Geht diese Idee . warum gibt es diese Idee noch nicht?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Elektroautos sind in meinen Augen eine Sackgasse.

Deine Idee geht in die richtige Richtung. Da muss man nur einen kleinen Umweg einbauen. Mit fest montierten Solarzellen könnte man Wasserstoff erzeugen und den für einen Brennstoffzellenantrieb in Autos nutzen. Damit würde man die typischen Nachteile der Akkus umgehen. Die Reichweite wäre auch deutlich höher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fluffiknuffi2
30.10.2016, 11:41

Wieso hältst du EAutos für eine Sackgasse? Dass sie derzeit noch nicht wirklich was bringen sehe ich auch so, aber mittelfristig denke ich schon, dass sie vorteilhaft sein können. Man müsste natürlich die Akkus mit erneuerbarer bzw. umweltschonender Energie aufladen (also z. B. Windkraft statt Rapsöl). Und natürlich benötigen wir Fortschritte bei den Akkus und müssen allgemein Wege finden deren Fingerprint umweltschonender zu gestalten. Das scheint mir aber vielversprechender als alles andere.

1

Photovoltaik erbringt etwa eine Peakleistung von 150 W/m2 (Größenordnung), also im Schnitt deutlich weniger.

Schau dir mal an, was die Elektoautos so für Leistungen benötigen. Das sind mindestens mehrere KW und das passt sozusagen nicht zusammen.

Ein bisschen Entwicklungspotential bei der PV ist natürlich noch drin, begrenzt wird es aber durch die Solarkonstante, die irgendwo bei 1,3 kW/m2 liegt und natürlich von verschiedenen Faktoren gemindert wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gute Idee, aber die Leistung der Solarzellen würde nicht ausreichen um das Auto vernünftig zu bewegen.

Im Weiteren vergiss nicht, dass die Herstellung von Solarzellen sehr viele Rohstoffe und Edelmetalle braucht, was auch nicht gerade umweltfreundlich ist. Auch die Batterieherstellung ist sehr umstritten betreff der Umwelt.

http://www.solarwagen.eu/


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schwabbeltea
30.10.2016, 08:48

und wenn man vorne am Auto. im Motorraum noch kleine drehbare Rotoren installiert die sich dann drehen im Fahrtwind wie ein Windrad ?

0
Kommentar von schwabbeltea
30.10.2016, 09:18

schade. aber danke !

0

Na Ja die Idee ist ja ganz gut jedoch praktisch ist das doch so das ein Auto sich bewegt und deshalb stehen die Solarzellen laufend in einem ungünstigen Winkel zur Sonne. 

Um das wirklich effektiv zu nutzen müssten dann alle Strassen so gebaut werden das die Solarzellen auf der Autoberfläche immer einen günstigen Winkel zur Sonne haben sonst ist das ineffektiv.

Das lässt sich aber politisch nicht durchsetzen das alle Strassen umgebaut werden...

Vermutlich ist es einfacher an Tankstellen den leeren Akku schnell gegen einen  aufgeladenen auszutauschen bei den Elektroautos. Die Tankstelle läd dann die Akkus per Solarzellen auf dem Tankstellendach auf. Das erscheint mir realistischer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fluffiknuffi2
30.10.2016, 11:43

Wobei die Tankstelle dann wahrscheinlich immer noch zusätzliche Solarpanele haben müsste. Oder ein seeeehr großes Dach. Aber ja, der Ansatz klingt schon mal realistischer.

0

Sicherheit? Blendung der anderen Autofahrer!

Fläche zu klein für genug Saft und bei der Herstellung? Umweltbelastung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Idee ist nicht schlecht und wurde auch schon bei Flugzeugen (und wahrscheinlich auch bei Autos ausprobiert).

Das Problem bei den Solarzellen ist, dass sie sich nicht lohnen.

Sie produzieren nicht genug Energie um wenigstens ihre Herstellung wieder Wett zu machen. Also brauchst du praktisch die Energie aus 2 Aolarzellen um eine Herzustellen. Die genauen Zahlen weiß ich nicht.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und was ist wenn es bewölkt ist? Die Idee gibt es, ist aber fast unmöglich für Alltag nutzbar zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und im Winter fährst du dann nicht, wenn keine Sonne ist?

Und außerdem möchte ich kein Auto haben wo Solarzellen drauf sind.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fluffiknuffi2
30.10.2016, 11:45

Naja aber es könnte ja vielleicht hybrid sein. Akku+Elektromotor der wenn möglich von den Solarzellen aufgeladen wird, ansonsten wie ein gewöhnliches EAuto per Stromkabel.

0
Kommentar von Martin17020401
30.10.2016, 21:42

@ fluffiknuffi2 :warum sollte ein Autohersteller und auch der Kunde noch sooo viel kosten für Solarzellen am Auto ausgeben, wenn es im Endeffekt ein Hybrid bzw. ein Elektroauto ist, was es heute schon gibt. Da stimmt das kosten und nutzen nicht überein, da ist es ja wohl sinnvoller das Geld dafür einzusetzen um die E-Autos bzw. Hybridautos weiter zu entwickeln.

0

Was ist wenn mal ne ganze Woche keine Sonne scheint, es mal regnet ....
und ob die Solarzellen genug Energie produzieren ist fraglich...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?