Geht Deutschland den Bach runter?

...komplette Frage anzeigen

30 Antworten

Deutschland geht den Bach runter wenn sich nichts ändert, aber für veränderung bracuht es Mut was die Deutschen Bürger aber nicht haben, Sie jammern aber nehmen alles hin was die Politiker machen und Entscheiden.

Es gibt schon eine Alternative, doch dazu bracuht es Mut den die Deutschen bürger nicht haben Sie jammern über die Entscheidungen der Politiker, doch wer hat diese denn gewählt?? Die die jammern und schimpfen, wenn Die Bürge rvon Deutschland was verändern wollen oder besser gesagt Müssen dann sollen Sie langsam den Mut aufbringen und mal nich tCDU /CSU FDP oder SPD zu wählen. Die Bürger müssen eine Partei wählen die für das eigene Land die eigenen Bürger eintritt und nicht Millarden mit der Schaufel in s Aulsnd schleudert und um das wieder rein zu bekommen die Steuern zu erhöhen ect.

Ich bin selber Deutscher und lebe in der Schweiz und bin glücklich hier, nach Deutschland zurück? nie wieder.

Z.B in der SChweiz bekommst Du nur für 2 Jahre Arbeitslosen Geld dannach ist schluss und wenn Du Ausländer bist und keine Arbeit hast musst Du das Land verlassen was ich persönlich sage auch richtig ist, aber wenn ich mir Deutschland ansehe (ich bin kein Rasisst)aber wie viele von den Hartz V und Sozialleistungsempfänger sind Ausländer?

Persönlcih würde ich auch nicht Arbeiten gehen weenn ich mehr Arbeitslosen Geld bekämme als Lohn.

Es gibt schon eine Alternative, doch dazu bracuht es Mut den die Deutschen bürger nicht haben Sie jammern über die Entscheidungen der Politiker, doch wer hat diese denn gewählt?? Die die jammern und schimpfen, wenn Die Bürge rvon Deutschland was verändern wollen oder besser gesagt Müssen dann sollen Sie langsam den Mut aufbringen und mal nich tCDU /CSU FDP oder SPD zu wählen. Die Bürger müssen eine Partei wählen die für das eigene Land die eigenen Bürger eintritt und nicht Millarden mit der Schaufel in s Aulsnd schleudert und um das wieder rein zu bekommen die Steuern zu erhöhen ect.

Ich bin selber Deutscher und lebe in der Schweiz und bin glücklich hier, nach Deutschland zurück? nie wieder.

Z.B in der SChweiz bekommst Du nur für 2 Jahre Arbeitslosen Geld dannach ist schluss und wenn Du Ausländer bist und keine Arbeit hast musst Du das Land verlassen was ich persönlich sage auch richtig ist, aber wenn ich mir Deutschland ansehe (ich bin kein Rasisst)aber wie viele von den Hartz V und Sozialleistungsempfänger sind Ausländer?

Persönlcih würde ich auch nicht Arbeiten gehen weenn ich mehr Arbeitslosen Geld bekämme als Lohn.

Na sicher, nur sehr langsam. Verursacht durch staatliche Finanzreserven, die wiedereinmal falsch investiert wurden. Es wurde damit nicht die wirtschaft gefördert, sondern das Eigentum der "Habenden" geschützt. Das Volk selbst spielt bei politischen Entscheidungen nur eine unerwünschte Nebenrolle, um den Schein gegenüber der Weltöffentlichkeit zu waren. Alle Medien beschränken sich auf die Verbreitung von Halbwahrheiten und Politiker vertuschen mit immer besseren Lügen die wirkliche Situation. Es werden Gesetze, bis hin zum Grundgesetz geändert, oder neu verfasst. Ziel ist es, den Frei- und Entscheidungsraum des Volkes weiter zu beschränken. Massgeblich ist jedoch, dass die Politik dieses Landes unter der "Fuchtel" der Kartelle steht. Der Grund dafür liegt auf der Hand- sie werden von dort bezahlt. Deutschland entwickelt sich zum Billiglohnland. Dies ist das wirkliche Ziel von Staat und Regierung gemeinsam mit Investoren und Kartellen. Mehr Gewinn, durch weniger Investition. Maschinen ersetzen Menschen. Freiwerdende Arbeitskräfte werden kaltgestellt und am Ende mit Hartz vier abgespeist. Die Kaufkraft sinkt, die Preise steigen und kein Ende in sicht. Das Volk blutet für die bürgerfeindlichen Entscheidungen von Politik und Regierung. Wir werden diese Tatsache auch in Zukunft erdulden müssen, oder dagegen kämpfen. Dann sind wir allerdings Staatsfeinde und werden auch wie solche behandelt.

Volle Zustimmung!

Schade, daß ich für diesen Beitrag nur einen Punkt vergeben kann.

0

Schon wer seinem gesunden Menschenverstand folgt, kann nur zu dem Schluß kommen, dass es nur noch bergab gehen kann. Die fetten Jahre sind vorbei, die sowieso nur auf Pump fett wurden! Das Denken der Bevölkerung ist durch vielerlei Einflüsse degeneriert und träge, und es wird das eigene Wohlbefinden durch Dritte eingefordert. Es gibt übrigens einschlägige, auch ältere Literatur, die sich mit dieser Problematik auseinander setzt und schon damals belächelt oder ignoriert wurde. "Aufstieg und Fall der großen Mächte", "Parkinson´s Gesetz", "Die Grenzen des Wachstum´s".

Grenzen des Wachstums kann man ertragen,nicht falsche Entscheidungen der Politik.

0

Zustimmung!

0

Wir schauen auf die Griechen und sagen ,selber schuld.Wir schauen auf andere und sagen selber Schuld.Sind wir nicht auch selber Schuld bei dem was wir erleben?Unsere Uneternehmer haben keine Moral und Ethik.Man diskutiert an allen Themen vorbei.Sie haben sich nur an Amerika orientiert.Was Amerika gemacht wissen wir heute alle.Sie machen den norlen Menschen arm trotz Ausbildung.Sie verschieben alles Geld (unverschämte Gehälter und Binis)nach oben in die Führungsetagen.Rauben dem Staat Einnahmen durch geringe Löhne und Steuerersparnisse.Sie rechnen sich so lange runter bis sie keine Steuern bezahlen müßen.Der Staat verliert viel Geld und holt es sich an Stellen wo er nichts zu suchen hat.Baut einen aufgeblähten Beamtenapperat auf den er nicht mehr bezahlen kann wie bei den `Griechen.Weitet das Sozialnetzt so aus das er sich selber die Luft nimmt.Daran sind wieder die Unternehmer Schuld. Aber die Politik ist dazu da es zu regeln.Sie wird durch die Lobbyisten so bearbeitet,dass der Politik der Durchblick erschwert wird.Siehe Herr Westerwelle.Die Bürger wählen,aber sie wissen nicht was nach der Wahl herauskommt.Wie ein Kinderüberraschungsei ist die Wahl.Du wählst eine Partei und mußt dich überraschen lassen mit wem sie zusammen kommt und die Politik in einem Koaltionsvertrag aushandelt! Wie soll der Bürger das noch ertragen oder wissen wie er wählen soll?

Nicht nur Deutschland geht den Bach runter, man sieht es fast auf der ganzen Welt. Ein Bürgerkrieg wird es hier mit Sicherheit nicht geben.

Wie oft habe ich von Leuten gehört: "Wenn das und das passiert, dann knallts in Deutschland!" und? Es ist passiert und die Leute haben nur gemeckert, dann kam der nächste Mist und die Sache war vergessen.

Zu DDR-Zeiten war die Mauer und die hatte den einen Vorteil, dass man gesehen hat gegen was man kämpft. Heute sind diese Mauern nur noch im Kopf und die vergisst man schnell, aber sie bleiben trotzdem bestehen.

Ich hoffe es passiert trotzdem bald etwas, weil so kann es einfach nicht weitergehen.

Das der zu verzeichnende Trend letztendlich zu einer weiteren Verarmung weiter Teile der Bevölkerung führen wird ist sicher. Wenn hier von einem drohenden Bürgerkrieg gesprochen wird, ich glaube nicht das es hierzu kommen wird. Letztendlich ging es dem deutschen Volk in seiner Geschichte schon weitaus schlechter und doch hat es sich, in seiner typisch deutschen Art immer in sein Schicksal ergeben. Doch kommen wir zu den Politikern. Ob CDU/CSU, SPD, Grüne oder FDP, alle haben mit ihrer Regierungsbeteiligung zu den jetzigen Umständen beigetragen. Und doch werden sie immer wieder gewählt. Gibt es Alternativen? Es gibt sie, jedoch weden sie nicht in ausreichendem Maß gewählt. Warum ist dem so? Weil man nichts so haßt wie Veränderungen. Ehrlich, glaubt jemand das die etablierten und sich bei der Regierungsstellung abwechselnden politischen Organisationen nun plötzlich von Weisheit erleuchtet, den Kurs ändern? Und können andere, nehmen wir mal die Linke wirklich noch weniger für das einfache Volk tun? Schaut euch die Partein an, die Gewerkschaften, alles ist eng miteinander verknüpft. Politiker sitzen in Aufsichtsräten, werden sofort nach dem Ausscheiden aus der Politik mit hoch dotierten Beraterverträgen bedacht, haben Nebenjobs. Also nochmal, was erwartet man, wer soll hier etwas ändern? Ich sehe da augenblicklich keinen.Und wie war doch jener Ausspruch, " Denk ich an Deutschland in der Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht."

Leider deutet alles, dass du und die Anderen recht haben. Ich fürchte nur eins- es kann zu einer Hyperinflation kommen, habe es schon in den 80, als ich noch in Polen lebte erlebt, zum Schluß verdienten wir Millionen, es war aber ein Haufendreck wert. Nach 10 Jahre Arbeit war mein Ersparniss-1000DM, Leute die einen Bausparvertrag hatten kauften sich nach dem Geldumtausch 2 Schachtel Zigaretten dafür. Es ist kein Scherz!!! Nur Eins ist sicher, wenn wir nur reden, dann....Ändern wir Nichts. Gruß an Alle die sich noch Sorgen machen.

Zitat: Die fehlende Vermittlung von Werten hat in meinen Augen zu einem ausgeprägten Egoismus geführt, und das quer durch alle Schichten.... Sehe ich genauso wenn Alle mit anpacken würden und bei sich die situation verbessern würden wären wir schon weiter!!!! Zum Bürgerkrieg: Sehe ich jetzt schon langsam bei Jugendlichen!!! Die denken sich wenn das die anderen Großkonzerne vormachen ziehen wir nach.... Leider!!!

Deutschland geht nicht erst jetzt den Bach runter. Weder diese Regierung, noch die Regierung(en) vor dieser und auch die zukünfitigen Regierungen werden etwas ändern. So lang in Deutschland Gesetze entworfen werden die schon im Entwurfsstadium verfassungswidrig sind, und zu dem zum Nutzen der Politiker, und nicht zum Nutzen der Bürger sind, so lang wird Deutschland nicht wirklich lebenswerter.

Politiker sollten das Volk, also Bürgerinnen und Bürger vertreten, hier stelle ich mir die Frage wann die damit mal anfangen wollen?

Volksentscheide gibt es in Deutschland nicht, hier wäre die Frage interessant warum nicht?

Ich könnte da ein Buch drüber schreiben was in Deutschland alles schief läuft.

Aber den Deutschen scheint es bis auf eine kliene Minderheit richtig gut zu gehen, denn wenn dem nicht so wäre, dann wären täglich große Demonstrationen in Deutschland, oder mache ich da einen Denkfehler?

so isset!

0

Ja, das kommt zum Krach! Hier ist ja viel mehr noch in Bewegung: Das große Lügen und Betrügen durch Westerwelle und Co. , zu Guttenberg. Keiner sagt was! Das Geplänkel von Gabriel ist ja auch verdächtig und ist im Stile: Ach, wie ist die süß und lieb - die Bundeskanzlerin. Die ist ja die Größte - die weiß nichts mehr - findet auch keine Schule, wo sie sich qualifizieren könnte. Sie sitzt aus und aus, läßt sich von der FDP verspotten und an der Nase rumführen. Was macht Monchichi Rößler mit der? Sowas kann's ja nicht geben. Und die katholische Kirche mit ihrem Saustall - das tut weh. Ich trete jetzt aus! Mir reichts für immer. Das kommt ganz schlimm. Deutschland wird das Opfer der Taliban - in Wirklichkeit der miesen CDU- und FDP- Politik!

Deine Aufzählung kann ich nur unterstützen. Doch nützt es nichts Mängel zu erkennen, man muss auch etwas dagegen zusetzen haben. Etwas sollte den intelligenten Bürger doch von Westerwelle unterscheiden :-). Ich setze mich seit Jahren für ein bedingungsloses Grundeinkommen (BGE) ein, und noch nie wurde so laut darüber diskutiert wie heute. Mach Dich schlau, engagiere Dich, wofür auch immer und arbeite an wesentlichen Veränderungen mit.

Dann geht Deutschland sicher nicht den Bach runter!

jap,ich glaub schon :( ich meine....schau sich einer z.b. die politiker an,wir haben nen außenmenister der kein englisch spricht...oder zumindest nicht gut!

alles klar, Deutschland geht wegen der englischen Sprachkenntnisse des Außenministers den Bach runter. Wenn ich hier eine Stunde lese, kommen mir andere Gründe, weshalb es bei uns so aussieht.

0

Ich glaube an das gute im Menschen und ich sehe zum glück auch das ein teil der deutschen jugend die LÜGEN und INTRIEGEN der KONZERNE und POLITIKER durchschauen und sich gegen wehren!!!

Eher trocknet der Bach aus. In Berlin und den östlichen Ländern wird es in 10 - 20 jahren zu wenig Fachkräfte geben. Also findet dann fast jeder Arbeit, der lesen und schreiben kann.

Wart erstmal ab...xD

0
@LeniiF

Schon jetzt gibt es in Berlin und Brandenburg mehr besetzte Arbeitsplätze als je zuvor. Lasst euch doch nicht in Panik schicken!

0
@Glienicker

Und mit was für Löhne werden die meisten abgespeist ? Die ganzen Zeitarbeitsfirmen gehören abgeschaft, weil das längst an Sklavenarbeit erinnert. Manche Job machen daher auch keinen Spaß. Wie soll man da auf positive Gedanken kommen ?

0
@wovo1961

Sie wurden erfunden um die Arbeitslosenzahlen auf einen niedrigen Stand zu bekommen.So verbreitete man politischen Erfolg.Man versucht ständig uns zu manipulieren oder zu täuschen.

0

Das ich nicht lache...

0

Der Hohn schreibt Geschichte!

0

ich denke ja, und das griechenland in den medien so aufgebauscht wird lenkt natürlich ab (das heißt naturlich nicht das griechenland gut geht)

Griechenland zeigt wie es gehen kann wenn man zu lange wartet und falsche Entscheidungen trifft.

0

Das kommt dann davon, wenn man Firmen ins Ausland verlegt weil andere billiger produzieren aber dann die Qualität absackt. Qualität hat nun mal seinen Preis. Aber das haben die da oben noch nicht verstanden weil die den Hals nicht voll bekommen. Solche (windigen) Manager sollte man abrasieren anstelle des kleinen Mannes der für seine Qualität bürgt.

schaust du bei deinen Einkäufen nicht auf den Preis???

0
@Praline

Es ist günstiger 1x für etwas vernünftiges auszugeben, statt jedesmal billig dazu kaufen zu müssen. (Ich rede hier nicht von Lebensmitteln).

0

Nein ,das Geld und die Gehälter werden falsch aufgeteilt.Oben werden Millionen verteilt die unten rausgepresst wurden mit Argumenten wo einem schlecht wird.

0

dogit Hast vollkommen recht;-)

Die Politiker bekommen den Hals nicht voll genug mit Geld stehn an einem Pult machen bla bla bla ...bla bla bla und nix kommt dabei rum ..irgendwann kommt in den Nachrichten hundert pro die Nachricht Politiker bei seiner rede erschossen wie der Präsident damals in den USA.es geht so nicht weiter.wir müssen was machen auf die Straße rennen und Aufstände machen.

Was möchtest Du wissen?