Gehören Katzen zu den Haustieren?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Wenn das im Mietvertrag steht, sind damit in der Tat Hunde und Katzen gemeint. Nicht verboten werden dürfen Kleintiere, wie Goldfische, Kanarienvögel etc.

Einen lautstarken Papagei darf man auch nicht ohne Genehmigung halten.

Katzen sind Haustiere.

Für den Fall, also die Klausel im Mietvertrag gibt es verschiedene Urteile und Ansichten.

Normalerweise sind Käfigtiere von der Regelung ausgenommen, da diese immer gehalten werden dürfen, ebenso Aquarien-, und Terrarientiere.

Katzen und Hunde sind von der angesprochenen Regelung normalerweise betroffen, wobei es dabei auch schon Urteile gibt, die eine reine Hauskatze (keine Freigänger) trotz der Klausel zulassen (sind aber Einzelentscheidungen also nicht hilfreich für euch).

Am besten höflich mit dem Vermieter reden, es gibt meist einen Weg sich zu einigen. Blos nicht heimlich die Katze mitbringen, das gibt nur unnötigen Ärger.

Für Katzen grundsätzlich gibt es kein allgemein gültiges Urteil. Diese Tiere, auch sog. kleine Hunde gehören zu Kleintieren und diese können/dürfen nicht verboten werden. Da gibt sog. ?? Richtwerte, da Rist/Schulterhöhe bis max. 25 cm. Katzen zählen an sich zu Kleintieren.

Aber es gibt, wie erwähnt keine allgemein gültge Rechtssprechung. Es könnte von Der Stimmungslage eines Richters abhängen, wer Recht zugesprochen bekommt. Negativ kann hinzu kommen, dass Katzen ggf. sehr unangenehme Düfte verbreiten.

jein mann kann es sehen wie man möchte manche sagen es sind Haustiere manche betrachten sie als Freunde und geselschafter.

wenn es um die Mietvertragsklausel geht, zählen Katzen zu den Haustieren, die verboten werden können.

Begründen kann man das damit, dass Katzen teilweise die Angewohnheit haben, ihre Krallen an Wänden und Holgegenständen im Haus schärfen, wodurch sie Schäden verursachen, dass Katzenklos (wenn sie nicht regelmäßig sauber gehalten werden) Geruchsbelästigungen darstellen können und evtl. noch, dass Katzen teilweise auch laut und fordernd schreien können, wodurch sich andere Hausbewohnen gestört fühlen können.

In der Praxis würde ich als Katzenfan solche Gründe als Popelzählerei bezeichnen, aber gegen das Recht kommt man ja bekanntlich schlecht an.

Naja, also eigentlich ist die katze kein Haustier, weil sie nach draußen gehört und der Mensch sie eigentlich erst zum Haustier macht... Aber offiziell gesehen gehören sie schon zu den Haustieren. ;)

Sicher sind das Haustiere. Wenn Katzen, keine Haustiere sind... was sind dann deiner Meinung nach überhaupt Haustiere?

Nein Katzen sind Haustiere. Man hält sie ja auch teilweise im Haus. Zumindest ich.

Die Vierbeinigen ja.

mairiM 16.05.2011, 16:25

Gibts auch fünfbeinige?

0

Sicher sind Stubentiger Haustiere

Katzen sind sowohl Haustiere, als auch Kleintiere

selbstverständlich sind katzen haustiere

Was möchtest Du wissen?