Gehört Fussball zu den rückenfreundlichen Sportarten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich möchte sagen, Fussball ist keine Rückenfreundliche Sportart. Wie schon öfter gesehen sind Bandscheibenvorfall und andere Verletzungen am Rückgrad bei Fussballspielern leider keine Seltenheit. Es ist eben ein Sport der alles von den Spielern abverlangt, da sind dann Abnutzungserscheinungen vorprogrammiert. Alles für den Verein geben, wenn nötig sogar die eigene Gesundheit. Von spielen beim Fussball kann keine Rede sein, es ist ein knochenharter Sport der nur für den Erfolg für den Verein und auch den eigenen lebt.

Hallo spitzmaus,

soweit ich weiß resultieren bei vielen Kindern Rückenschmerzen aus Bewegungsmangel. Wenn deinem Sohn also Fussball Spaß macht spricht wohl wenig dagegen. Er kriegt bei sinnvollem Jugendtraining genau diese Bewegung, hat Spaß und soziale Kontakte. Und schlimmer was die Fauls angeht wird es erst im Erwachsenenalter.

Wenn dein Sohn dauerhafte Rückenprobleme hat, obwohl er sich generell viel bewegt mußt du zum Arzt gehen. Dann liegt es nach meiner Meinung nicht daran, ob dein Sohn nun Fussball oder eine andere Sporart betreibt.

Grüße

Ich würde sagen "jein". Man hat ja sein training. Und im training werden alle Muskeln beansprucht,oder spezifisch trainiert.In Profivereinen werden Torwarte besonders durch Torwarttrainer geschult.

Nein, Fußball ist keine rückenfreundliche Sportart. Ich kenne einen Torwart, der hat Rückenschmerzen und Schmerzen in den Knien.

Ich würde sagen NEIN. Durch Fauels abderer Spieler oder geramle um dem Ball. beim fussball mus man schnell und beweglich sein

Was möchtest Du wissen?