Geht es der Psychiatrie doch nur ums Geld?

6 Antworten

Ehrlich gesagt stellt sich mir die Frage, ob der Oberarzt die Mails überhaupt selbst liest bzw. als Erster einsieht oder ob der die gefiltert von einer Sekretärin bekommt, also nur ausgewählte.

Grundsätzlich: Ja, es geht in der Medizin immer mehr nur um Geld und weniger um optimale, individuell zugeschnittene Behandlung. Tipps, die über das Übliche (mehr Sport, gesunde Ernährung) hinausgehen und keine Medikamente oder Behandlungsempfehlungen beinhalten sind selten.

Es mag auch sein, dass der Oberarzt immer die Patienten als wichtig empfindet, die vor Ort sind und die anderen bald vergisst. Ein Bekannter von mir macht gerade Chemotherapie alle zwei Wochen und das seit Dezember. Er war dann in der Klinik, um als Dankeschön etwas fürs Pflegeteam vorbeizubringen und wurde mit Namen begrüßt. Ich persönlich fand das bei der Menge an Patienten, die da täglich durchlaufen, teilweise jede Woche eine andere Gruppe und immer wieder neue und andere, die nicht mehr kommen, erstaunlich und hätte es nicht erwartet. Ein Patient muss sich zwei oder drei Ärzte und Pfleger merken; ein Pfleger oder Arzt muss sich aber zig Patienten jeden Tag merken. Ob er sich an jeden Fall individuell erinnert und sich um jeden Fall noch nach der Behandlung Gedanken machen will ist fraglich. Sicherlich tun das einige, besonders in Fällen, die ihnen persönlich nahe gingen, aber die Mehrzahl der Patienten wird wohl vergessen, sobald sie das Haus verlassen, weil einfach zu viele neue nachkommen. Das würde ich ihm nicht ankreiden.

Vielen Dank, für die ehrliche Antwort!

So habe ich das bis jetzt noch gar nicht gesehen und kann dir nur zustimmen.

Ich muss allerdings beipflichten, dass man mich dort höchstwahrscheinlich auch immer in Erinnerung behalten wird, weil ich in dem Jahr auf Station doch schon sehr viel geleistet habe. Sowohl im positiven, als auch im negativen Sinne.

0

Hallo leokribetha,

seit Längerem aus der psychiatrischen Klinik entlassen bin und das für mich ein riesiger Fortschritt ist ........... wie es mir mittlerweile geht; nämlich gut.

also hat man Dir dort geholfen.

Nun stelllt sich mir die Frage, ob dieses "Interesse" vielleicht nur gespielt war und es den Ärzten doch nur ums Geld geht.

Man hat Dir dort geholfen. In einem Krankenhaus kommen und gehen so viele Patienten, da ist es nicht möglich zu jedem Patienten eine persönliche Beziehung aufzubauen. Aber genau das versuchst Du. Die wollen nach ihrer Arbeit auch noch ein wenig Freizeit um sich von ihrer Kräftezehrenden Arbeit zu erholen. Sie haben Dir geholfen, also geht es darum, Patienten zu helfen. Aber nicht nur. Es ist auch ein Beruf und die Ärtze wollen damit auch leben können, einen sozialen Status und vieles mehr. Du bist auch nicht der Einzige Patient. Bei den anderen Pflegekräften ist es genau das Selbe.

LG

Er wird einfach die Zeit nicht haben und/oder er wird nicht wollen, dass Patienten ihn privat kontaktieren.

Meine Cousine hat ihren Arzt verrückt gemacht weil sie wirklich, selbst bei einem Streit mit ihrem Mann, stundenlang mit ihm telefonieren wollte.

Als der Arzt im Urlaub war, hat sie sich tierisch aufgeregt weil er kein Nummer für sie hinterlassen hat und sie ihn nicht erreichen konnte..... Psychisch kranke Patienten sehen oft nur sich, dass andere auch Menschen sind, ein Privatleben und eigene Probleme haben, bemerken manche nicht.

Du hattest einen oder zwei Ärzte, er hat viele Patienten, er kümmert sich darum wenn sie da sind, das dir wichtig, danach hat er nicht genug Zeit sich um alle Patienten zu kümmern, die schon entlassen sind. Nimm es nicht persönlich.

Wie habt ihr den Tod eurer Mutter/eures Vaters überwunden?

Hi! Ich muss eine Essay schreiben, über das Verlieren eines Elternteils. Da ich im Internet nur schlechte Informationen finde, dachte ich, ich versuche es auf dieser Seite. Ich weiss, dass es nicht einfach ist, darüber zu reden, aber wäre euch trotzdem sehr verbunden, wenn ihr mir helfen könnt. Mich beschäftigen vor allem die Fragen, wer euch am besten helfen konnte (Psychiater, Freunde, Familie, Tiere?), wie es ist, wenn euer Vater/eure Mutter plötzlich einen neuen Lebenspartner nach Hause bringt, wenn euer Elternteil bei einem Unfall ums Leben kam (z.B. Autounfall) ob ihr dann je wieder Auto fahren möchtet, und natürlich, mit welchen Emotionen ihr zu kämpfen hattet (Wut, Hass, Leere, usw.) Vielen Dank schon im Voraus!

xx Tally Swan

...zur Frage

Wie kann ich meinen Freund vom Motorrad fahren abhalten?

Ich hatte vor 2 Jahren ein schreckliches Erlebniss. Musste mit dem Krankenwagen zu einem Motorrad Unfall fahren, wobei ein junger Mann ums Leben kam. Das Bild war schrecklich, welches ich mir dort machen musste. Ich dachte das Problem sei beseitigt, aber nun möchte mein Freund unbedingt selbst Motorrad fahren. Leider kann ich das nicht tollerieren und weiß nicht mehr was ich machen soll. Habe versucht mit ihm darüber zu reden und versucht ihm mein Problem zu erklären. Ich habe große Angst davor. Ich möchte einfach nur, dass er auf mich hört. Ich meine es nur gut für ihn. Bitte helft mir und gebt mir gute Tipps.

...zur Frage

In ehemaligen Lehrer verliebt?

In meinem Abschlussjahr haben wir einen neuen Lehrer bekommen. Er ist bei den Schülern sehr beliebt und er hat sich auch sofort mit unserer Klasse gut verstanden. Vor den Prüfungen hat er uns eine Schülernummer von ihm gegeben und wir haben eine WhatsApp Gruppe aufgemacht. In der Gruppe haben wir uns dann als Klasse zum freiwilligen üben in der Schule verabredet.
Bei den freiwilligen Nachhilfen sind auch mal nur wir beide länger geblieben, ohne das irgendwas gelaufen ist. Aber wir haben uns richtig gut verstanden. Nach dem Abschluss waren wir mit ihm gemeinsam Essen und am nächsten Tag hat er mich mit seiner Schülernummer angeschrieben und mir seine private Nummer gegeben. Ich muss sagen, ich habe ihn optisch schon immer gut gefunden und damals auch etwas für ihn geschwärmt. Nur seit dem ich im letzten Schuljahr meinen Abschluss gemacht habe, sind meine Gefühle für ihn immer stärker geworden. Wir schreiben auch jetzt !10 Monate! nach meiner Entlassung immer noch auf WhatsApp und sehen und ab und zu noch in der Schule, wenn ich meine Freunde dort besuche. Dann reden wir immer noch zusammen und verstehen uns gut. Ich würde gerne wissen was er über mich denkt. Denkt er genauso oder bin ich für ihn nur eine ehemalige Schülerin? Aber warum schreibt er mich dann öfters an, wenn ich nur eine ehemalige Schülerin wäre?
Ich würde mit ihm so gerne darüber reden, habe aber Angst verletzt zu werden...
Könnt ihr mir irgendwelche Tipps geben oder was meint ihr zu der Sache.
Zu Info: ich bin 18, er 29.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?