Geht ein Mensch automatisch?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Gehirn teilt sich in mehrere Bereiche ein, und so gibt es auch verschiedene Bewustseinsebenen.

Man spricht im Zusammenhang mit Lernen vor allem vom Bewusstsein und vom Unterbewusstsein (die sitzen im Großhirn).

Das Bewusstsein, da sind alle Vorgänge über die man bewusst nachdenken muss. Wenn du z.B. ene Matheaufgabe machen musst oder einen Text schreibst.

Es gibt aber auch sehr viele Vorgänge die im Unterbewusstsein ablaufen. Und das kann man trainieren.

Alles was man lernt wie z.B. gehen oder sprechen läuft zunächst im Bewusstsein ab. Man denkt über jede Bewegung nach und übt sie immer wieder. Mit der Zeit automatisiert sich alles, du musst nicht mehr über jede Bewegung nachdenken, das Unterbewusstsein übernimmt das alles immer mehr.
Kampfsportler üben z.B. bestimmte Abläufe immer und immer und immer wieder, z.B. fallen. Damit sie, wenn sie mal fallen müssen, nicht erst darüber nachdenken müssen, sie tun es einfach.
Das Unterbewusstsein reagiert nämlich um ein Vielfaches schneller als das Bewusstsein.
Und so funktioniert alles was man lernt. Radfahren auch, Autofahren, schwimmen, Fremdsprachen lernen.

Das Unterbewusstsein ist übrigens nicht nur schneller als das Bewusstsein, sondern soweit ich weiß auch energieeffizienter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerOnkelJ
08.11.2016, 16:34

Noch eine Anmerkung:

Das Gehirn wird bei allen Vorgängen im Körper mehr oder weniger beansprucht.

Die Verdauung wird über ein eigenes Nervengeflecht gesteuert ( daher kommt auch der Name "Bauchgefühl") und auch das Herz hat seine eigene Steuerzentrale (den Solarpelxus). Aber beide stehen in ständigem Austausch mit dem Kleinhirn, das unter anderem auch die Atmung steuert.
Reflexe laufen aus Zeitgründen zunächst über das verlängerte Rückenmark, die Informationen kommen aber auch - gefiltert -  beim Großhirn an.

0

Wir müssen erst bewußt lernen zu gehen. Erst wenn wir dieses schon tausende Male getan haben, automatisiert sich dieser Vorgang mehr und mehr. So ist es eigentlich mit allen motorischen Fähigkeiten. Wir können zwar entscheiden, ob wir mit links oder rechts anfangen, aber das Laufen an sich geht dann mal mehr oder weniger "von selbst".

Da wir aber keine sonstigen Nervenknoten haben, die das bei uns übernehmen können, wie zB bei Insekten o. ä., muss das immer noch unser Gehirn übernehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man geht nicht automatisch, sonst würde man dauerhaft laufen und müsste zum stehen bleiben bewusst daran denken nicht zu laufen. Das Gehirn gibt den Befehl zum laufen wenn du gehen möchtest, genau wie du auch bewusst daran denken musst einen Gegenstand zu greifen, also wird das Gehirn beansprucht, es ist eine willentliche Handlung. Körperfunktionen die autonom ablaufen, also nicht dem Willen des Menschen unterliegen sind im wesentlichen Herzschlag, Atmung, Darmtätigkeit und die Anpassung der Pupillen an unterschiedliche Lichtverhältnisse. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Augen, deine Muskeln und dein Gehirn werden beim laufen sogar sehr Stark in Anspruch genommen. Alleine das du dein Gleichgewicht halten kannst ist eine Körperliche Meisterleistung.

 

LG Mike

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das Gehirn muss das Laufen erst erlernen, irgendwann läuft das allerdings unterbewusst ab. An der Tatsache, dass der Vorgang vom Gehirn gesteuert wird, ändert das nichts

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?