Geht ein ausgerenkter Rückenwirbel irgendwie, z.B.durch Rückentraining in seine Ursprungslage wieder zurück?

6 Antworten

Durch das Rückentraining kann sich das Ganze kurzzeitig verschlimmern. Wichtig wäre es den Schmerz zu nehmen und die Muskeln zu entspannen, damit Du den Teufelskreis der Vermeidungshaltung durchbrichst. Es wäre nicht schlecht wenn Du eine zeitlang nochmal Schmerzmittel nehmen würdest- ein paar Tage nur. Katadolon zum Beispiel. Wenn Du eingerenkt wurdest und der Wirbel jetzt schon wieder verrutscht ist, würde ein erneutes Einrenkung evtl. auch nicht helfen. Rede noch mal mit dem Orthopäden oder denke mal an Akupunktur.

Geh zu einem Chiropraktiker zum Einrenken und lass dir ein Rpckenschule verschreiben zu Stärkung deines Rückens. Diese Übungen kannst du dann auch zu hause immer machen.

Bei einem ausgerenkten Wirbel empfehle ich dir keine Experimente. Kenne dies aus Erfahrung und mir half ein guter Orthopäde und Neurochirurg. Dieser wusste, was er tat und nach wenigen Tagen, waren jahrelange Probleme vergessen.

Neurochirurg? Das war dann aber wohl schon etwas heftiger als ein kleiner Ausrenker, oder?

0
@Marah

Es war ein Einrenken, nur halt kein Quacksalber, sondern, jemand der sich damit auskennt!

0
@dwarf

Aber ein normaler Orthopäde ist doch nicht direkt ein Quacksalber, oder?

0
@Marah

Mit Quacksalber ist nicht der "normale" Orthopäde gemeint, welcher sein Handwerk versteht, sondern vielmehr geht es um die Fälle, und ich denke diese dürften dir auch bekannt sein, wo Leute durch unsachgemäßes Einrenken von diversen Wirbeln schwer geschädigt wurden.

0

Wirbel in den Haaren wegbekommen (Mann)?

Hallo,
Ich habe rasierte Seiten und oben lang und oben Style ich immer zurück. (Ich denke ihr wisst welche Frisur ich meine)

Nur vorne habe ich einen Wirbel und der geht nicht weg, nicht mal mit Gel oder sonstigem (meine Haare sind sehr fest)

Doch diesen Wirbel hatte ich bis vor ein paar Wochen nicht.

Weis jemand wie ich diesen Drecks Wirbel weg bekomme? :)

LG

...zur Frage

Rücken-Korsett zum schlafen tragen(?) , da ich mir leicht Wirbel ausrenke

Hallo,

ich habe des öfteren Rückenprobleme und renke mir immer wieder Rückenwirbel aus, hauptsächlich vom Brustwirbel-Bereich. Bin erst 17 und für mein Alter sollte das ja eigentlich nicht sein. Mache auch fast täglich Rückenübungen, wenn es garnicht geht lasse ich sie mir alle paar Wochen vom Arzt einrenken. War gestern beim Arzt und danach ging es mir blendend, heute habe ich schon wieder Schmerzen und merke, dass mein Rücken schon wieder nicht in Ordnung ist. Mir kam die Vermutung, ob ich sie mir beim schlafen ausrenke, da ich oft meine Position wechsle(rechte Seite, dann linke, dann mal wieder Bauch, wie auch immer...).

Kann das sein? Wenn ja, gibt es eine Möglichkeit, das Ausrenken beim Schlafen zu verhindern? Z.B. mit einem Korsett oder ähnlichem?

Bitte ernsthafte Antworten,

vielen Dank im Vorraus!

...zur Frage

Dauerhafte Kreislaufprobleme nach zu schwerem Heben?

Mein Freund hat vor 2 Wochen auf der Arbeit schwer gehoben, wonach er starke Rückenschmerzen hatte (also offensichtlich hat er sich verhoben). Seit dem Tag hat er jeden Tag regelmäßig Kreislaufprobleme (vor allem abhängig von seiner Sitzposition und seiner körperlichen Anstrengung). Von Schwindel bis Übelkeit und starkes Herzklopfen ist alles dabei. Sein Arzt hat ihm gegen die Rückenschmerzen lediglich Diclofenac verschrieben, was zwar die Schmerzen lindert aber das Problem mit dem Kreislauf nicht löst. Er will jetzt zum Orthopäden gehen, was ich auch für sinnvoll halte. Allerdings ist Wochenende und es hat keiner auf. Kann es sein (davon habe ich nämlich schon gelesen) dass er sich einen Wirbel rausgehauen hat und der jetzt auf die Hohlvene im Rücke drückt, so dass das Hirn nicht mehr richtig durchblutet wird? (so ein Syndrom gibt es ja auch in der Schwangerschaft wenn das Kind auf diese Vene drückt). Über Erfahrungsberichte würde ich mich sehr freuen.

...zur Frage

Ich spüre meistens, wenn sich die Wirbel meiner Wirbelsäule verschieben...gehört das so?

Also wenn ich mich zum Beispiel zur Seite drehe oder zurück lehne oder wie auch immer. Ich spüre und höre! die Positionsänderung meiner Rückenwirbel. Und zwar höre ich es manchmal so laut, dass ich Angst habe, dass da irgendwas rausspringt oder so. Weh tut es aber nicht...ist das normal? Bei euch auch so?

...zur Frage

RÜCKENSCHMERZEN DES TODES! :(

hi also ich habe seit wochen unwahrscheinliche rückenschmerzen ( am unteren teil vom rücken) , vorallem dann wenn ich meinen rücken irgendwie verbiege oder auf die betroffen wirbel drücke :( weiß jemand was das seien kann? ich würd ja zum orthopäden gehen aber der hat heute zu und es ist halt so das die jeden tag schlimmer werden ! :(

...zur Frage

Halswirbel gebrochen?

Hallo ich bin vor ca 3 bis 4 Wochen mit dem Hinterkopf gegen die wand geknallt hatte Gehirnerschütterung bin aber nicht zum Arzt jetzt hab ich das Problem (nach 3 bis 4 wochen) das hinten am Hals über dem dicken wirbel, der Wirbel sich bewegen läss(ich weiß aber nicht genau ob es der Wirbel ist oder iwas anderes aber ich kann den Knochen oder was auch immer das ist verschieben springt aber in die vorherigen Position zurück) ich weiß nicht ob es ein Bandscheiben Vorfall oder ein Genick Bruch oder angebrochen ist Schmerzen hab ich eigendlich nur leichte im rechten Nacken dazu häufig Panik attaken (was aber an mir liegt da ich mich in alles durch angstörungen reinsteiger)bitte hatt jemand einen Tipp was das seinen kann ich verzweifel noch im Krankenhaus war ich schon bin aber nach 2 Stunden warten wieder gegangen jetzt trau ich mich nicht mehr rein zu viel Angst.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?