Gehören American-Staffordshire-Terrier zu Kamphunden?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zumindest steht der Stafford mit auf der "Rasseliste" und ist damit vor dem Gesetz ein Kampfhund. Daher wird er u.a. auch höher besteuert.

es gibt keine Kampfhunde, sie werden gemacht, ich selber hatte einen american stafford terrier das war der treueste freund den man sich vorstellen kann in bezug auf frau kinder mitmenschen usw ich kann jedem nur empfehlen den hund so zu erziehen wie jeden anderen auch denn wie der herr so das geschirr,der hund braucht halt eben eine etwas strengere hand aber das gibt sich mit der zeit ich denke das ich mir jederzeit solch einen treuen weggefährten holen werden,mit der geburt meines neffen war er immer am bett und wenn wir mal unten waren hat er sich lautstark gemeldet nbis einer nach oben gekommen ist um nach dem kleinen zu sehen, also ich mkann nur für mich sprechen aber ein Kampfhund nein das war sie nur,und ich glaube das diese hunde gar keine sind;;,,,aber werden können..ich hoffe es hat dir geholfen

ja danke hat mir sehr geholfen..bin vollstens deiner Meinung...^^

0

Du hast den Hund nicht allen Ernstes mit nem Kleinkind allein gelassen??? Das macht man nicht!

0

Hallo

der AmStaff ist in geeigneteten Händen super Familienhunde. in den meisten Bundesländern zählt der AmStaff als SoKa und steht in der Liste. Hier in Niedersachsen gibt es keine SoKa´s und keine Listenhunde. Unsere AmStaff´s sind ganz normal versteuert. 1 hund 42 Euro 2 Hund 60 Euro

Was möchtest Du wissen?