Gehört der Islam zur Europa

...komplette Frage anzeigen

DAS ERGEBNIS BASIERT AUF 21 ABSTIMMUNGEN

Nein 38%
Ja 33%
Zum Teil 28%
Nur in Bestimmten Ländern 0%
Historisch 0%

19 Antworten

Nein

Ich würde sagen, eher nein, wobei ich allerdings einen Unterschied zwischen fundamentalistischem Islam und reformorientierterem Islam machen würde.

homme 04.05.2015, 08:00

Den letzten Teil suche ich allerdings bis heute vergeblich. - Er schein mir mehr ein Wunschgedanke von uns Europäern, denn als Realität. - Er Islam als Religion ist mit seinen Zielen so  "steinzeitlich", dass an ihm jede Reform scheitern muss. Außerdem kann man keine Religion wirklich reformieren, ohne sie gleichzeitig ihren Gehalt betreffend, zu zerstören.

5
SibTiger 04.05.2015, 09:39
@homme

Hin- uns wieder findet man Ansätze. Meist allerdings noch sehr junge Pflänzchen.

2
marylinjackson 04.05.2015, 19:22
@SibTiger

Reformorientierte Muslime werden von Muslimen bekämpft, sogar schon bei uns.

0

Die Religion ist nicht da um Menschen zu sortieren und die in Gruppen zu teilen . Egal wo sich ein Moslem Christ jude Buddhist usw. Befindet dieser Mensch ist immer noch Mensch . Egal welche Religion welche Hautfarbe oder welche Nation er/sie hat der Mensch ist und bleibt Mensch und die Religion ist ein Teil des Lebens dieses Menschen ✋🝿✌🝾lg

Zum Teil

Neben den Kopftüchern ist das größte Problem beim Islam das Alkoholverbot, welches dazu führt, dass viele muslimische Jugendliche eine völlig negative Einstellung zur westlichen Kultur entwickeln! In unserer christlich-abendländischen Kultur spielt Alkohol nunmal eine wesentliche Rolle: zum einen wegen unserer Abstammung von Griechen und Römern (Dionysos, Homers Odysee etc.)! Zum anderen trinken wir nunmal bei unseren Gottsdiensten Wein, von dem wir glauben, dass er das Blut des Sohnes unseres Gottes ist! Das können die Muslime nicht verstehen, da Allah - anders als sein christlicher Kollege - (gewollt) kinderlos ist!

Ja

Natürlich gehört der Islam als Religion zu Europa, welches die geographische Bezeichnung für den Erdteil und Subkontinent ist, auf dem wir hier leben. Das tut er bereits seit über 1000 Jahren (siehe: islamische Expansion -> iberische Halbinsel + Balkan im frühen und späteren Mittelalter). 

Er tut es also alleine historisch schon, aber auch aktuell durch die in Europa lebenden Muslime. Wie sehr er dazu gehört und wo wieviel ist wieder eine andere Frage. Das kann man nachlesen, z.B. hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Islam_in_Europa

Aber:

Islam ≠ Islamismus

Europa ≠ Europäische Union 

Und:

Islamismus und Europäische Union sind nicht miteinander vereinbar!

Ja

Ja natürlich & historisch , EU- Beitrittskandidaten sind doch Albanien und jüngst auch Kosovo, da sind doch über 40% der Bevölkerung muslimisch , in Frankreich gut um die 10%

in Bosnien und Herzegowina sind auch nicht gerad wenige Muslime 

in Serbien weniger aber auch viele Traditions-Muslime , in Griechenland, Zypern &&& gehören sie seit fast, eh und je zur völlig normalen Bevölkerung , 

die Türkei mit überwiegend Sunnitischer Bevölkerung 99,8% ist auch , nach wie vor auf der Listen der sich der EU anschließen wollenden Staaten 

marylinjackson 04.05.2015, 19:41

Seit eh und je?

Zumindest leben auf Zypern dort erst nach der türkischen Invasion 1974 zwangsumgesiedelte Muslime. Heute ist das ein Fünftel aller Zyprer.


Und nur 3 Prozent der Türkei ist europäisch. Die EU-Aufnahme das wird nichts werden.

1
himako333 04.05.2015, 20:27
@marylinjackson

ach und woher kommt denn die schöne alte Moschee..die auch schon immer Pilgerziehl für fromme Moslems war das viert wichtigste !!!.. da ist doch ein Sultan der so um 700 unserer Zeitrechung begraben .da gibt es einen ganz, ganz alten Schrein.... genaue Dat./ den Namen habe ich leider nicht mehr im Kopf :'(

viele gerad anatolische Türken leben heute dort das stimmt

die Türkei ist schon lange Voll-Natomitglied :)) und sicherlich irgendwann auch Voll-EU- Mitglied .. arbeitet ja schon in einigen Gremien der EU konstruktiv mit

m.l.G. ;)h

0
Ja

Der Islam gehört genau so zu Europa, wie die anderen monotheistischen Religionen, die übrigens alle ursprünglich aus dem Orient stammen, Judentum, Christentum und eben Islam. Europas Geschichte ist seit vielen Jahrhunderten vom Einfluss dieser Religionsgemeinschaften geprägt. Man denke nur an 800 Jahre Islam in Spanien, 250 Jahre auf Sizilien, mehr als 200 Jahre auf Malta, bis heute in Bosnien, Albanien, dem europäischen Teil der Türkei. Da kann es also nur eine Antwort geben :-)

Nein

Der Islam ist für Europa ebenso wichtig wie ein Kropf.

Nein

Diese Frage zum Islam ist genau so undifferenziert, wie die missverstandenen Antworten eines Alt-Bundespräsidenten und einer Bundeskanzlerin Deutschlands.

Durch Zuwanderer aus islamischen Ländern gehört auch der Islam schon zwangsläufig zu Europa, stellt Europa aber gesellschaftlich leider vor massive Probleme. Kulturell und gesellschaftsprägend betrachtet ist der Islam in Europa jedoch ein Fremdkörper. Er ist bis heute genau so wenig "integrationsfähig" wie ein guter Teil seiner Anhänger.

kkleber 04.05.2015, 13:37

Der Islam gehört definitiv nicht nach Europa. Was haben die Zuwanderer damit zu tun? Wenn Leute aus Kriesengebieten hierhin kommen ist das ja ok, und wenn sie ihre relgion weiter haben wollen ist das auch ok, aber das sie ihre religion hier etablieren wollen ist ganz klar nicht ok.

4
Ja

Die islamische Kultur des Mittelalters ist die Basis unserer in der Renaissance wieder erstandenen Kultur. Die dümmlich beschworene Kultur des christlichen Abendlandes ist eine der Wissensfeindschaft, der Barbarei und der Lebensfeindlichkeit.

Leider ist der Islam heute vielfach selbst weit von diesem Niveau entfernt.

Nein

Historische gesehen finden wir lediglich erfolglose Eroberungs versuche und blutige Unterdrückung auf dem Balkan und anderswo .

Die weitgehend Gottlob und Dank wieder abgeschüttelt werden konnte .

Ja

Klar, Türkei, Bosnien, Albanien, das liegt alles in Europa und das sind Länder, wo Islam schon lange die Mehrheitsreligion ist oder war...

Nein

Nein.

Der Islam hat sich in den letzten Jahren als nicht nur Religion, sondern vielmehr als religöse Ideologie mit totalitären Staatsdenken in Form eines Kalifates entpuppt.

Da die europäischen Länder ausschließlich demokratisch ausgelegt sind kann es keinen Konsenz geben.

Ich darf in dem Zusammenhang nur an das unglückseelige und provokante Zitat eines türkischen Toppolitikers erinnern:


Der Islam ist nur solange säkular wie er in der Minderheit ist

Damit dürfte alles gesagt sein.

BrainsRevenge 04.05.2015, 05:15

Damit dürfte alles gesagt sein.

Weil es ein türkischer Toppolitiker gesagt hat oder warum?

0
kkleber 04.05.2015, 13:32

Der Islam hat sich in den letzten Jahren als nicht nur Religion, sondern vielmehr als religöse Ideologie mit totalitären Staatsdenken in Form eines Kalifates entpuppt.

Das war er doch schon immer - so wie andere Auch.

0
Nein

Ein ganz klares NEIN.

Warum sollte ein mittelalterliches Gesellschaftskonzept in das aufgeklärte und moderne Europa gehören?

Diejenigen die hier "ja" sagen, sind bestimmt selbst Moslems. Die Umfrage hat deshalb keinen Sinn, weil diese Leute voreingenommen sind. Oder glaubst du das Moslems hier mit Nein antworten würden?

Europa muss froh sein, dass das Christentum immer weiter an Substanz verliert, da brauchen wir nicht noch andere Religionen die noch weiter in die Steinzeit zurückführen wollen mit ihren komischen Ideen.

BrainsRevenge 04.05.2015, 13:58

Diejenigen die hier "ja" sagen, sind bestimmt selbst Moslems.

Tja, ich bin keiner und würde es auch nie werden. Ich bin auch kein Christ, Jude oder ähnliches. Ich gehöre gar keiner Religion an und was sagst du jetzt?

Dein Satz erinnert mich in seiner Unsinnkeit an die Cannabislegalisierungsfrage, bei der manche Gegner behaupten, dass nur Kiffer für die Legalisierung seien. Das ist genauso realitätsfremd.

3
Zum Teil

Das große Teile Europas dem osmanischen Reich angehörten

Zum Teil

Keine Religion sollte zu einem Staat oder Staatenverbund "gehören", man sollte das schön getrennt lassen. Von daher... gehört der Islam zu Europa? Nein. Gehören europäische Moslems zu Europa? Ja. 

BrainsRevenge 04.05.2015, 04:40

Es ist von Europa die Rede, nicht von der Europäischen Union. Letzteres ist ein Staatenverbund, ersteres ein Erdteil und (Sub)kontinent.

0
Oizymusic 05.05.2015, 00:13
@BrainsRevenge

Hm ja dankeschön für die tolle Erklärung, vielleicht könntest du aber auch einsehen dass beides heutzutage im alltäglichen Sprachgebrauch oft synonym gebraucht/verstanden wird, weil jeder normale Mensch sofort weiß was gemeint ist. 

0
BrainsRevenge 05.05.2015, 12:00
@Oizymusic

vielleicht könntest du aber auch einsehen dass beides heutzutage im alltäglichen Sprachgebrauch

Ja, das kann ich.

weil jeder normale Mensch sofort weiß was gemeint ist.

Ich konnte es mir denke, aber entspreche gerne nicht der Norm :)

Nichts für Ungut!

0
BrainsRevenge 05.05.2015, 12:16
@BrainsRevenge

Ich konnte es mir denken, aber ich entspreche gerne nicht der Norm. (sorry, Tastaturprobleme)

0
Zum Teil

Ich sag mal - zum Teil.

Solange sie mich damit in Ruhe lassen ist es mir schnuppe.

Aber da können sich die Bettelfürsten aus dem Vatikan direkt mit angesprochen fühlen und Zeugen Jehova oder Juden oder Buddhisten oder Hindus oder sonst was.

Das hab ich alles nicht gebucht - muss ich auch nicht haben PUNKT

Nein

Der Islam ist keine Lokalreligion. Die Menschen gehören zu Europa, aber nicht die Religion an sich.

Ja

Bosnien, kosovo und albanien sind so oder so in europa und auch andere länder haben große muslimische minderheiten

Nein

Ohne die Moslems gab es im Abendland keine Probleme mit dem Islam. 

homme 04.05.2015, 11:17

:-)))

2

Was möchtest Du wissen?