Geht es den Menschen in Kuba gut?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kommt drauf an. Sie haben Sonne, Meer, eine starke Kultur, haben weltweit die meisten Musikstile rausgebracht, sind sehr stolz, kommen überall gut an und haben sehr viel Solidarität und medizinisches Wissen.

Es geht ihnen also trotz Sozialismus und der damit einhergehenden Miserie verhätnismäßig gut. Besser als z.B. Leuten in Nordkorea oder derzeit in Venezuela.

Allerdings ging es ihnen vor der "Revolution" nicht nur gut, sondern Kuba war damals eines der reichsten Länder der Welt und auf sehr vielen Gebieten an der Weltspitze. Ob es das 1. Hotel mit Klimaanlage, das 1. Stahlbeton-Hochhaus, die erste Eisenbahn "Spaniens" (gehörte damals noch dazu) noch vor der 1. Eisenbahn in Deutschland, das 2. Land mit Telegraphen, das 1. Land mit Telefon-Selbstwählverbindungen (also ohne Chicas del cable / Telefonistinnen, welche Verbindungen steckten), das 2. Land mit Farb-TV der Welt, mit die höchste Ärztedichte, die niedrigste Säuglingssterblichkeit, die meisten Kinosäle (inkl. mehr als in New York oder Paris) usw. usf.

Seitdem jedoch die sozialistische Revolution auf Kuba stattfand, hält sich das Land an diesem fest. Die Autos sind praktisch immer noch die gleichen, es ist alles zerfallen und heruntergekommen.

Aber die Leute sind glücklich. Weil es Latinos sind, weil sie zu leben wissen, weil sie sehr spirituell sind, weil sie sehr solidarisch sind.

Solange die Regierung sie lässt. Es gibt auch andere, die gefoltert oder eingesperrt werden, weil sie eben kritisch sind.

Also: im Rahmen dessen, was abgeht, sind sie sehr glücklich. Verbesserungsmöglichkeiten gibt es aber viele, allen voran politische.

Nicht wirklich. Ist halt mittlerweile so ein verdrehtes System mit 2 Währungen und einer Förderung der Tourismusindustrie, die dazu führt, dass man als Taxifahrer teilweise mehr verdient als ein Arzt bzw. Ärzte und Lehrer durch Taxifahren ihre Gehalt aufstocken. Und nach wie vor leben die Menschen in Häusern, die mehr Ruine als Gebäude sind. In Havana war ich teils richtig erschrocken, in welchen Ruinen sich tatsächlich noch Wohnungen befinden...

Es ist immer wieder irritierend, wenn ich feststelle, dass ich als jemand, der sich nicht so interessiert die Weltpolitik verfolgt feststellt, dass es nur unwissendere gibt als mich.

Nein, den Menschen in Kuba geht es nicht gut.

Schau mal hier:

https://www.planet-wissen.de/kultur/inseln/naturparadies_kuba/pwiekubaswirtschaft100.html

wenigstens gibt es dort kein 2 kassensystem wie bei uns. zudem ist medizin und ärtzliche hilfe immer kostenlos dort

1
@ichputzhier94

Meinst du zwei Klassensystem oder Kassensystem bezogen auf unsere Krankenversicherung?
Dafür dürfte unser Gesundheitssystem weit besser sein als das kubanische. Oder möchtest du dir gerade irgendwas schön reden?

0
@AlexChristo

nein ich möchte nichts schön reden. und ich meine das kassensystem da es hier in Deutschland neben gesetzlichen leider auch privatversicherte gibt

1
@ichputzhier94

Für Armee- und Regierungsangehörige gibt es "Spezialkrankenhäuser" mit besserer ausstattung und -meist- westlichen Medkamenten, die anderen nicht zugänglich sind.

0

Was möchtest Du wissen?