Gehört der 'Young Plan' zu den Goldenen 20ern?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Young-Plan war dazu gedacht, den Zusammenbruch der deutschen Wirtschaft zu verhindern. Die Polemik gegen den Plan erleichterte aber den Nazis den Aufstieg und die Etablierung ihres Terrorregimes.

Golden waren die 20er Jahre wegen der kulturellen Blüte, Vielfaltigkeit, Innovationen oder, wie man es sonst nennen will.

Es war die Zeit, wo man sich in Deutschland von den Katastrophen von Niederlage und Hyperinflation befreit fühlte und nicht sehen wollte, wo die neuen Gefahren lagen. Ein goldenes Zeitalter oder das Tanzen auf der untergehenden Titanic. 

Der Young-Plan war in diesem Bild der Ruf zu den Rettungsbooten: Sucht einen gemeinsamen Weg aus den Gefahren! Rettet die Goldenen 20er Jahre! Oder im Bild der Eurokrise als Rettungsschirm.

Man könnte den heutigen Ruf zu gemeinschaftlichem Handeln in der EU ganz ähnlich sehen. Nur, dass sich in der Geschichte nichts völlig identisch wiederholt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der „Young-Plan“ kann als Folge des Versailler Diktates mit zu den 20er Jahren gerechnet werden.
https://de.wikipedia.org/wiki/Young-Plan
So golden, wie allgemein dargestellt, waren die 20er Jahre gewiß nicht.
Es wurden deutsche Gebiete besetzt und wirtschaftlich ausgebeutet. Vor allem Oberschlesien und das Rheinland mit den damals sehr wichtigen Kohlevorkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?