Geht beim "normalen" Boxen jemand KO oder ist das nur bei Fernsehewettkämpfen so?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kann durchaus passieren, dass man selbst beim Sparring Ko geht. Es kommt eben darauf an, wohin der Schlag geht und wie fest dieser ist. Auch bei Profi.-oder Amateurkämpfen kommt es hin und wieder zu einem Ko. Meist werden solche Kämpfe durch den Ringrichter abgebrochen, so dieser Rücksicht auf die Gesundheit eines Boxers nimmt, wenn ersichtlich wird, dass einer der beiden Boxer absolut chancenlos ist und mit einem Dauerfeuer an Schlägen eingedeckt wird. Es kann durchaus auch passieren, dass mal ein Boxer durch nach einem Ko nicht mehr aufwacht und stirbt. Ist zwar selten der Fall, aber auch schon vorgekommen. Bei den grossen Profiboxkämpfen geht es nur ums Geld. Da gibt es Gagen die in die Millionen gehen. Dann spielen die Juroren auch eine Rolle, die einen Kampf bewerten. Da kommt es häufig zu Fehlurteilen, wobei ich gar nicht ausschliessen möchte, dass hinter den Kulissen Absprachen erfolgen. Wenn es um viel Geld geht, ist eben alles möglich und das nicht nur im Boxsport.

Meiner Meinung nach sollte das im Training nicht passieren. Im Zweifel sagt man dann, dass man nicht auf 100% kämpfen möchte. Dann muss der andere halt aufpassen. Du dann aber auch.
Auf Wettkämpfen kann das natürlich passieren, aber wenn du dich einfach fit halten willst, dann musst du da ja nicht hin :)

Wann wurde denn das letzte mal im Fernsehen einer so richtig auf die Bretter geschickt? Die meisten Kämpfe werden doch schon weit vorher abgebrochen. Daher wirst du einen richtigen KO nicht mehr zu Gesicht bekommen. 

Was möchtest Du wissen?