Geht das nicht auch einfacher?

 - (Mathematik, matheaufgabe, Einstellungstest)  - (Mathematik, matheaufgabe, Einstellungstest)

3 Antworten

Die Anteile am Gewinn stehen in ganzzahligen Verhältnissen zueinander, und am wenigsten bekommt offenbar Gesellschafter 2.

Ab jetzt rechnest du in "Teilen". Gesellschafter 2 erhält also einen "Teil" des Gewinns.

  • Wieviel erhält Gesellschafter 1 dann, und wieviel Herr Meyer?
  • Wieviele Teile sind insgesamt zu verteilen?

-------

Du kannst stattdessen auch ein Gleichungssystem aufstellen:

M = 2 * G_1

G_1 = 2 * G_2

M + G_1 + G_2 = 210000

und dann nach einer Variablen auflösen und die Formeln ineinander einsetzen. Das ist im Kopf aber nicht immer so einfach auszurechnen wie mit dem ersten Ansatz.

In diesem speziellen Fall ist natürlich kein Auflösen mehr notwendig. In der Musterlösung wurde der Schritt mit den drei einzelnen Formeln deshalb übersprungen.

Der einfachste Ansatz (für mich) wäre wohl wie folgt:

210.000 lässt sich durch 7 teilen, sprich 7 x 30.000 ist gleich 210.000. Du hast jetzt also 7 Teile zu jeweils ein Teil aus 30.000. Soweit so gut.

Wenn Person A jetzt doppelt soviel wie Person B bekommen soll, dann können das nur 4 Teile sein, denn Person B erhält dann 2 Teile, ein Teil bleibt für Person C übrig. Aufgabe gelöst.

210000 ist auch durch viele andere Zahlen teilbar, und nicht immer schreit einen das kleine Einmaleins so wie hier an "ignorier die Nullen und versuch es mit kleinen Primzahlen".

Die eigentliche Frage ist ja: Wie kommt man überhaupt darauf, dass es eben 7 Teile sind?

0

einfach geht so , einfacher als in der Erklärung nicht . 

Problem : man muss die Angaben von hinten her lesen, um zu einem Ansatz zu kommen .

erst die zwei Punkt - Beziehung , dann die drei Punkt

No 2 erhält 1 einheit

No 1 erhält doppelt so viel wie No2 , also 2 einheiten

Herr Mayer wiederum doppelt so viel wie Nummer 1 , also 4 Einheiten

die 210000 müssen also in 7 Teile zu 30000 aufgeteilt werden

2 30000

1 60000

M 120000

210000 zusammen

 - (Mathematik, matheaufgabe, Einstellungstest)

Was möchtest Du wissen?