gehörgangsehtzündung Hilfee

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Antibiotikum wirkt darüber, dass die Bakterien ausgemerzt werden. Das geht nicht von jetzt auf gleich.

Bitte das Antibiotikum genauso einnehmen, wie es der Arzt gesagt hat, bzw. wie es in der Packung steht. Und auf keinen Fall absetzen, wenn die Beschwerden weg sind, dann sind noch nicht alle Bakterien hinüber, die Entzündung kommt zurück, und vielleicht sind die überlebenden Bakterien resistent. Dann wird es schwer.

Gegn die Schmerzen hat dir dein Arzt doch bestimmt ein Schmerzmittel empfohlen?

love987 28.08.2012, 08:53

Nur amoxicillin 750 und nasenspray

0

Eine Gehörgangsentzündung ist sehr schmerzhaft und kann langwierig sein. Sie heilt aber in den meisten Fällen folgenlos aus.

Treten sie öfters auf, sollten erkennbare Ursachen beseitigt werden. Exostosen (Knochenvorsprünge im Gehörgang) können z.B. operativ entfernt werden. Eine Rezidivneigung findet man beim Ekzem, Pilzerkrankungen oder chronischer Mittelohrentzündung.

Reinigung des Gehörganges durch den HNO-Arzt, z.B. mittels Ohrspülung.

Gegen die Schwellung werden in Alkohol getränkte Streifen eingelegt. Auch Kortison-Salben-Streifen finden Verwendung.

Nach Zurückdrängen der Schwellung werden antibiotikahaltige Salben oder Ohrentropfen angewendet.

Bei einer Pilzinfektion: antimykotische (das Pilzwachstum hemmende) Salben und Tropfen. Es ist wichtig, den Gehörgang dann trocken zu halten. Das erreicht man z.B. durch Fönen nach dem Duschen oder Baden.

Eine Eiteransammlung wird chirurgisch, meist in örtlicher Betäubung, inzidiert.

Schmerztabletten, Kühlende und desinfizierende Umschläge.

Da Kauen die Schmerzen oft verstärkt, sollte man auf weiche Kost achten. Eine virale Infektion (Zoster oticus) wird mit Virostatika, z.B. Aciclovir, therapiert. Bei gleichzeitigem Befall der Nerven, kommt meist eine Infusionsbehandlung mit einem durchblutungsfördernden Medikament hinzu.

Kleinste Verletzungen der Haut des Gehörganges, wie sie z.B. beim Reinigen mit dem Wattestäbchen oder anderen Hilfsmitteln entstehen. Durch diese Verletzungen können dann Bakterien eindringen, die Entzündungen verursachen. Außerdem fehlt durch das ständige Reinigen das schützende Ohrenschmalz. verunreinigtes Wasser, welches im Gehörgang verbleibt.

Nach dem Schwimmen in öffentlichen Gewässern ist eine Gehörgangsentzündung besonders im Sommer häufig. Ein Abfließen des Wassers wird z.B. durch viel Ohrenschmalz oder Exostosen, also gutartige Knochenvorsprünge im Gehörgang, verhindert. Gute Besserung

für eine gehörgang entzündung braucht man kein antibiotika!!! da hilft kortison, das wird die salbe in deinem ohr auch sein,.

nimm ein gutes schmerzmittel, dazu kannst du eine frische zwiebel hacken, sie in ein dünnes baumwolltuch legen, und das auf dein ohr packen. keine watte ins ohr wenn der arzt nichts reingetan hat. das ist keine mittelohrentzündung!!! das muß anders abheilen. wird aber dann ganz schnell besser. wann solst du denn wieder zum hno?

und wie lange hast du die schmerzen schon genabt bevor du zum hno gegangen bist?

love987 28.08.2012, 08:51

also.. du hast ja gesagt ich soll keine watte rein tun aber der hno-arzt hat mir watte rein getahn hab sie aber raus getan weil es sonst noch mehr weh tut..

schon vor dem hno-arzt

0
upsala007 28.08.2012, 08:52

Solche Kommentare sind aber daneben. Ein HNO-Arzt behandelt schon, im Unterschied zu uns hat er die Entzündung gesehen ,und ausgeräumt, vielleicht den Eiter untersuchen lassen. Wenn er ein Antibiotikum verschreibt ist es völlig falsch, hier zu sagen es sei überflüssig.

Und noch was: Kortison ist hier, da eineeitrige Entzündung vorliegt, völlig fehl am Platz, da es die immunabwehr dämpft.

Wer keine Ahnung hat, soll sich doch bitte raushalten!

0
upsala007 28.08.2012, 08:53
@upsala007

Und die Zwiebelpackung bei einer Otitis externa. Ich fasse es nicht....

0
Engas 28.08.2012, 10:05
@upsala007

tja, es nur so, das mein sohn und auch ich regelmäßig diese entzündungen haben, da kann ich aus eigener erfahhrung sagen was hilft, und auch wie der arzt behandelt

0

Welches Medikament gut ist, entscheidet der Arzt, nicht irgendwelche Leute im Internet.

Wenn die Schmerzen zu stark sind, geh nochmal zum HNO Arzt.

Was möchtest Du wissen?