Geht die Welt unter? wie es die majagötter gesagt haben

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Alles basiert auf den Mayas. Diese haben den Maya-Kalender erfunden. Am 11. August 3114 v. Chr fängt er an (er entstand aber erst spätestens 36 v. Chr.), und er soll dieses Jahr enden. Und damit den Weltuntergang einleiten. Es gibt viele Theorien über dieses "Ende". Manche sagen die Aliens kommen (wieder), andere dass da Niburu in die Erde kracht...

Doch was wird da passieren?

Man geht von folgendem aus:

  • Niburu
  • Sonnensturm
  • Aliens
  • Erdbeben
  • Hypervulkanausbruch
  • globaler Waldbrand
  • Polarumkehrung
  • etc.

Fangen wir nicht gleich mit dem spannensten an ;) Fangen wir an mit dem Sonnensturm. Diese These stellt sich erst seit dem im Film "2012" ein Sonnensturm ausbricht, welcher die Ozeane verdunsten lassen. Doch der schwerste Sonnensturm, in der Geschichte der Aufzeichnungen hat zwar gereicht um Telefonmasten zu schmelzen (wegen einer technischen Fehlers deswegen), hat aber keinen Liter Wasser verdunstet. Zwar kann Sonnenwind, wenn es das Magnetfeld durch dringt das menschliche Gewebe schaden, aber die Mayas konnten das nicht vorraussagen.

Aliens, das ist lächerlich ;) Es waren noch nie Ausserirdische auf der Erde. Entweder sie verstecken sich und machen das schlecht, oder sie wollen gesehen werden, und machen das auch schlecht (irgendwie merkwürdig für eine Superintelligente Spezies).

Erdbeben haben ihren Ursprung unter der Erde. Wenn 2 Kontinentalplatten gegeneinander reiben, entsteht Energie, die durch ein Erdbeben gelöst wird. Doch um ein Erdbeben zu machen, welches die menschliche Rasse ausrottet, oder sogar den ganzen Planeten zerstört müssten die Platten so schnell sein, dass man die Bewegung eindeutig sieht, und in den nächsten 70 Tagen werden wir das nicht schaffen...

Hypervulkane sind Weiterleitungen von dem Begriff Supervulkane. Das sind Vulkane, welche Magmataschen von der Größe eines Mittelgebirgsberges haben. Wenn dieser ausbricht wird die Atmosphäre voll mit Staub und Dreck sein. Das Klima wird sinken, und es gibt eine Eiszeit (die letzten Hunderte Ausbrüche haben wir aber überlebt). Man kann zwar nicht berechnen, wann einer ausbricht, aber man kann durch Messungen ein ungefähren Zeitraum sagen (ein paar Hundert Jahre) und in den nächsten Hundert Tagen ist auf jeden Fall kaum Gefahr. Und wegen der Hypervulkanen, die sollen Magmataschen von der Größe Hessens haben. Doch man hat keine solche entdeckt und in 60 Tagen kann sich sowas nicht füllen.

Globale Waldbrände sind einfach Waldbrände auf der ganzen Erde. Als Beweise wollen Leute eine Vielzahl von Waldbränden haben, die im Sommer waren (Kanarische Inseln, Südkalifornien, ...) Doch es sind keine zusammenhängende Waldstücke. 2 Waldstücke können in manchen Gegenden Hunderte Kilometer entfernt sein. Und in Mitteleuropa sind wir sicher. Durch die Förste, welche sich über ganz Deutschland erstrecken, können höchstens ein paar Förste das Brennen anfangen.

Bei einer globalen Umkehrung hebt sich das Magnetfeld langsam auf, ist ganz weg und wird langsam wieder stärker. Im Schnitt passiert das alle 100.000 Jahre, aber der letzte war 770.000 Jahre her. Doch es gibt bisher keine Anzeichen dafür, was bedeutet, dass die nächste komplette Aufhebung frühstens 2300 sein kann.

Jetzt zum spannensten: Niburu! Der zehnte Planet! Niburu soll am 21.12.12 in die Erde krachen, und sie pulverisieren. Er soll sich bis zu einem Lichtjahr von der Erde entfernen, dann die Erdbahn kreuzen und wieder zurückkehren. Diese Umrundung dauert nach den Theoretikern 4.600 Jahre. Wie groß der ist, da streiten sich die Geister. Er soll die Größe vom Mars haben, bis hoch zu der Größe des Saturns. Nur da gibt es zwei Probleme. Erstens hätte seine Schwerkraft (egal ob Mars-/ oder Saturngröße) sich bemerkbar gemacht, und er wäre längst der hellste Stern am Himmel.

Und das beste: Der Maya-Kalender endet nicht am 21.12.12! Denn da wiederholt sich nur der größte Zyklus der Mayas. Vergleichbar mit unseren Wochen, Monaten und Jahren wiederholen diese sich immer wieder. Dieser größte Zyklus ist das selbe. Nur weil er so lang ist wird er mit besonderen Dingen in Zusammenhang gebracht. Das ist das selbe, als würde ich sagen am 1.1.13 wird die Welt untergehen! Und man hat sich verrechnet. Der Maya-Kalender "endet" am 23.12.12. Es gibt sogar Mythen, die nach diesem Datum geschehen und damit keinen Zusammenhang haben.

Doch wer hat das dann alles erfunden mit dem Weltuntergang? Wie bei fast allem ist an vordester Spitze ein Geldeintreiber. Diese sind in diesem Fall die Medien und Sekten. Die Medien machen Dokus, Filme, etc. mit diesem Thema. Die Sekten sind da noch viel fieser. Wer einer Sekte beitritt, muss oft seinen Besitz an die Sekte abgeben, seine Freundschaften beenden und für die Sekte arbeiten. Doch wenn man aussteigen will, kostet das ein paar Tausend Euro. Doch da sie es nicht haben, können sie nicht austreten... Die Medien ziehen aber auch ihren Vorteil draus.

Hoffe ich habe geholfen, LLG MImosa1

Mimosa1 29.10.2012, 18:24

Selbstverständlich kann am 21.12.12 die Erde von einem großen Asteroiden getroffen werden, nur so ein katastrophaler Einschlag kommt nur im Schnitt alle 140.000.000 Jahre vor, sodass die Wahrscheinlichkeit, dass dies an diesem Tag passiert bei 1 : 51.100.000.000, somit also sehr niedrig.

Und noch etwas zu dem Film "2012", dort wird gesagt, dass wir von einem Sonnensturm getroffen werden und die Neutrinos die Erdkruste aufheizen, sie bricht und verschwindet. Bei einem Sonnensturm werden wirklich Neutrinos produziert. Doch Neutrinos sind so klein, dass sie Zwischen den Atomkernen einfach vorbeihuschen. Damit können sie Materie einfach durchqueren. Würde ich jetzt 100 Trillionen Trillionen Neutrinos den Auftrag geben, eine Million mal die Erde zu durchqueren würden im Schnitt maximal 3 hängen bleiben.

0
FoGaFo 13.12.2012, 19:54
@Mimosa1

Du hast die anderen 20 Sachen vergessen ;-) Geh auch Weltuntergang.Org :D das es diese Seite gibt wusste ich auch nicht ^^

http://www.21dezember2012.org/

Und immer schön runterscrollen

PS: Ich glaub auch nicht dran

PSS: Ich habs selbst nich gelesen :D

0
JoGerman 22.12.2012, 01:10
@FoGaFo

@fagofa: Der Countdown auf der Seite ist abgelaufen und das Forum ist offline.
Nun weiß man, was man von solchen Seiten zu halten hat.
Ich wusste das schon vorher.

0

natürlich nicht. die Welt ist wieder einmal nicht untergegangen wie schon so oft. auch haben die Maya oder ihre Götter nie behauptet daß die Welt untergeht. das ist ihnen nur reininterpretiert worden. Die Welt sollte schon so oft untergehen daß es sogar ein Spaßlied darüber gibt: Am 30 Mai ist der Weltuntergang wir leben nicht mehr lang. ein hatten alle Untergänge gemeinsam: Keiner ist eingetroffen.

Es gibt so viele Methoden die Erde an einem Tag untergehen zu lassen... In knapp 20 Jahren soll ein Meteorid, der so groß wie der Mt. Everest ist der Erde nah kommen... Da wär die Erde kaputt. Tatsache ist, dass du nicht ales glauben sollst. Die Maya haben sich geirrt und die Medien alles hochgepusht. Fertig!

Wissenschaftler haben bewiesen, dass es zu keinem besonderen Ereigniss kommt. Nur dass es eine ausergewöhnliche Planetenkonstellation gibt, das ist bewiesen. Wir sollten trotzdem hoffen, dass sich etw. ändert. Und zwar unsere Gesellschaft... Denn wenn wir so weiter machen geht nicht die Welt sondern die Menschheit unter.

  1. Wann haben die Mayas das denn gesagt? Niemals. Aber das dem nicht so ist wurde bereits mehrfach hier geschrieben.

  2. Bevor sowas passiert, ist es wahrscheinlicher das die nächste calderenbildende eruption des yellowstone vulkankomplex ausbricht u dafür sorgt das beinahe der ganze Himmel mit Asche bedeckt ist. Sagen wir mal so fast 1 Jahr lang. Die Tiere durch die permanent Nacht keine Nahrung mehr hätten, infolgedessen sie sich selbst auffressen und unsere Nahrung so auch nicht mehr vorhanden ist. Aber selbst das, tät uns im schlimmsten Fall evolutionär etwas zurückschießen.

SmartSirius 29.10.2012, 18:41

Die Nahrungsmittelknappheit ist aber nicht das, woran du dann sterben wirst! Nein. Es wird eine neue "Kleine Eiszeit" geben. Und die wird dann würd ich jetzt mal schätzen alleine 50% der Menschen dahinraffen. Die durchschnittliche TEmperatur wird um 10 °C fallen, das heißt, dass im Sommer statt 30 °C nur noch milde 20 °C erreicht werden. Und im Winter, der sagen wir mal normalerweise -5-10°C kalt ist, sinds dann - 20°C durchschnittlich. An manchen Ecken gibts im Winter jetzt schon - 20°C, das heißt, da wären es dann -30°C und damit so kalt, dass man innerhalb weniger Minuten im Freien erfrieren kann.

Die Nahrungsmittelknappheit ist zwar auch nicht ohne, aber bedenke, dass selbst im Herbst dann kaum noch was wachsen würde. Indirekt durch die störende Kälte werden sehr viele Ernten ausfallen. Aber sterben werden die meisten an der Eiszeit-Kälte. Sieht man auch sehr schön im Film "The Day after Tomorrow". Und so kalt ist es da auch wieder nicht, das sind -50°C oder so. Schon bei um die -20°C gefriert die Lunge im Inneren, wenn man nicht aufpasst. Also ja, da kann man sehr schnell sterben.

Ansonsten ist die Antwort aber korrekt - bedenke aber - es ist nicht gesagt, dass der Schleier der Aschewolke schon nach 1 Jahr wieder wegzieht. Der kann auch 3 Jahre andauern! Das ist unterschiedlich und wetter/Klimaabhängig.

0
beemaya 30.10.2012, 15:52
@SmartSirius

danke für deinen kommentar (ernsthaft) ich bin kein wissenschaftler, hab nur versucht logisch zu argumentieren. darum ja auch die annahme

selbst das, tät uns im schlimmsten Fall evolutionär etwas zurückschießen.

u ja, man könnte bestimmt noch pilzähnliches zum wachsen bekommen

☺ aber schön, das ich doch nicht so dusselig bin, wie ich manchmal denk ☺

0
beemaya 30.10.2012, 15:57
@beemaya

ps- in meiner heimat war es im winter manchmal bis zu -45 Grad, ich persönlich mag das =) aber hast schon recht. die meisten u ohne unterkunft u auf dauer würden viele erfrieren

0

Genau, darum zahle ich auch keine Miete und Strom mehr, kann mir ja dann eh keiner mehr was. Und Weihachtsgeschenke brauchen wir auch keine kaufen.

Obacht!

An alle deren Welt am 21.12.2012 untergeht:

Bitte vorab Bankguthaben, Wertpapiere & Edelmetalle entsorgen, bin gerne behilflich:

Bitte Überweisung (Konto wird gerne vorab übermittelt ) oder Kontaktaufnahme:

Kraftfafrzeuge (bitte mit vollständigen Papieren, Schmuck und sonstige bewegliche Werttsachen werden von mir abgeholt (am 22.12. 2012 oder später).

Werde Euch alle in guter Erinnerung behalten!

Mimosa1 29.10.2012, 18:25

Ich bin auch behilflich. Und wehe du spendest! Bis das ankommt ist die Welt untergegangen und niemand hatte was davon!

0
SmartSirius 29.10.2012, 18:43

Der Euro ist dann ohnehin wertlos. Das einzige was man bald mit dem Euro noch machen ann: Ab in den Ofen, die schönen Scheine. Als Heizmaterial war die Währung schon 1920 noch zu gebrauchen. Damals waren einfach die Geldscheine billiger als Holzbrickets/Holzkohle/Holz ;)

0
SmartSirius 29.10.2012, 18:43

Der Euro ist dann ohnehin wertlos. Das einzige was man bald mit dem Euro noch machen kann: Ab in den Ofen, die schönen Scheine. Nur als Heizmaterial war das Geld 1920 noch zu gebrauchen. Damals waren einfach die Geldscheine billiger als Holzbrickets/Holzkohle/Holz ;)

0

oder es kommt der 3. Weltkrieg

Wheee in 3 tagen isses soweit xDxD

Wenn die Welt wirklich untergeht fress ich ein Besen -.-'

Das kann niemand wissen... abwarten und dann sehen.

Was möchtest Du wissen?