"Gehören zu einem Problem immer 2 Personen?"

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

nicht unbedingt: du kannst auch mit deiner Arbeit Probleme haben. Du kannst auch mit dir Probleme haben, meist sind es aber immer 2 Personen

"Es kann der Frömmste nicht in Frieden bleiben (oft zitiert: leben), // Wenn es dem bösen Nachbar nicht gefällt." (Friedrich Schiller, - Wilhelm Tell IV,3 / Tell, kopiert aus http://de.wikiquote.org/wiki/Friedrich_Schiller )

Ich würde schon sagen, dass zu einem Problem immer zwei Personen gehören ... es gibt ja den "Verursacher" des Problems, der eine Aktion ausführt oder Meinung vertritt die der 2. Person nicht gefällt und daher das Problem erst auslöst.

Zumindest finde ich dass zu einem streit immer zwei leute gehören .. einer der den streit anzettelt und der andere der darauf eingeht . wenn eine seite nicht handeln würde,wäre es kein streit ;)

Hallo,

ich kenne das so, dass man eine/n Klassenkameraden/in oder eine/n Schulfreund/in um Hilfe bittet und dann gleich mit ihr/ihm zusammen Hausaufgaben macht oder lernt. Das macht doch eh mehr Spaß als alleine!

Oder man bildet Lerngruppen, in denen man sich gegenseitig hilft und unterstützt; z.T. auch 'fachübergreifend', so dass z.B. 'Mathe-Asse', 'Englisch-Assen' in Mathe auf die Sprünge helfen und umgekehrt.

Das ist natürlich schwierig, wenn man die Aufgaben erst um 22 Uhr macht. Andererseits hast du aber in der Englischarbeit auch niemanden, der dir Argumente liefert.

:-) AstridDerPu

Ich habe mich mit anderen zusammengesetzt, dabei kam aber eben nichts raus und ich habe noch einige Tage dafür Zeit. Vielleicht nicht so schnell über irgendwelche Sachen urteilen.

0
@Jessica15092013

Sorry, den Anfang des letzten Abschnittes nehme ich zurück. Ich hatte in deine Frage ein für/bis morgen hineingelesen.
Es bleibt aber dabei, dass du in einer Englischarbeit selbst Argumente finden must.

1

Wenn ich zu Fuß unterwegs bin und an eine Mauer komme, die mir im Weg steht, ist es einzig mein Problem, wie ich hinüber komme.
Damit hat höchstens noch die Person zu tun, die die Mauer gebaut hat.
Mache aber aus der Mauer einen Bach oder Fluss und Du bist ganz alleine mit deinem Problem.

Probleme beruhen meist auf einer unterschiedlichen Wahnehmung - diese kommt durch die individuelle Prägung jedes Individuums zustande. Seinen eigene Meinung zu positionieren und dennoch die Argumente des Gegenübers mit einzubeziehen, setzt ein hohes Maß an Selbstreflektion voraus.

Ein weiterer Aspekt, welcher berücksichtigt werden muss, ist, das vielfach Kommunikation - Sender Empfänger - [ einfach mal googlen ;) ] zu Missverständnissen und damit zu Problemen führt.

Man kann sich auch Probleme Allein machen.Das kommt immer auf die Situation an. Kürzlich habe ich mir selber den Fahradlenker gegen den Unterbauch geprellt. Oder Milch auf den Teppich geschüttet.

Entweder zwei Personen mit einem Konflikt.

ODER

Eine Person die nur "ihre Wahrheit" hören will.

Was möchtest Du wissen?