Gehört der lose verlegte Teppichboden zur Hausratversicherung?

5 Antworten

Mit welcher Begründung will die Versicherung denn nicht aufkommen? Ist es die Allianz? Die versuchen, in JEDEM Schadenfall einen Grund zu finden, nicht zahlen zu müssen. Manche Leute lassen sich das eben gefallen....

Ist nicht nur bei der Allianz so. Provinzial ist ähnlich dämlich...

0

Schau doch mal in deinen Versicherungsvertrag, ob dein Schaden gedeckt wird. Wenn die sich einfach pauschal weigern zu zahlen, dann einfach lästig sein und zur Not auch mal frech werden und mit Anwalt drohen...dreist kommt weiter. Gilt auch bei Versicherungen. Andersrum machen die das genau so.

MoinLala,

ich habe den Eindruck (lose verlegter Teppich), dass Du Dich schon mit deinem Versicherungsvertrag auseinader gesetzt hast. Im Prinzip gibst Du die Antwort ja vor, denn wenn der Teppich fest verklebt ist, könnte man den Eindruck gewinnen, dass der Vermieter das Risiko mit seiner Wohngebäude trägt.... Frage dazu: Bist Du gleichzeitig auch Eigentümer der Immobilie? Wenn Du Mieter bist: Wer hat den Teppich eingebracht?

Übrigens: Dreist sein finde ich dusselig - auch bei Versicherern arbeiten Menschen. Und ob Allianz oder Provinzial oder Pfefferminzia... die Versicherungsunternehmen sind alle gut! Ihr scheint nur schlechte Vermittler zu haben. Allianz ist aber nach dem neuen Vorstand Dieckmann deutlich schlechter geworden, weil ja unbedingt 7.500 Menschen nach Rekordgewinnen gehen mußten. Das sollten die Kunden honorieren und auch gehen.

Gibt es ein Lösungsmittel, wenn sich ein Teppich nach vielen Jahren des Liegens mit dem Parkettboden verklebt hat?

Kein Teppichboden, nur ein Teppich, der etwa 60 Jahre auf einem Parkettboden lag und nun nach dem Entfernen viele Rest hinterließ.

...zur Frage

Muss ich in jedem Fall eine Hausratversicherung abschließen?

Ich habe aktuell ein Haus gemietet, in dem Möbel und Wertgegenstände stehen, die als Mietsache von mir genutzt werden dürfen (Specksteinofen, Einbauküche, Schränke aus Familiärenbesitz). Bin ich verpflichtet, eine Hausratversicherung abzuschließen, bzw. ist es sinnvoll, dies zu tun?

...zur Frage

Wer zahlt den Wasserschaden für das Inventar?

Hallo, in der Wohnung über mir wurde die Wasseruhr von den Wasserwerken ausgetauscht und nicht richtig festgeschraubt. Es entstand ein Wasserschaden in meiner Mietswohnung. Ich habe keine Hausratversicherung. Die Wohngebäudeversicherung des Vermieters zahlt für die Schäden an Wand und Decke. Wer zahlt den Schaden fürs Inventar (Teppich, Schrank usw)? 1. die Wasserwerke? 2. der Vermieter bzw. seine Versicherung? 3. der Mieter über mir? 4. ich? Danke für die Antwort.

...zur Frage

Wann macht eine Hausratversicherung wirklich Sinn?

Was denkt ihr, macht eine Hausratversicherung wirklich Sinn? An die, die eine Hausratversicherung haben: Habt ihr eure Hausratversicherung schon mal verwenden müssen, also Geld zurück bekommen?

...zur Frage

geklebten Teppichboden entfernen. Tipps.

Hallo, ich werde demnächsten einen Parkettboden verlegen. Aktuell ist in unserem Wohnzimmer-/Hausgang ein Teppich verklebt. Der Teppich wurde 1991 verlegt. Ich hab mich mal an einem Stück probiert. Das Teil hält leider wie ne Eins... :-(

Ich hab ein paar Bilder hinzugefügt. Ist das gepunktete, was da unter dem Teppich rauskommt bereits der original Estrich? Oder ist das noch die Unterlage vom Teppich? Bin mir da nicht ganz sicher.

Nachdem der Teppich zumindest an meinen 3 getestesten Stellen im Raum derart hartnäckig verklebt ist, gibt es Tipps, was das Entfernen erleichetert? Die zu bearbeitende Fläche beläuft sich auf ca. 40m². Ansonsten weiß ich, womit ich über Weihnachten beschäftigt bin...

Danke schonmal.

...zur Frage

Wer haftet für einen fremdverschuldeten Wasserschaden an meinem Laminat?

Guten Tag,

letzten Donnerstag entstand mir ein Wasserschaden durch die Mieterin über mir. Das Rückschlagventil ihres Geschirrspülers war defekt, sodass das Wasser durch meine Küchendecke tropfte. Da ich von der Spätschicht kam und das Ganze schon mehrere Stunden auf mein Laminat getropft sein muss (es war ein großes Rinnsal, welches dank der offenen Wohnküche von der Küche bis unter die Couch gelaufen ist), ist das Laminat an einigen Stellen aufgequollen. Durch den Trocknungsservice wurde mir empfohlen den Schaden meiner Hausratversicherung zu melden. Allerdings will mir nicht so ganz in den Kopf weshalb meine Versicherung für einen Schaden am Laminat aufkommen soll, der durch den Mieter über mir verursacht wurde. Die Zimmerdecke (neu tapezieren und malern) wird wohl von der Gebäudeversicherung übernommen, das Laminat und die dafür anfallenden Umstände (ca. 4 Wochen Auszug aus der Wohnung (Übergangswohnung o. Ä.), Möbelauslagerung (Küche und Wohnzimmer), Material und Arbeitslohn) soll aber meine Hausratversicherung zahlen? Ist dafür nicht die Haftpflichtversicherung der Mieterin über mir zuständig? Da ich so gar keine Erfahrung in derlei Angelegenheiten habe, weiß ich nun nicht wirklich, wie ich mich verhalten soll bzw. an wen ich mich wenden und etwaige Ansprüche geltend machen soll. Am Montag findet ein Temin mit dem Trocknungsservice, dem Maler- und Bodenleger und einem Gutachter statt, bei dem der Schaden noch einmal festgehalten werden soll (unter anderem Aufbohrung des Laminats, um festzustellen, ob sich Feuchtigkeit darunter gesammelt hat). Mich überfordert die Ganze Situation ein wenig.. ich hoffe Sie können ein wenig Licht in mein "Dunkel" bringen.

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?