Gehört die Diakonie zum öffentlichen Dienst (Versicherung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein - aber: Die Diakonie ist ein kirchlicher Dienst und Mitarbeiter der Diakonie werden von verschiedenen Versicherungen genauso eingestuft wie die Mitarbeiter im öffentlichen Dienst. Schaue einfach nach, wie Deine Versicherung "öffentlichen Dienst" definiert und frage gezielt nach, wenn "Diakonie" nicht explizit genannt wird. Unter Umständen hat eine große Versicherung auch eine "kleine Schwester", wo Du eine entsprechende Vergünstigung bekommen könntest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zyogen
02.07.2014, 13:59

Ach ja: Eine Versicherung, welche sich auf kirchliche Mitarbeiter spezialisiert hat, ist die "Bruderhilfe", zu finden unter http://www.vrk.de/ - eventuell läßt Du Dir mal ein Konkurrenzangebot machen.

1

Hallo,

meist hat die Versicherung für den Nachweis des Öffentlichen Dienstes einen Vordruck, den der Arbeitgeber dann auf Wunsch des Arbeitnehmers ausfüllt.

Die Diakonie gehört zu den Wohlfahrtsverbänden. Evtl. taucht in den Unterlagen dieser Begriff auf.

Gruß

RHW

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. Die Diakonie ist eine Einrichtung der evangelischen Kirchen. Die meisten Versicherer ordnen Verträge von Diakoniemitarbeitern dem öffentlichen Dienst zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Golddust1993
02.07.2014, 13:53

Also einfach beim Versicherer nachfragen?

0

öD ---> Nein - das ist eine Gesellschaft des privaten Rechts in Form eines eingetragenen Vereins:

Name:

Diakonie Deutschland - Evangelischer Bundesverband Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e.V.

Es kann aber sein, daß die eine odere andere Versicherung das auch dem öD gleichstellt (oder Rubrik Kirche etc.) - man sollte bei der versicherung nachfragen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke für eure Antworten, dann werde ich dort nachfragen! ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?