Gehirnerschütterung beim Röntgen zu sehen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Auf einem Röntgenbild des Schädels sieht man zwar, dass Du ein Gehirn hast, aber diese Aufnahmen werden nach Schädelverletzungen gemacht, um auszuschließen, dass Du eine Schädelfraktur (Schädelbruch) hast. Eine Röntgenaufnahme wird immer gemacht, wenn man gute Bilder der Knochen, hier in diesem Fall vom Schädel, haben möchte. Eine Gehirnerschütterung lässt sich nur mittels MRT darstellen. Falls Du das hast, viel ruhen, möglichst oft in einem abgedunkelten Raum liegen, kein PC, kein Fernsehen - Dein Gehirn muss sich jetzt erholen. lg Lilo


Normalerweise ist sie nicht zu sehen. Man röntgt nur, um einen Schädelbruch ausschließen zu können.

... nein, denn Übelkeit kann der "Herr Röntgen" nicht auf das Bild bringen lassen.

Nein, geröngt wird um andere Verletzungen am Schädel auszuschließen.

Was möchtest Du wissen?