Gehört Mexiko zu Lateinamerika?

5 Antworten

Klar, zu Lateinamerika schon, aber nicht zu Südamerika. Das verwechseln ja viele Deutsche. Die setzen beide Begriffe gleich.

Ich hoffe du hast recht 😊 Dankeschön 🙈

1
@MeineFrage05

Lateinamerika sind in der engsten Auffassung alle spanisch- und portugiesischsprachigen Länder Kontinentalamerikas, von Mexiko bis Argentinien.

Oft wird der Begriff aber auch noch auf die Karibik ausgeweitet, wobei sich die z.B. Kubaner nicht als Latinoamericanos sehen, sondern als Latinos, genauergesagt Afrolatinos (Mischung aus Spaniern und Afrikanern).

Aber wie man es auch dreht: Mexiko ist auf jeden Fall Teil Lateinamerikas.

1

Lateinamerika (spanisch América Latina bzw. Latinoamérica, portugiesisch América Latina, französisch Amérique latine) ist ein politisch-kultureller Begriff, der dazu dient, die spanisch- und portugiesischsprachigen Länder Amerikas von den englischsprachigen Ländern Amerikas abzugrenzen (→ Angloamerika). In der heute üblichen Definition des Begriffs werden zu Lateinamerika nur die Länder gezählt, in denen das Spanische oder das Portugiesische vorherrscht.Dazu gehören Mexiko, Zentralamerika (ohne Belize), die spanischsprachigen Gebiete der Karibik sowie die Länder Südamerikas (ohne Guyana, Suriname und Französisch-Guayana). Die Länder Lateinamerikas haben zusammen eine Fläche von etwa 20 Millionen km², und die Bevölkerung umfasst rund 500 Millionen Menschen.

Und dann bitte die Quelle des Textes nicht vergessen .

https://de.wikipedia.org/wiki/Lateinamerika

1
@wilees

Nein hier muß ich das nicht. Denn das Urheberrecht liegt bei mir. Ich schreiben viele Artikel für Wiki wie eben auch diesen.

Hast Du nichts besseres zu tun, als hier zu Klugscheissern?

0
@Spokoj

Irrelevant - zu Deiner freundlichen Kenntnisnahme: in diesem Forum wird erwartet dass Quellen angegeben werden

0

Was möchtest Du wissen?