Geht das mit meinem receiver?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Gehen ja...

Brauchst halt die entsprechende Antenne auf 28,2°/28,5° ausgerichtet. Derzeit bekommt man die Position recht einfach rein, in Westdeutschland langen schon 60cm, das ist aber nur noch eine Zeit so bis der neue Satellit kommt, dann wird das ganze schon wieder etwas größer.

Jenseits der Mitte Deutschlands ist da wohl unter einem Meter nicht viel zu machen.

spocky83 26.11.2012, 19:27

Nur ein Update zum Thema, nicht, dass jetzt hier einer einkaufen geht und dann ganz böse in die Röhre schaut.

Der Satellit Astra 2F ist seit dem 22.11. auf der Orbitalposition und hat einen Testtransponder aufgeschaltet, überall in der DX-Szene war das Entsetzen ziemlich groß, der Spotbeam ist wesentlich schärfer als selbst Pessimisten es erwartet haben.

Konkret heißt das jetzt folgendes:

Östlich des Rheins wirds schon anstrengend, östlich der gedachten Linie Frankfurt-Stuttgart-Bodensee wirklich anspruchsvoll und in Ostdeutschland ists nur noch mit ganz dicken Geräten machbar, Berlin scheint bis dato eine gewisse Ausnahmestellung zu sein, hat wohl eine Seitenkeule abbekommen. Im Südosten gehts etwas besser als im Nordosten, dennoch sind für einen stabilen Empfang in z.B. München 120cm wohl das absolute Minimum (was nicht heißt, dass es mit 100cm nicht auch gehen könnte, zuverlässig ist das dann wohl nicht), 150cm sind wohl zu empfehlen.

Im östlichen Sachsen oder Brandenburg könnten 180cm schon zu wenig sein. Im Rhein- und Emsland sowie das ganze Rheintal hinunter ist es aber nach wie vor kein Problem, 45cm Multytennen oder sonstiger Klimbim sind da zwar nicht mehr praktikabel einsetzbar, aber 60 oder 80cm scheinen bis dato ausreichend zu sein.

Ist alles noch mit Vorsicht zu genießen, da kann sich noch das ein oder andere Verändern, solange Astra 1N noch nicht auf 19,2° verschoben ist, würde ich abwarten.

0

Du kannst mit rein theoretisch mit jedem digitalen Satelliten-Receiver englischsprachige Sender schauen ...

Das Problem ist nur, das die meisten britischen Fernsehsender über den Astra - Satelliten auf: 28.2° Ost ausgestrahlt werden, und die meisten der Transponder, auf den die großen, wichtigen unverschlüsselten Sender laufen, mit speziellen Spot-Beams ausgestattet sind, die eigentlich nur für den Empfang für die britischen Inseln gedacht sind.

Wenn Du Dir (je nach deinem Wohnort) eine Satellitenschüssel zwischen 120 bis zu 180 cm anschaffst, sind diese Sender durchaus auch hier bei uns in Deutschland empfangbar ...

Hier siehst Du mal die Sender, die Du dann theoretisch empfangen könntest: http://www.lyngsat.com/Eutelsat-28A-and-Astra-1N-2A-2B.html

spocky83 15.10.2012, 08:25

Also so große Monster brauchst dann glücklicherweise doch nicht. Mit 180cm bekommst ja selbst im Tal der Ahnungslosen (Dresden) oder im östlichen Thüringen noch mehr als nur genug Signal.

Mit Astra 1N ist das ja derzeit ohnehin kein größeres Problem: Oberbayern, 90cm schielend mit 19,2° im Fokus? Kein Problem, inkl. dick Schlechtwetterreserve.

Interessant wirds natürlich mit Astra 2F, wenn der mal online geht. Dann wird man wieder einen effizienten Spotbeam haben, da wirds dann mindestens wieder auf Astra 2D-Niveau zurückfallen. Aber selbst dann wird man 120cm+ nur in Ostdeutschland brauchen, da könnts dann aber auch bis 2m raufgehen.

0

Was möchtest Du wissen?