Gehirnerschütterung vom Sport: was bietet Schutz dagegen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Zitat "Je öfter man eine Gehirnerschütterung hatte, desto vorsichtiger muss man sein" Erstens je dümmer man wird, desto weniger merkt man davon. Und zweitens, wir anderen merken es ja auch nicht, dass wir äh... was war das Thema? Na jedenfalls ist das Panikmache. Aber du solltest nach einer Gehirnerschütterung auf harten Sport 2-3 Wochen verzichten.

ja ein kopfschutz ist im boxsport bei sparrings schon eine Pflicht.Eigentlich solltest du auf dich selbst einfach aufpassen aber einen besonderen Schutz brauchst du jetzt nicht umbedingt. alles liebe

Es kommt natürlich auch auf die Sportart an, die du betreibst. Eine gute Lösung sich vor einer wiederholten Gehirnerschütterung zu schützen, sind Rugby-Helme. Sie sind federleicht aus verstärktem Schaumstoff und bieten schon einen guten Schutz. Sie stören auch kaum. Kann im Internet bestellt werden http://www.lovell-rugby.co.uk

keinen Sport zu machen, bei dem man sich den Kopf immer weider verletzen kann

du solltest deine Frage konkretisieren... von WAS für einem Sport reden wir?

Sportarten aussuchen, die weniger das Gehirn erschüttern.

Wattebällchen auf die stirn kleben

Helm tragen. Was sonst?

eine Salatschüßel aufe Birne setzen

Kopfschutz wie Boxer

Was möchtest Du wissen?