Gehirnerschütterung ja ode nein frage steht unten? Bitte schnell antworten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Übelkeit ist durchaus ein typisches Symptom einer Gehirnerschütterung, wenn auch keine notwendige Voraussetzung. Krankenhaus äder ärztlicher Notdienst wären nicht schlecht... wenn auch nicht gegen die Gehirnerschütterung (dagegen können die auch nichts machen), aber um eine Hirnblutung auszuschließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die sog. Gehirnerschütterung ist anhand der Beschreibung sehr wahrscheinlich. Der Besuch einer Sprechstunde des ärztlichen Notdienstes reicht in aller Regel aus. Sollte es zu Bewusstseinsstörungen kommen, ist es notwendig über 112 einen Krankenwagen zu bestellen. Ruhe ist gut. Die Nackenschmerzen könnten noch eine andere Ursache haben, z. B. dass die Halswirbelsäule bei dem Ereignis, das hier allerdings nicht beenannt wurde, etwas abbekommen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Schwindel und Übelkeit nach einer Kopfverletzung sollte man IMMER zum Arzt! Es können Blutungen sein die durch die kopfknochen nach innen bluten! Sowas muss geröntgt werden! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte auch eine Gehirnerschütterung das was du da beschreibst könnte ein Schädelhirntrauma 1 sein. Symptome sind starke Kopfschmerzen übelkeit die zu erbrechen führen war bei mir auch so is beim skaten passiert ich musste auf die intensivstation aber der schlimmste Schmerz setzt erst etwa nach 3 stunden ein dann kotzt du dir deine seele raus also wenn sie denkt dass sie fahren kann dann fahrt ins Krankenhaus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr solltet ins kh. Mit dem kopf ist nicht zu spassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie sollte aber ins Krankenhaus. Ruft einen Rettungswagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?