Gehören Auslandsaktivitäten wie Geburt, Aufenthalt, Arbeit u.s.w. in ein Lebenslauf, wenn die Stelle in Deutschland ist?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du musst nichts anführen. Das sind alles große Geheimnisse.

Es sollte Dich aber auch nicht wundern, wenn Deine Bewerbung ganz unten im Stapel liegt, weil man Dich weniger leicht einschätzen kann, gegenüber einem anderen, der sich etwas offener gibt.

Natürlich kann es aber auch hinderlich sein, wenn Du Deinen Abschluss beim MIT und das Sprachstudium in Bangalore für eine Bewerbung als Aushilfe für das Einräumen von Regalen angibst.

Die berufliche Erfahrung ist relevant.

Geburtsort, Schüleraustausch, Urlaubsreisen aber nicht ;) Man sollte im Zweifel das listen, was auch zur Stelle notwendig ist

6 Wochen in einer schwedischen Bank sind relevanter als zwei Wochen kellnern in Italien

Wenn sie was mit dem Job zu tun haben oder relevant dafür sind.

Du hast ausgezeichnete Türkischkenntnisse, weil deine Familie von dort stammt und in den Sommerferien mal im entsprechenden Laden deines Großcousins in der Türkei gearbeitet, Kunden bedient etc. etc.? Und das ist für das Unternehmen wichtig? Auf jeden Fall reinbringen.

Du hast anderthalb Wochen auf einem Bauernhof in Südspanien gejobbt und willst dich nach deinem Masterstudium BWL mit unzähligen Fortbildungen und Zusatzqualifikationen bei einer Bank bewerben? Muss nicht rein.

Was möchtest Du wissen?