Gehört die Dodekaphonie zur Musik nach 1945?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Crisdo,

die Formulierung Deiner Frage ist ein wenig schwammig. Rein zwölftönig komponierte Werke nach 1945 sind mit nicht bekannt. Allerdings ist die Dodekaphonie nach ihrer 'Blüte' - so sie denn überhaupt eine hatte - nicht vollkommen von der Bildfläche verschwunden.

Frank Martin zum Beispiel stellte in einigen Werken eine Symbiose aus (freier) Tonalität und Zwölftönigkeit her, ist somit konservativ bzw. rückwärtsgewandt. Die seriellen Komponisten (Boulez, Stockhausen u. a.) haben die Zwölftönigkeit weiterentwickelt.

Somit lautet die Antwort: Ja, die Dodekaphonie gehört auch zu einem Teil der Musik nach 1945.

LG
Arlecchino

Was möchtest Du wissen?