Gehört es sich eurer Meinung nach so, dass der Mann beim ersten Date zahlt?

Das Ergebnis basiert auf 24 Abstimmungen

Andere Meinung 42%
Nein 33%
Ja 25%

14 Antworten

Andere Meinung

naja, also ich zahl in der regel beim ersten date. is einfach so... normal für mich. aber ich würde nicht sagen, dass es sich "gehört". frauen sind heutzutage selbstständig und nicht darauf angewiesen, dass der mann sie umsorgt. viele wollen es auch nicht dass man für sie zahlt.

daher schätze ich es sehr wenn

  • sie zumindest nach ihrem geldbeutel greift und nicht einfach so davon ausgeht dass ich zahlen muss
  • sie beim date schon weiß, dass wir uns nicht mehr treffen werden - selbst zahlen will
  • sie sich auch mal revangiert (z.b. beim nächsten date zahl)
Andere Meinung

Da ich Mädchen nie dadurch kennengelernt habe, dass ich sie in ein Restaurant eingeladen habe, stand die Frage so für mich nicht. Ich finde diese Date-Geschichte ohnehin ziemlich blöd. Da sitz man sich gegenüber und versucht herauszufinden, ob man sich interessant genug findet, um sich nochmal gegenüberzusitzen?

Bei mir ergaben sich Kennenlernen immer irgendwie bei Aktivitäten, bei denen man etwas zusammen unternommen hat: eine Wanderung mit Freunden, bei der ein neues Mädchen dabei war, ein Ski-Ausflug, ein Arbeitseinsatz, ein Mittelalter-Markt und so weiter. Alles Gelegenheiten, bei denen man sich kennenlernen, miteinander ins Gespräch kommen kann, ohne das es ein Date sein mußte.

Ansonsten bin ich der Ansicht, das man das Bezahlen situationsabhängig handhaben sollte. Ist es eine richtige Einladung, zahlt derjenige, der eingeladen hat. Beschließt man gemeinsam, ins Restaurant zu gehen, kann man abwechselnd zahlen, oder die Rechnung grob teilen. Ich kenne das so, dass einer bezahlt und der andere dann einen ungefähren Anteil rüberreicht. Das alles hängt natürlich auch immer von der finanziellen Situation derjenigen ab.

Ich zahle gern. Je nachdem, wie sie darauf reagiert bringt es die Erkenntnis, ob sie kein für mich passendes Verhältnis zu Geld hat. Hätte sie die stete Erwartungshaltung, dass Mann immer zahlt, dann wäre das nicht mein Umgang. Es muss ein gewisses Gleichgewicht möglich sein. Wenn sie Hartzer wäre, hätte sie natürlich nicht sonderlich viel Geld und da wäre auch klar, dass die Rechnungen dann eben von mir bezahlt würden. Sie würde dann andere Fähigkeiten als Ausgleich einbringen. Es muss auf Augenhöhe stattfinden.

Eine eingebildetete Prinzessin, die sich mit ein paar Euro billig kaufen lässt, lasse ich gern anderen Gemütern.

Jemanden zum Essen einladen und die Rechnung übernehmen hat doch nichts mit "billig kaufen" zu tun

1
Ja

Ich finde es schön wenn der Mann beim ersten Date zahlen

Ich finde oder bin der Meinung das zeigt das er auch Interesse an einen hat

Andere Meinung

Es wäre sexistisch vom Mann zu erwarten, dass er zahlt.

Falls er jedoch sich freiwillig dazu bereit erklärt ists okay, bin selber einer der gerne selbst zahlt, einfach weil mir das freude macht.

Was meinst du mit sexistisch ? Ist das nicht so, wie wenn man seine Freundin nach dem Date nach Hause fährt oder für eine ältere Person im Bus aufsteht. Also so eine Art "Verhaltensregel". Jedenfalls galt es in Russland als Verhaltensregel, als ich dort noch lebte. Ich weiß allerdings nicht wie es in Deutschland ist 😅

0
@Nastyaaaaa

Das Nachhausefahren ist vergleichbar mit dem Bezahlen, aber ebenfalls - theoretisch - als sexistisch aufzufassen. Das Aufstehen für eine ältere Person dagegen ein völlig anderes Paar Schuhe!

Letzteres folgt einer rationalen Logik: Jemand Älteres ist schon schwächer, gebrechlicher, kann sich schlechter festhalten - entsprechend macht es Sinn, dieser Person ein Vorrecht zum Sitzen einzuräumen.

Die besondere Behandlung der Frau durch den Mann bei Dates rührt aus einer Zeit, in der die Frauen noch lange nicht so annähernd gleichberechtigt waren wie heute in Deutschland. Sie durften nicht eigenständig arbeiten gehen und ihr Geld verdienen, beispielsweise. Da musste der Mann fast zahlen und Auto fahren - die meisten Frauen hätten sonst gar nicht die eigenen Mittel gehabt. Heutzutage ist das anders; jede Frau hier hat das Recht und die Möglichkeit, ihren eigenen Lebensunterhalt zu bestreiten. Da trotzdem zu erwarten “Der Mann muss aber zahlen und mich heimbringen!”, ist eine vergleichsweise ungerechtfertigte und durchaus auch sexistische Erwartung.

0
@Lucysyy

Das ist deine Meinung natürlich :) ich finde, dass das so richtig ist, dass der Mann die Frau sicher nach Hause bringt. In Russland hat mein Vater meinem Bruder auch beigebracht, dass er seine Freundinnen beschützen soll. Umgekehrt war ich mir auch nie zu Schade für meinen Freund einen Knopf anzunähen. Für mich persönlich ist das gerechter

0
@Nastyaaaaa

Den älteren Leuten den sitzplatz anzubieten ist wie Lucysyy gesagt hat einfach logisch, während ich nicht einsehe, dass von einer person die ihr eigenes Geld verdient einfach erwartet, dass ich zahle (ich machs zwar an sich gerne, aber es soll icht einfach so angenommen werden) und das mit dem autofahen... das macht einfach der der entweder nichts getrunken hat oder falls nur einer ein Auto hat, der der halt fahren kann.

0
@Nastyaaaaa

Ich würde das eigentlich schon unter Tatsachen fassen. Sexismus bedeutet, dass man meint, ein Geschlecht sei dem anderen auf natürliche Weise überstellt. Das tut man aktiv mit der Auffassung “Männer haben die Frauen Nachhause zu fahren und für sie zu bezahlen”. Das tut man übrigens auch mit der Ansicht “Frauen haben die / bestimmte Aufgaben im Haushalt für ihren Partner zu übernehmen” ;)

Ob man sich selbst durch solche Meinungen dann diskriminiert fühlt, ist wieder eine andere Sache. Es ist und bleibt allerdings Sexismus.

1
@Lucysyy

Dann ist das eben so. Aber wie gesagt...meiner Meinung gehört es sich einfach so und ich finde es schön. Einige mögen sich davon villeicht diskriminiert fühlen, ich finde das positiv. Meine Eltern haben zum Beispiel auch immer darauf bestanden, dass ich nach Hause begleitet werde, damit nichts passiert. Aber wie gesagt.... jeder sieht das anders :)

1
@silverBehemoth

Ich persönlich finde es einfach richtig, wenn die Jungs die Mädchen sicher nach Hause bringen und wurde selber so erzogen. Jeder denkt halt anders. In Russland gibt es auch andere Verhaltensregeln als beispielsweise in Deutschland. Meine russischen Freunde haben immer darauf bestanden, dass ich sicher nach Hause gebracht werde und ich fand es gut :)

0
@Nastyaaaaa

Ich sage nur, dass die erwarungshaltung daran sexistisch ist. Hier in Deutschland ists ziemlich sicher, die chanced dass irgend ein psychp dir auf der straße was antut ist verschwindend gering, wenn man sich nicht komplett nackig macht auf der straße oder jeden ampöbelt.

Das nach Hause begleiten ist da eher sowas wie eine nette geste um mehr zeit zusammen zu verbringen

0

Was möchtest Du wissen?