Geht der Tinnitus wieder weg?

4 Antworten

Ja er kann weggehen. aber du brauchst absolute Ruhe. Jedoch zur Sicherheit geh mal bitte zum HNO-arzt(warst du ja schon also alles gut :)). lg Berti VIEL GLÜCK

danke!

0

Hey

Ich weiß wie du dich fühlst, denn ich habe seit mehr als 3 Monaten einen Tinnitus. Bei mir ist jedoch die Ursache noch Unbekannt!!! -.-

Also ich habe eig. schnell gehandelt und bin sofort zum HNO Arzt gegangen, jedoch war ich bei einem Idioten -.- (der nur auf geld aus war und mir anch dem ersten Termin mich 1 Monat warten ließ -.-

Jedoch bin ich jetzt bei einem anderen HNO Arzt und der hat gesagt bei mir HILFT KEINE INFUSION DA ICH ES SCHO N LANGE HABE. HÄTTTE DAMALS MEIN ANDERE HNO ARZT MIR SOFORT EINE GEGEBEN WÄRE ER HEUTE BESTIMMT WEG!!!!!!!

So du hast auch gut gehandelt und bist auch direkt zum arzt gegeangen. Sieht soweit ganz ok aus. Infusion hilft aber auch nur wenn man es seit kurzen hat (wie in deinem FAll)

Keine Sorge es wird dir bestimmt helfen! Und falls nicht würde ich dir empfhelen Nochmal zu deinem Hausarzt gehen und dich mal checken lassen. Geh auch dann mal zum Radiologen.

ICH DRÜCKE DIR FEST DIE DAUMEN!!!!

Alles alles gute!

Ich stehe immer für weitere Fragen zu verfügung!!!

0
@123456000

danke und tut mir leid für dich! Ich hoffe, es wird bei dir besser! Seit der ersten Infusion gestern habe ich auch das Gefühl, dass es besser ist! :)

0
@Kadii

danke erstmal ;-)

Das hört sich doch Super an. Wie lange geht deine Infusion?? Wie viele tage noch??

0
@123456000

Ich bekomme jetzt glaube ich noch vier Infusionen.. Eine Infusion geht bei mir ungefähr eine halbe bis dreiviertelstunde. :)

0

Bei mir ist der Tinnitus weggegangen. Ich habe die TinnMusic-Therapie gemacht, bei der die Tinnitus-Frequenz aus der Musik herausgefiltert wurde. Ich hatte vorher natürlich auch Infusionen und Kortison, das hatte zumindest bei mir nicht geholfen. Aber mit dieser gefilterten Musik habe ich den Tinni weggekriegt! Gute Besserung und viel Glück!

Danke! :)

0

Nebenwirkungen einer Tinnitus-Behandlung durch Kortison-Infusion?

Meine Mutter leidet unter Tinnitus und wird jetzt mit Kortison via Infusion behandelt. Welche Nebenwirkungen können dabei entstehen? Habt ihr als Betroffene die Infusionen gut vertragen?

...zur Frage

Tinnitus nach Konzert, was tun?¿¿¿?

Ich war vorgestern am AC/DC Konzert und hab seitdem ein leichtes Pfeifen in Ohr. Ich här es aber nur wenn ich meine Ohren zuhalte oder wenn es still ist. Es ist nicht sehr laut. Ich hab im Internet gelesen, dass man erst nach 48h zum Arzt gehen soll, es pfeift aber immer noch. Wenn ich jetzt zum Arzt gehe muss ich ins Krankenhaus oder kann ich wieder gehen und was kann er tun? Euer Pädy

...zur Frage

Tinnitus wegen Loch im Trommelfell geht das wieder weg?

Hallo, ich war beim HNO Arzt und der hat mir Tropfen gegeben weil ich eine entzündung hatte und jetzt ist entzündung weg aber ich habe noch ein Loch im Trommelfell , welches in etwa einem Monat operiert werden soll weil es nicht allein zuwächst. Ich habe das Geräusch etwa 1Monat und er ist schrecklich und ich muss mir immer vorstellen wie mein Leben ohne das Geräusch war und ich bin jetzt immer richtig genervt und habe probleme mich zu konzentrieren. Ich habe auch sehr angst das dieses Pipen nach der OP nicht weggeht und ich weiß auch nicht was ich machen soll wenn es dannach noch da ist. Ich wollte fragen ob ihr Erfahrungen habt und ob es wieder weggeht. Ich bin erst 14 und ein pessimistischer Mensch

...zur Frage

Hoffnungslos hörsturz tinnitus / kein schlaf HILFE

Hallo ich hatte vor 1,5 wochen eine mittelohrentzündung mit eiterausfluss und hatte davor einen tinnitus als vorwarnung glaub ich und ich habe antibiotika bekommen nach 2-3 tagen war das ohrgeräusch weg und nach 2-3 wieder da und ich war wieder beim HNO und er gab mir arlevert durchblutungsfördernde tabletten und heute ist erst der 2te tag und ich sehe keine besserung ich war gestern im krankenhaus und habe da gekotzt und seitdem ist der tinnitus lauter und links wird er irgentwie auch stärker gestern gab die hno ärztin im krankehaus kortison seit heute nehme ich die aber keine besserung bis jetzt alle tabletten einfach ncihts ich kann nicht schlafen ich mache mich total kaputt ich verliere jede hoffnung und gehe extra raus um frische luft zu bekommen aber nichts...

Was soll ich nur machen ich bin erst 15 ich weiß nicht was ich machen soll

mir kommts so an als würde mein Leben zusammenfallen ich weine jeden tag und beete das der weggeht aber nichts am montag hab ich wieder ein termin beim HNO und hoffe das sich bisdahin ansatzweise verbesserungen zeigen.

 

Was soll ich machen?

wer hatte das problem? ging der tinnitus nach der heilung des hörsturzes weg was sind meine heilungschancen sind ja erst 1,5 wochen um leider. ?

 

...zur Frage

Tinnitus im liegen besser

Hi ich (15 j.) habe seit circa 3 wochen tinnitus der das Ohr schon ein paarmal gewechselt hat war auch schon beim Arzt mache auch noch Infusionen bla bla bal..,. was ich eigentlich sagen wollte ist dass der Tinnitus im liegen viel besser wird und teilweise fast weg ist, Laut Hno arzt kommt er von verspannungen im nacken und schultern hat jemand ähnliche erfahrungen?

...zur Frage

Seid zwei Wochen in behandlung wegen Hörsturz und nur minimale besserungen. Sollte ich weiter auf Infusionen bestehen ?

Hallo, ich habe vor zwei Wochen einen Hörsturz abgekriegt und wurde mit Kurtison Tabletten und Infusionen behandelt... Morgen habe ich meine letzte Infusion (insgesamt 6x bekommen).. Danach nehme ich noch Kurtison Tabletten zum ausschleichen. Ich merke immer noch das mein Gehör sich immer noch nicht erholt hat. Manchmal habe ich leichtes dumpfes Gefühl an beiden Ohren wenn mein Gehör sich mit Lauten sachen konfrontiert. Der Tinnitus am Rechten Ohr ist verschwunden aber sitzt seid einer Woche in meinem Linken Ohr fest. Wieso im LINKEN OHR aufeinmal kann Ich mir und mein HNO Arzt nicht erklären. Der Hörsturz erfolgte eigetlich am Rechten Ohr. Vorletzte Woche Samstag hats mich erwischt und am Montag war ich beim Arzt.. am Mittwoch Abend verschwand der Tinnitus am Rechten Ohr aber am Linken kam er. Jedenfalls mein Arzt meinte an Infusionen reicht es... zuviel schadet dem Körper und billig ist es ja auch nicht. Er setzt stark die hoffnung das es von alleine weggeht... Meine frage ist sollte ich trotzdem auf Infusionen weiterhin bestehen ?! Die behandlung trotzdem fortsetzten mit Infusionen oder doch drauf hören was mein Arzt sagt ? Ich bin leicht naiv und auch verunsichert was meine heilung angeht.. Aber langsam nervt es mich! Bin frische 19 und möchte endlich wieder mein Alltag im Normalzustand bewältigen...

Habt ihr schon ähnliches durchgemacht bzw. ähnliche Erfahrungen gesammelt ? Wie lange hat bei euch die Heilung angedauert ? Ist ein Dauer Tropf nicht besser für die Heilung von Hörsturzen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?