Gehör ich zur Bedarfsgemeinschaft wenn ich eine Ausbildung mache oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn Du arbeitest, brauchst Du schließlich vom Staat nicht mehr so viel Geld. Dir wird nichts abgezogen, denn das, was Du verdienst, darfst Du ja behalten. Du solltest aber Deinen Eltern einen Teil Deines Verdienstes geben, denn Du wohnst ja in dieser Wohnung und verbrauchst Strom und Wasser und willst sicher auch was zu essen.

Es kann ja nicht sein, dass Du nun in der Ausbildung schon viel verdienst, der Staat aber trotzdem genauso wie vorher für Dich weiterhin bezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
informatik2k15 25.10.2015, 02:23

Danke für deine Antwort. Also heißt das, dass  das Geld was meine Eltern für mich vom Staat bekommen gestrichen wird? Wie viel ist das denn? Ein Teil der Miete wird glaub ich auch übernommen, da wir sonst gar nicht hier wohnen könnten

0
Allexandra0809 25.10.2015, 02:28
@informatik2k15

Deine Eltern und Geschwister bekommen genauso das Geld wie bisher, da wird nichts abgezogen. Nur Dein Teil wird reduziert oder fällt auch ganz weg. Das ist Dein Teil an Miete, den Du auch selbst ausrechnen kannst. Miete geteilt durch Personenanzahl.

Dann haben Deine Eltern für Dich bestimmt auch noch Geld für Deine Versorgung bekommen. Dies fällt wahrscheinlich auch weg.

Wenn Du es genau wissen willst, musst Du entweder beim Jobcenter nachfragen oder einfach abwarten, wieviel Geld beim nächsten Mal eingeht.

1

Was möchtest Du wissen?