gehört die sterbegeldversicherung zur erbmasse?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

War ja kürzlich für sehr viel Geld beim Notar wegen einem Testament. Der hat das auch so gesagt. Lebensversicherungen wo ein Begünstigter namentlich benannt ist, fallen nicht in die Erbmasse - sind also außen vor.

Hab nur vergessen zu fragen, was denn passieren würde, wenn der Begünstigte selber schon verstorben ist. Aber da sollte man sich halt hin und wieder drum kümmern.

Bei Sterbeversicherungen, die ja nichts anderes wie eine reine Risiko-Lebensversicherung sind, dürfte das Gleiche gelten. Wobei bei meiner keine Möglichkeit da war, einen Begünstigten anzugeben. Da steht (stand, hab ich nicht mehr) glaub drin, nach gesetzlicher Erbfolge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von crissy1949
27.12.2015, 23:38

darf ich mal fragen wie teuer das beim notar war, das ist genau meine scheu die hohen kosten, sonst wäre ich schon lange beim notar gewesen. wieso gesetzliche erbfolge, mir hat der vs mann gesagt geld wird an die erbgen laut testament hezahlt.

0

Was möchtest Du wissen?