Gehirnerschütterung arbeiten oder wider zum Arzt?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

vermute eine Ausrede deinerseits - mit ner Gehirnerschütterung gehört man in ärztliche Behandlung und zwar im KKH

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CountDracula
25.09.2016, 15:20

Wieso gehört 'man' dahin? Es gibt Menschen, die nicht ins Krankenhaus wollen, und das ist zu respektieren.

0

Eine Gehirnerschütterung durch Wurf eines Stöckelschuhs???

Sehr fraglich. Und du kannst dich nicht an den Vorgang erinnern , hast aber keine Anzeichen,dass dir noch was auf den Kopf geschlagen wurde?War denn ausser dem "Werfer" noch jemand dabei, den du fragen kannst?

Wenn du morgen früh noch Probleme hast, musst nochmal zum HA gehen. Die soll entscheiden,w as weiter gemacht wird. KH warst ich schon-sehr merkwürdige Geschichte.

Ansonsten, steiger dich nicht rein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maxxi256
25.09.2016, 14:44

Um noch genauer zu sein. Es war einen tritt mit Schuh und Fuß !!

0

Ich würde zum Arzt gehen.Noch mal Glück gehabt was, der hätte auch stecken bleiben können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ferndiagnosen sind nicht möglich.

Das kommt darauf an :

Eine leichte Gehirnerschütterung muss nicht unbedingt behandelt werden. Gegen Kopfschmerzen helfen Schmerzmittel, wie Paracetamol oder Ibuprofen. In manchen Fällen verschreibt der Arzt auch ein Mittel gegen Übelkeit. In jedem Fall ist es ratsam, für einige Tage Bettruhe zu halten. Fernsehen oder Lesen sind in dieser Zeit nicht empfehlenswert, da die Beschwerden dadurch zunehmen können.

Eine schwere Gehirnerschütterung gilt es besonders ernst zu nehmen. Daher bleiben diese Patienten in der Regel für etwa 24 Stunden zur Beobachtung im Krankenhaus.

Da wir jetzt nicht wissen, wie stark deine Gehirnerschütterung war, ist hier keine Auskunft möglich. Allerdings wäre es m.E. schon gut gewesen, auf den 1. Arzt -am Dienstag- zu hören bzw. seiner Diagnose zu glauben.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mit einer solchen Geschichte 4 Wochen am Stück gelegen und habe heute - 1 Jahr später - noch immer Probleme.

Also ich wäre da vorsichtig. Je ernster du das nimmst, desto besser geht es wieder weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit einer Gehirnerschütterung soll man nicht arbeiten gehen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

sich bei einer Kopfverletzung nicht krankschreiben zu lassen, ist grob fahrlässig. Eine Gehirnerschütterung ist in der Fachsprache ein Schädel-Hirn-Trauma, und damit ist nicht zu spaßen. Also: Auf zum Arzt und krankschreiben lassen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur der Scuh,oder mit Fuß drin?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?