Gehirnaneurysma

5 Antworten

Hatte eine Blutung wegen einem anerisma und bekam zwei angio s gemacht bei der ersten wurde der Standort versgestellt bei der zweiten bekam ich einen sogenannten coil gesetzt also wird es auf jeden Fall auch bei aktiven Blutungen gemacht wer sagt es stimmt nicht hat keine Ahnung


also ich hatte eine Blutung bekam auch eine angio gemacht da das anerisma an einer guten stelle lag bekam ich noch eine zweite angio gemacht wo mir ein sogenanntes coil eingesetzt wurde aus diesem Grund stimmen die Behauptungen das man bei einer aktiven Blutung keine angio gemacht wird nicht

Geh aufjeden fall zum arzt. ich bin 13 und hab Migräne. kann auch sein das ich so eine hirnblutung habe o.o aber ich würde zum arzt gehen. Sicher ist Sicher

Bild von Gehirn?

Kann man sich ein Bild vom Gehirn machen lassen in bzw. Mit einem Mrt erstellen lassen und wenn ja wie viel kostet das oder brauch man ne Bestätigung von einem Arzt oder so? Und wenn man so was machen lassen kann wo wird so was gemacht zum Beispiel in einem Krankenhaus?

LG Felix

...zur Frage

Verdacht auf Aneurysma, was tun?

Hi
Bin m 19 und bei mir wurde heut ein mrt vom Kopf gemacht ( wg Migräne) und dabei wurde nebenbei der Verdacht auf ein 2mm großes aneurysma in einer der drei hauptarterien welche das Gehirn versorgen festgestellt.
Ist das sehr schlimm? Was mache ich ? erstmal zum Hausarzt? Denn Termin zum besprechen des mrt s habe ich erst im März bei meiner Neurologin und das dauert mir erheblich gesagt vorerst zu lange.
Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Folgen eines Hirnaneurysmas

Meine Mutter ist heute vor 7 Wochen ein Aneurysma im Gehirn geplatzt. Sie kam sofort ins Krankenhaus und wurde ins künstliche Koma gelegt und operiert. Die OP ist soweit gut verlaufen. Leider hatte sie danach eine Schwellung an der OP Stelle. Die ist aber mit der Zeit abgeklungen. Nach 2 Wochen hatte man versucht sie zu wecken, was allerdings wieder abgebrochen wurde, da ihr Blutdruck immer wieder in die Höhe schoss. Sie sollte nach 2,5 Wochen auf eine Rehastation verlegt werden, was auch wieder abgesagt wurde, weil sie plötzlich hohes Fieber bekam. Ihre Leber- und Nierenwerte verschlechterten sich massiv und wir dachten schon, es wäre vorbei mit ihr. Infolge der schlechten Werte bekam sie auch noch eine Blutvergiftung. Die Werte verbesserten sich nach einiger Zeit wieder und sind nun wieder normal. Meine Mutter hatte ziemlich zu Anfang einen Luftröhrenschnitt bekommen und atmete auch die ganze Zeit selbstständig. Nach etwa 5 Wochen leitete man wieder die Aufwachphase ein. Danach passierte erstmal nichts. Dann fing sie an die Augen zu öffnen, fixierte allerdings nichts und die Ärzte meinten, sie werde wohl im Wachkoma bleiben. Letzte Woche fing sie dann an, die Augen zu bewegen und schaute die Leute an, die an ihrem Bett standen oder folgte ihnen mit den Augen. Leider wurden dann Bakterien im Hirnwasser gefunden und man gab ihr sofort Antibiotika, um eine Hirnhautentzündung zu vermeiden. Das hat auch gut geklappt. Mittlerweile wurde sie auf eine Rehastation verlegt. Der Stand ist nun, dass sie wie gesagt, Leute anschaut, oder sich im Zimmer umsieht und dabei auch den Kopf leicht mitbewegt. Auch die Finger bewegen sich. Jetzt sagen die Ärzte wieder, dass sie so bleibt und ein Pflegefall wird. Aber das können die doch überhaupt noch nicht wissen, oder? Das Kontroll-MRT ist ja gut ausgefallen, also wieso sollte sich ihr Zustand nicht noch verbessern? Das sie wieder ganz die Alte wird kann man natürlich nicht erwarten, aber sie ist schließlich gerade erst in die Reha gekommen und dann darf man doch noch einige Fortschritte erwarten? Auch wenn es wohl sehr lange dauern wird. Wer kennt ähnliche Situationen??

...zur Frage

Warum wurde meine pinealiszyste beim CT nicht entdeckt und 2 Wochen später im MRT schon?

Also Anfang Februar hatte ich die Symptome eines Schlaganfalls.. Als es mir dann klar wurde dass meine Symptome (Taubheit einseitig und co) nicht normal sind bin ich den nächsten Tag zum Arzt und musste sofort zum CT. Da wurde keine Hirnblutung oder was auffälliges festgestellt, der Arzt wollte aber sicher gehen sodass ich 2 Wochen später nochmal Zum mrt sollte. Dort wurde dann eine pinealiszyste im Gehirn festgestellt . Warum hat man die denn im CT nicht gesehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?