Gehöre ich noch zur Familienversicherung?

4 Antworten

Nun lautet meine Frage bin ich in den 6 Monaten trotzdem Familienversichert gewesen oder ist diese weggefallen ?

Du warst nach deinem 23. Geburtstag nicht Student einer deutschen Hochschule bis zum 01.03.2019, ergo ist eine FamV in der Zeit nicht möglich.

Freiwillige Mitgliedschaft rückwirkend ab dem 23. Geburtstag. Beiträge sind nachzuentrichten, sollten knapp 1.300,- € sein.

Hier hab ich ein Wort für dich, was du dir bitte merkst im Bezug zum Umgang mit der Sozialversicherung bzw. Sozialbehörden: Mitwirkungspflicht.

Du bist verpflichtet jede Statusänderung unaufgefordert mitzuteilen. Es ist nicht Aufgabe der Stellen dich zu kontaktieren.

Woher ich das weiß: Berufserfahrung
Mein Geburtstag zur Vollendung meines 23. Lebensjahres erfolgte noch vor der Exmatrikulation.

Sorry - aber verständliche Formulierung "geht anders".

Fakt ist - bis zur Vollendung des 23. Lebensjahres kannst / konntest Du auf Antrag ! über einen in der GKV versicherten Elternteil in der Familienversicherung aufgenommen werden.

Danach ( 23 + ) musst/est Du Dich auf eigene Rechnung versichern - sprich "freiwillige" Versicherung - Kostenpunkt ca. 180 Euro monatlich.

Mit Zusatzbeitrag eher knapp über 190 €.

1

Wenn Deine geringfügige Beschäftigung sozialversicherungspflichtig ist - also offizielle angemeldet - dann ist das Problem über diesen Weg gelöst.

Eine geringfügige Beschäftigung ist nicht sozialversicherungspflichtig außer in der ges. Rentenversicherung.

0
@kevin1905

Kommt drauf an. Ab 451 Euro pro Monat ist er dann auch via Arbeitgeber in der Krankenversicherung. Vielleicht ist das ja ein Weg für ihn.

0

Familienversichert über 25. Lebensjahr

Hallo, Ich werde demnächst 25 und muss mich damit leider studentisch versichern. Als ich eben den Flyer meines zukünftigen Versicheres durchgelesen habe, stand darin, dass ein geleistetes FSJ sich dazu addieren kann. Also habe ich dort angerufen und die nette Dame an Telefon hat dies jedoch abgelehnt, nur Wehhrdienstler und Zivildienster. Aber die Sache ließ mich nicht locker und so bin ich auf der Seite des Gesundheitsministeriums auf folgenden Satz gestoßen: "Befindet sich das Kind in einer Schul- oder Berufsausbildung, dann endet die Familienversicherung mit Vollendung des 25. Lebensjahres. Wurde die Schul- oder Berufsausbildung durch die Erfüllung einer gesetzlichen Dienstpflicht (Wehr- oder Zivildienst) des Kindes unterbrochen oder verzögert, besteht die Versicherung über das 25. Lebensjahr hinaus für den entsprechenden Zeitraum. Dies gilt auch bei einer Unterbrechung oder Verzögerung durch einen Freiwilligendienst (BFD oder FSJ bzw. FÖJ) oder den freiwilligen Wehrdienst, der ab dem 1. Juli 2011 aufgenommen wurde, für die Dauer von höchstens zwölf Monate."

Allerdings habe ich mein FSJ 2008/2009 absolviert, gilt dies demnach auch rückwirkend? Da die Abänderung des Kindergeldalters wurde ja auch rückwirkend auf meinen Jahrgang von 27 auf 25 gekürzt.

Danke für eure Hilfe, es wäre toll, wenn jmd. eigene (positive) Erfahrungen hätte Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?