Gehöre ich schon zur aussterbenden Art von Mensch, weil ich nicht lügen und täuschen kann und für jederman hilfsbereit bin, ob jung oder alt?

...komplette Frage anzeigen

22 Antworten

Nein, ich bin auch noch da. Und je länger ich auf der Welt bin, desto widerwärtiger wird mir der Mensch. Nicht alle, manchmal gibt es schöne Ausnahmen. Tiere sind mir lieber, die haben diese Bösartigkeit nicht in sich wie der Mensch sie hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rlstevenson
09.02.2017, 15:25

Tiere sind mir lieber, die haben diese Bösartigkeit nicht in sich wie der Mensch sie hat.

Da der Mensch ebenfalls zu den Tieren zählt, weiß ich nicht, wo nun die Bösartigkeit beginnt. Bei den Primaten?

6

Hallo!

für jederman hilfsbereit bin, ob jung oder alt?

Also altruistische Menschen oder welche mit Helfersyndrom gibt es schon eher häufig, wie ich meine.

Gehöre ich schon zur aussterbenden Art von Mensch, weil ich nicht lügen und täuschen kann

Ich möchte dich jetzt nicht irgendwie blöd anmachen oder so, aber ich glaube da eher, was ich mal gelesen habe:
Und zwar meinte da ein Professor für experimentelle Sozialpsychologie, dass mehr als die Hälfte dessen, was wir äußern, unwahr ist und dass wir uns genauso oft selbst belügen. er belegt, dass die Wahrheit in der Kommunikation eher die Ausnahme ist. Nur knapp vierzig Prozent all unserer Alltagsäußerungen seien wahr.
Also das könnte ich mir sehr gut vorstellen, möchte ich sagen und ich will fast annehmen, dass auch am Ende du immer wieder mal lügst......  ;-)))

Aber gut, wir sollten zwischen kriminellen und sogenannten prosozialen Lügen unterscheiden, dann wird es schon milder....

Hat sich diese Wahrheit über die Lüge nur deshalb nicht herumgesprochen, weil wir sie schlicht nicht wahrhaben wollen?

Ist die Wahrheit über die Unwahrheit also für sich allein schon eine Zumutung, die wir gar nicht wahrhaben wollen?

Wieviel Wahrheit wollen oder können wir vertragen?
Wieviel Wahrheit wollen oder können wir uns zumuten?

Aber verstehen kann ich dich natürlich schon, diese ständigen Lügen nerven.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dfllothar
08.02.2017, 20:32

Notlügen sind die seltene Ausnahme, sie dienen dem Eigenschutz.

2
Kommentar von djNightgroove
09.02.2017, 01:16

Man wird von der Welt ja teils zum Lügen gezwungen, sonst muss man Nachteile in Kauf nehmen. Dennoch glaube ich fest daran, dass die Welt mit Ehrlichkeit besser dran wäre.

4
Kommentar von Suboptimierer
09.02.2017, 13:04

Wahrheit ist nicht das genaue Gegenteil von Lüge, denn hinter einer Lüge steckt eine Täuschungsabsicht. Wenn jemand es selbst nicht besser weiß, dann ist eine Falschaussage keine Lüge. Das bessere Gegenteil von Lüge ist Ehrlichkeit oder Aufrichtigkeit.

________

Selbstlüge ist ein spannendes Thema. 

Es gibt drei Hauptgründe für eine Lüge. Man will jemandem schaden, man will jemandes Situation verbessern oder man will jemanden schützen.

Selbstlügen dienen eigentlich immer dem Schutz und sind deswegen weniger moralisch verwerflich. Sie können sogar dabei helfen, ein schwaches Ego zu puschen.

Wenn jemand z. B. meint, ein Nichtsnutz zu sein, würde ich ihm keinen Vorwurf machen, wenn er sich selbst subjektiv versucht zu täuschen, indem er sich einredet, er wäre etwas wert. Subjektiv, weil derjenige eigentlich davon überzeugt ist, nichts wert zu sein.

________

Lügen werden deswegen so negativ dargestellt, weil niemand gerne belogen werden will. Was wäre aber, wenn jemand durch eine Lüge etwas richtig Großes, Positives bewirken könnte? Mag sein, dass Lügen ein Übel sind, aber mit Nichten das größte aller Übel. Man kann es auch als Werkzeug sehen, müsste dann aber den Fokus auf das Ziel legen, ob dieses ein gutes ist.

4

Solche wie du sind auf jeden Fall selten. Sie haben es jedoch leider oft ziemlich schwer in diesem Leben. Bleib dennoch so und lass dich nicht verbiegen.

Sicher kommt auch dadurch, denke ich, viel zu dir zurück an Freundlichkeit. LG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dfllothar
08.02.2017, 20:11

So ist es, wie man in den Wald ruft, so kommt es auch zurück.

3

Aussterbende Art? Mitnichten.

Du hast dir - wie viele Andere auf der Welt - einen Minimalismus an Empathie und Nächstenliebe bewahrt. Sei stolz drauf, hinterfrag nicht und nutz diese Persönlichkeit um Gutes zu tun. Dabei musst du nicht öffentlichkeitswirksam agieren, es reicht die Grundsätze eines sozialen und guten Miteinanders zu leben und im Kleinen umzusetzen.

Platz anbieten, Vortritt lassen, helfen um des Helfens willen, da sein, zuhören, Wärme und Verständnis zukommen lassen.................Mensch sein.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rlstevenson
09.02.2017, 15:21

Ich wäre auf einen "Minimalismus an Empathie und Nächstenliebe" nicht stolz. Ich hoffe von mir selbst, dass ich da ein bisschen mehr zu bieten habe als Minimalismus...

4

"weil ich nicht lügen und täuschen kann"

Ich sehe das als ziemlichen Nachteil. Wer will schon immer die ungefilterte Wahrheit hören? Was denkst du wie dich deine Freundin anguckt, auf die Antwort "Du siehst darin fett aus" auf die Frage "Wie sehe ich darin aus?".

Wenn ich einen Kollegen ganz klar sagen würde, dass ich ihn für den Arsc* vorm Herren halte, dann würde ich gefeuert werden.

Von Vorstellungsgesprächen oder anderen Beziehungen innerhalb der Arbeit mal ganz abgesehen.

http://www.zeit.de/zeit-wissen/2014/03/wahrheit-luege-freundschaft

Hilfsbereitschaft ist allerdings gut. Aber auch recht häufig vertreten aus meiner Sicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dfllothar
09.02.2017, 13:53

Die Wahrheit kann man auch im respektvollem freundlichen Ton übermitteln mit nachfolgender Begründung. Nicht so nach "Bauernart", die dann gleich als Beleidigung verstanden wird.

Der Andere wird dir dafür dankbar sein, wenn er deine Begründung erfahren und verstanden hat und kann nun selbst darüber nachdenken, ob er nicht möglicherweise selbst eine falsche Einstellung zur Sache hat.

1

Gehöre ich schon zur aussterbenden Art von Mensch, weil ich nicht lügen und täuschen kann und für jederman hilfsbereit bin, ob jung oder alt?

Notlügen sind die seltene Ausnahme, sie dienen dem Eigenschutz.

Ich verstehe wirklich nicht, warum man zwischen einer „Lüge“ und einer „Notlüge“ unterscheiden soll. 
Für mich bleibt eine Lüge ganz klar eine Lüge, sei es nun aus irgendeiner Art Schutz oder sonst was.  
Mir scheint es meist so, als würden Menschen diverse Lügen als „Notlüge“ bezeichnen, um sich selbst zu profilieren oder sich ein besseres Gewissen einreden zu können, denn schließlich kommt eine „Notlüge“ nicht so negativ rüber, wie eine „Lüge“.

Das hier ist gerade nur ein kleiner Gedankengang von mir: 
Wäre es in diesem Fall ebenfalls möglich, dass Menschen von sich selbst behaupten, sie würden nicht lügen oder täuschen und würden jedem helfen, wenn diese Person Hilfe benötigt, nur um sich ein besseres Gewissen einreden zu können?

Mir persönlich fiel es jedenfalls auf, dass Menschen, wenn man sie direkt und persönlich anspricht, auch helfen - manche kommen auch zu einem zu und fragen, ob sie helfen können.

Ich kenne jedenfalls keinen einzigen Mensch, der noch nie gelogen hat - muss aber auch zugeben, dass ich (noch) nicht alle Menschen kenne.    

Auch Kinder bis zehn Jahre lügen („flunkern“) manchmal - manche mehr, manche weniger - aber das sind ja diese „Lügen fürs eigene gute Gewissen“ (Notlügen).

Tiere nutzen dich niemals aus [...]

Scheinbar hatten Sie noch nie eine Katze ...

Und weltfremd bin ich bestimmt nicht, lebe schon 77 Jahre in unserer Gesellschaft und habe bedeutend mehr erlebt als du [...]

Verzeihen Sie diese Antwort, jedoch sagt das Alter rein gar nichts über das Erlebte aus. 
Ich bin zwar erst knapp ein viertel Jahrhundert alt, jedoch gibt es immer noch Menschen, die bedeutend jünger sind, als ich es bin, jedoch schon bedeutend mehr erlebten, vielleicht sogar mehr, als ich jemals erleben werde.

Um zurück auf die eigentliche Frage zu kommen:
Für mich scheinen Sie eine typische, in Europa wohnende, Frau zu sein, die entweder kaum Menschen sieht, die anderen helfen oder es nicht wahrnimmt. 
- Aber wer bin ich schon, dass ich mir ein Urteil erlauben darf?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dfllothar
09.02.2017, 11:01

Sorry, aber das war jetzt alles Schmarrn, was du da geschrieben hast !

0

Für mich ist JEDE Erziehungsmethode falsch.

Lügst du wirklich nie?
Sind deine Grüße so gemeint, wie du sie sagst?
Ist dein "Dankeschön" ehrlich oder nur daher gesagt, weil du befürchtest, dein Gegenüber könnte enttäuscht sein?
Willst du echt wissen, wie es dem anderen geht, wenn du "wie geht's" fragst?

Mir geht es hier nicht ums bewusste Lügen, sondern um die sogenannten Höflichkeitslügen.

Übrigens flunkern schon wesentlich jüngere Kinder.
Wobei das meist kein Lügen im erwachsenen Sinne ist, sondern die Darstellung kindlicher Wahrheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dfllothar
09.02.2017, 12:31

Man hat mich manchmal schon mit einem Hund verglichen, der unverstellt seinen Eindruck zeigt.

0

So habe ich früher auch gedacht, aber mein Leben hat sich sehr geändert und ich kann nur hoffen, dass viele Menschen ihre Herzen wieder öffnen und mit diesen offenen Herzen unsere Welt verbessern.

Du kannst doch stolz auf dich sein und ich hoffe, Du bleibst weiter so. Schau doch mal bei Youtube auf meinen Kanal (Poesie und Licht), da habe ich ein paar Videos zu dem Thema laufen...Die trösten auch <3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kannst du zu jedermann hilfsbereit sein, wenn du viele Menschen so verachtest?

Entweder bist du nicht so hilfsbereit, wie du vorgibst oder du verachtest die Menschen nicht so sehr, wie du vorgibst.

Du tust so, als wäre nicht Täuschen zu können und nicht Lügen zu können eine Tugend, dabei ist es einfach nur eine Unfähigkeit. Je mehr du es nicht kannst, desto weniger stolz kannst du darauf sein.
Wenn du es könntest und es dennoch nicht tätest, dann könnte man darüber diskutieren, ob es tugendhaft ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dfllothar
09.02.2017, 10:56

Da muß ich dich wohl darauf hinweisen, daß ich nicht geschrieben habe, ich verachte diese Menschen! Nur lieben tu ich die nicht.

0

Deine Selbstgerechtigkeit ist übelkeitserzeugend.

Du willst also allen Ernstes erzählen, daß du nicht lügst?

Das ist schon die erste Lüge.

Alle Menschen lügen und ohne würde unser Sozialleben gar nicht funktionieren.

Sogar Tiere lügen - jedenfalls ab einer gewissen Komplexität des Gehirns. Es ist geradezu ein Zeichen von Intelligenz, lügen zu können.
Es ist ein Merkmal einiger psychischer Erkrankungen, daß die Leute nicht mehr lügen können und also ein Zeichen von Gesundung, wenn sie das wieder tun.

Niemand möchte bösartig angelogen werden. Nichtsdestotrotz Höflichkeitsfloskeln und andere Lügen als Schmiermittel sind im Umgang miteinander unverzichtbar.

Stell dir nur mal vor, jeder würde dem Chef und den Kollegen immer die Wahrheit sagen. Der Untergang jedes geordneten Zusammenlebens.

Im übrigen ist das Thema zu komplex, um es in dieser polemischen Art und Weise zu verwursten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PlueschTiger
09.02.2017, 20:14

Du machst es dir zu einfach. Wäre Wahrheit, wie lüge gesellschaftlich so vertreten, gäbe es keinen unterschied. Heute ist die Wahrheit gegenüber anderen nur ein Problem weil Menschen nicht lernen mit der Wahrheit, welche sie nicht gewohnt sind umzugehen, wenn man damit aufwachsen tut ist die Wahrheit so Normal wie die Lüge jetzt. Zudem verliert die Wahrheit in einer Welt der Lüge an wert und die Lüge nimmt zu.

1

Auch Kinder lügen und das nicht gerade wenig! Tiere sind toll,nutzen dich aber leider auch aus weil du deren Futter Lieferant bist! Nicht alle Menschen sind schlecht, genau wie kleine Notlügen erlaubt sind!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PicaPica
08.02.2017, 20:08

Haustiere haben keine andere Wahl, als dich - auch - als Futterlieferanten zu sehen. LG.

1
Kommentar von dfllothar
08.02.2017, 20:57

Ich meine die Kinder bis zum Alter von 10 Jahren, die in ihrer Art so liebenswert sind. Tiere nutzen dich niemals aus, im Gegenteil, der Mensch tut das zu seinem Nutzen und lockt sie mit Futter.

Zum Beispiel: Der Mensch sagt, die Kuh gibt Milch. Stimmt doch garnicht, der Mensch nimmt sich´s ihr weg !

1
Kommentar von djNightgroove
09.02.2017, 01:18

Das mir der Hund das Liebste sei,

sagst du, oh Herr, sei Sünde,

der Hund ist mir im Sturme treu,

der Mensch nicht mal im Winde.

So ist es auch, ein Hund würde sein Leben für Herrchen/Frauchen geben, während Menschen dazu neigen, einem sogar in den Rücken zu fallen, wenn es keinen Grund dazu gibt.

3

Ja, zumindest in der BRD ist zur Zeit dein Typ nicht erwünscht. Aber die politische Situation und die Lebenssituation können sich sehr schnell ändern. Je mehr Lügner und Betrüger auf der Welt nach oben kommen, umso schlechter funktioniert das System und umso weniger Werte werden erarbeitet und könnten verteilt werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum eigentlichen Thema kommt mir noch die Überlegung, ob Lügen- und Täuschenkönnen eine Frage der Intelligenz ist ? Je intelligenter ein Mensch ist, umso besser und erfolgreicher kommt er doch mit der heutigen Gesellschaft zurecht, so sagt man doch ?

Merkwürdig ist, daß ich persönlich, weil ich viel zu DUMM dazu bin, in meinem Berufsleben stets die besseren Erfolge hatte mit unerwartet hohen Anerkennungen von den Kunden, weil ich ihnen nie das "blaue vom Himmel" herunter quatschte und sie mit Hilfsbereitschaft immer wahrheitsgetreu über das Vorliegende aufklärte, sehr zum Unbehagen meines Chef´s.

Also, dieses "Mein Verhalten", brachte mir in der Tat bis zu meinem Renten-Eintritt in keinster Weise Nachteile. Ich hätte danach noch gerne so weiter gemacht, tue das heute aber quasi ehrenamtlich aus Überzeugung, daß das der richtige Weg ist.

dfllothar (ehemaliger Entwicklungs-Ingenieur)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dfllothar
10.02.2017, 09:28

Noch abschließend dazu erzählt:

Wegen meinem so bereits geschilderten Verhalten war ich innerhalb der Firma nicht gerade beliebt, jedoch profitierte sie immer im Nachhinein von meinen Leistungen durch gesteigerte Aufträge.

dfllothar grüßt euch ! Mit Ehrlichkeit kommt man halt immer weiter !

0

"Je mehr ich die Menschen kenne, umso mehr liebe ich die Tiere."

Nett geklauter Spruch, ist es nicht auch eine Lüge, dass als sein eigenes auszugeben?!

 

Je besser ich die Menschen kennenlerne, desto mehr bewundere ich die Hunde.
Madame de Sevigne

 

Je besser ich die Menschen kenne, um so mehr liebe ich meinen Hund", sagte Multatuli. Vielleicht dachte sein Hund auch: "Je besser ich die Hunde kenne, um so mehr liebe ich meinen Menschen."

Dr. Sigbert Latzel

(*1931), Germanist, Philosoph, Schriftsteller und Aphoristiker

 

Quelle:

Google: Je mehr ich die Menschen kenne desto mehr schätze ich die Tiere

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dfllothar
09.02.2017, 10:30

Der Spruch stammt in seinem Wortlaut nicht ursprünglich von mir, jedoch ich ordne den meinem eigenen Empfinden zu !

Also, was soll dein Kommentar eigentlich besagen ?

1
Kommentar von rlstevenson
09.02.2017, 16:00

Danke, Fairy21, für das Latzel-Zitat, sehr schön!

1

Ich wünschte, wir könnten alles so perfekt sein wie du.

Du musst dich keinesfalls für irgend etwas Besseres oder Besonderes halten, du musst auch das Verhalten von Menschen hinsichtlich Lügens etc. nicht so definieren, denn:

Es ist grundlegend falsch, wenn man meint, man würde die Menschen kennen! Wir sind alle gleich und doch so unterschiedlich in unserem Denken, Fühlen, Handeln, unseren Normen und Werteun und so weiter.

Du brauchst dich nicht auf diesen Thron zu stellen und sagen: "Seht mich an, ihre niederen Kreaturen: Ich bin ein Mensch, der nicht lügt und täuscht und der hilfsbereit ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dfllothar
10.02.2017, 07:37

Bist fertig, du Rocker ? Was wolltest du denn zur eigentlichen Frage sagen, ohne drumrum zu faseln ?

0

Hallo,

nein, Du gehörst nicht zu einer aussterbenden Art. Jeder einzelne von uns hat sowohl die Ansätze für Hass als auch die Ansätze für Liebe in sich.

Es gibt eine Geschichte darüber:

Der Häuptling eines Indianerstammes erzählte eines Abends den Kindern von zwei Wölfen, die gegeneinander kämpften: Der eine hieß Hass und der andere hieß Liebe.
"Welcher gewinnt?" fragte eines der Kinder.

"Es gewinnt der," antwortete der Häuptling, "den Du fütterst."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wapiti201264
09.02.2017, 13:20

Super Anekdote. Aktueller denn je! :)

3
Kommentar von Dackodil
09.02.2017, 19:31

Ja, die Indianer sind eine Superprojektionsfläche für allerlei "Weisheiten".
Am bekanntesten wohl der Spruch vom Geld, das man nicht essen kann. (Wenn der letzte Baum gefällt ist ...)

Wenn die Welt doch bloß so einfach wäre! Seufz!!!

5

Glaube schon.. Es gibt nicht viele Menschen die so nett wie du sind...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dfllothar
08.02.2017, 20:04

Danke für deine nette Antwort.

0

nein, du solltest eher ein bisschen von deinem hohen Ross steigen. das ganze hier ist ein kreisgewichse vom feinsten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, wir sterben nicht aus, wir sind die, die überleben ;) 

Lügen sind Sand, Wahrheit ist Fels...  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du widersprichst Dir. Angeblich bist Du hilfsbereit zu jedermann, ob jung oder alt, andererseits ziehst Du nach Deiner Aussage Tiere den Menschen vor. Menschen, die älter als zehn Jahre sind, gelten Dir nicht viel.

Nein, Du gehörst nicht zu einer aussterbenden Art. Menschenhasser wachsen immer wieder heran, leider.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Agonarchon
09.02.2017, 04:49

wahnsinn wie man sich die dinge zurechtdrehen kann. damit meine ich dich!

2
Kommentar von Sonja66
09.02.2017, 08:24

@rlstevenson

An deiner Aussage ist schon was dran.
Sich das selbst aber einzugestehen ist für viele Menschen zu heftig, deshalb bekommst du nur wenig Lob dafür.  ;-)

5

Was möchtest Du wissen?