krasse ist, dass die Länder, die es richtig machen, als böse Länder diffamiert werden.

0
Kommentar von ReverserK
07.03.2016, 16:56

meine Meinung dazu ist dass man Dazu verpflichtet ist die Menschen Aufzunehemn denn wir sind ja nicht ganz unschuldig was deren Flucht Ursache betrifft

1

Hat deine Mutti dir nicht verboten, den NPD-Newsletter zu lesen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NorthernLights1
07.03.2016, 16:08

hab mit der NPD nichts am Hut. Ist man, wenn man ne andere Meinung hat, als der Mainstream / Massenmedien, gleich ein Nazi ? 

Wenn es so ist, dann sind ja alle Meinungen gleichgeschaltet ?

0

to switch (!) heisst auf Deutsch wechseln, diese deutsche Sprache musst Du aber als AfD-Wähler in spe fehlerfrei beherrschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kuno33
07.03.2016, 16:25

Die müssen eben noch viel lernen!

1
Kommentar von NorthernLights1
07.03.2016, 16:34

Solche Kommentare müssen ja kommen. Hauptsache andere meinungen und Sichtungen als dumm darstellen, und seine Meinung als einzig richtig zu zeigen :)

0

Die Balkan-Route wurde jetzt geschlossen. Zu frieden? Jetzt kommt keiner mehr durch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NorthernLights1
07.03.2016, 16:06

Die Propaganda, dass die menschen jetzt an der Grenze sterben werden, wird sich steigern !

Glaub mir...Deutschland wird sie dann mit Flugzeugen abholen. 

0
Kommentar von Rene1712
07.03.2016, 16:27

Falsch.....

0
Kommentar von Rene1712
07.03.2016, 16:28

Lies die Zeitung..... Die Balkanroute wird nicht geschlossen

0

Was möchtest Du wissen?