gehirnzellen pro alkoholrausch tod?

6 Antworten

Ich habe mal gelesen, dass bei einem Vollrausch zehntausende Zellen absterben. Und auch ein Bild gesehen vom Gehirn eines Alkoholikers, das überwiegend schwarz war. Ich würde mich nicht darauf verlassen, dass sie sich regenerieren. Zu mir hat mal ein Arzt gesagt: Das geht nicht. Die neuen Erkenntnisse über Stammzellen sehe ich dem entsprechend gemischt. Die müssen erst aktiviert werden. Das kann man sicher nicht allein. Dazu muss man sicher in ärztliche Behandlung. Und ich würde nicht einsehen, jemanden zu helfen, der seine Nervenzellen aus Jux un Tollerei selbst getötet hat.

Es sterben schon "einige" ab, sie werden aber neu gebildet, bzz. andere werden "rekrutiert". Bei Dauersuff sterben aber wesentlich mehr Zellen ab, als erneuert werden können. Folge: Delirium.

Wie viele Gehirnzellen sterben bei einem Vollrausch?

Wissenschafter schätzen, dass durch einen Vollrausch rund 10 Millionen Nervenzellen im Gehirn abgetötet werden, immerhin rund ein Zehntausendstel. Als Einzelereignis ist dies nicht gefährlich. Bei lang andauernder Trunkenheit kann dies – abgesehen von sonstigen Schäden im Körper – zu einer ernsthaften Schädigung des Gehirns führen.

Was möchtest Du wissen?