gehen selbstmord gedanken wieder weg?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Eine Therapie ist dort zwingend,Selbstmord-Gedanken sind Anzeichen einer schweren Depression die nur der Facharzt behandeln kann in Form Einzelgesprächen,Gruppengesprächen vermutlich anfänglich in einer Klinik und dann in ambulanter Weise weiter therapieren mit sowas ist nicht zu spaßen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hacky11
13.10.2011, 12:50

DH! L.G.Anne

0

Hallo, Ich finde du hast die völlig falsche Einstellung. Nur weil deine Noten mal ein bisschen absacken ist das leben nicht direkt scheiße und sinnlos. Lebe dein Leben so wie es ist, mach dir nicht zuviel druck dadurch hast du noch mehr Angst zu versagen und das tust du dann schließlich auch. Ich selber hatte so eine Zeit auch mal, beginne deine Tage indem du jeden Morgen vor dem Spiegel stehst und dir selbst mut zusprichst und sagst wie gut das Leben sein kann und nicht wie scheiße es tatsächlich ist :D Leb dein Leben und genieße es. Mach dir keinen Kopf. ;)

An allem was passiert ist was positives dran ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hacky11
13.10.2011, 13:06

Es geht hier nicht grundsätzlich um die Noten. Sie kommen zur Situation von sofie DAZU! Sie sind nicht der Grund für die SM-Gedanken! Ihre Leistungen haben aufgrund der belastenden Situation, in der Sie sich seit längerer Zeit befindet, nachgelassen! Niemand weiß,was alles passiert ist, daß das Mädchen seit 2 Jahren (!) an SM denkt! Es ist nachvollziehbar, daß sich in weiterer Folge die Noten verschlechtert haben! Aber es hat sicher nichts mit der falschen Einstellung zu tun! Jemand der an SM denkt ist weit davon entfernt, sein Leben genießen zu können!

0

hatte ich leider auch sehr lange. Ca 8 Jahre. Und dann mit anfang 20 gings ganz plötzlich und von selbst alles weg. Ich weiß das klingt scheußlich sowas jahrelang aushalten zu müssen, aber viele Teenager haben solche Gedanken. ICh verspreche Dir, dass es auch bei Dir eines Tages vorbei sein wird. Durchhalten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hacky11
13.10.2011, 12:49

Nein,so etwas muß kein Mensch aushalten! Es freut mich für Dich, daß es bei Dir plötzlich wieder weg war, aber das grenzt an ein Wunder und ist eine Ausnahme!! Wir wissen nicht,was sophie alles erlebt hat. Aber es war offensichtlich genug, um lebensüberdrüssig zu sein. Selbstmordgedanken über eine längere Zeit gehören definitv nicht zur Pubertät dazu. Probleme ja, aber nicht der tägl. Gedanke an den Tod! Da ist schnelle professionelle Hilfe das allerwichtigste! Warten auf bessere Zeiten kann zum Schlimmsten führen!

0

Hallo! Selbstmordgedanken kommen nicht von heute auf morgen! Da muß schon eine ganze Menge passiert sein. So,wie Du es auch schreibst. Sie gehen auch nicht von alleine weg,wenn man an den Gründen dafür nichts ändert! Du weißt auch, was im schlimmsten Fall passieren kann!! Wenn es Dir,egal warum, schlecht geht,dann bist Du in einer Art Ausnahmezustand. Jede Kleinigkeit in Deinem Leben die nicht paßt, kommt da jetzt wie in schwerer Stein dazu.Irgendwann kannst Du es nicht mehr aufrechterhalten, daß Du Dir nach aussen nichts anmerken lässt. Deine Situation kostet Dir viel von Deiner Kraft und sie wird Dir irgendwann ausgehen,weil Deine Seele,Dein Körper ständig überlastet sind. Bitte warte nicht, daß so etwas von alleine besser wird. Vetraue Dich Deinem Hausarzt an,wenn Du es sonst niemandem sagen magst. Er weiß, was zu tun ist! Und er hat Schweigepflicht! Aber Du brauchst dringend Hilfe! Damit es Dir bald wieder besser geht und Du aus tiefstem Herzen glücklich sein kannst! Alles liebe, Anne

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sophie90513
13.10.2011, 13:03

hallo anne

und danke

ich wollte fragen weger der schweigepflicht er dürfte es dann auch nicht meinen Eltern sagen oder ?

0

Hi sophie90513,

wenn das nun schon 2 Jahre so geht, dann ist das eine lange Zeit. Einfach nur darauf warten, dass es hoffentlich wieder von alleine weggeht, halte ich für keine gute Idee, denn sicher hat dein Kummer Gründe und diese Gründe werden bleiben. Und die Schule wartet nicht....

Da würde es wohl mehr Sinn machen, wenn du diese eventuellen Gründe aufspüren und dich mit diesen auseinandersetzten könntest. Du könntest dann wieder glücklicher leben und vermutlich auch wieder besser arbeiten können.

Möglicherweise geht eine solche Besserung nur
oder zumindest am besten mit professioneller Hilfe.

Schade, dass du bisher mit deinem Kummer alleine geblieben ist, das ist sicher sehr belastend für dich und alleine ist es vermutlich sehr schwer aus solch einem Tal heraus zu kommen. Insofern ist gut, dass du hier mit deiner Frage einen Anfang gemacht hast, nur bleib bitte nicht dabei stehen.

Vielleicht kümmerst du dich um eine Beratung?

Mir fällt da ein, dass es ja so was wie Vertrauenslehrer(innen) gibt, wegen deiner Schulprobleme vielleicht keine schlechte Idee?

Dann gibt es bei den Landratsämtern sogenannte sozialpsychatrische Beratungsdienste, dort könnte in einem Gespräch zunächst erst einmal versucht werden, dein Problem näher zu bestimmen und was da für Lösungsmöglichkeiten evtl. für dich in Frage kommen könnten. Ich denke so eine Beratung ist gerade am Anfang sehr wichtig und kann hoffentlich helfen, dass du unnötige Umwege gehst.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft und Glück, liebe Grüße, Thomas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hacky11
13.10.2011, 12:56

Sehr guter, einfühlsamer Beitrag! L.G.Anne

0
Kommentar von sophie90513
13.10.2011, 13:09

naja das mit Vertrauenslehrern ist so ne sache wir haben an der schule zwar einen aber ich habe mal mitbekommen wie er sich mit anderen über die probleme einer person unterhalten hat und die person dan immer von den lehrern angesprochen wurde und ich möchte nicht das es bei mir dann auch so ist

aber ich denke über diesen beratungsdienst nach danke für den tipp

0

Hatte auch mal solche Gedanken aber ich habe mal darüber nachgedacht wie wertvoll dein leben ist und dass du nur einmal lebst also niewieder die Menschen siehst die du liebst !! Auch ohne Therapie aber als ich bessere Noten geschrieben habe ging es besser .. Mitt. Lernweile hab ich garkeine Selbstmord Gedanken mehr !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

lol du bist genau so wie ich. ich hatte vor ein paar wochen das gleiche. gehe zu deiner besten freundinn und erzähle ihr das. sie wird dir zuhören und das verstehen. wende dich an deinen freund (falls du einen hast) und versuche dir mehr selbstvertrauen anzueignen. das hilft sehr gut :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hacky11
13.10.2011, 13:11

Die Gedanken sind seit 2 Jahren (!!) da! Wer an SM denkt, vor allem über einen so langen Zeitraum,der hat keine Kraft,sich mehr Selbstbewußtsein anzueignen! Da ist in erster Hilfe professionelle Hilfe angezeigt!

0

Hallo,

mein bester freund hat vor kurzem wirklich Selbstmord begangen. Jedoch hat er sich davor Jahre lang damit auseinander gesetzt und auch mit mir, der ähnlich denkt geredet.

Der Gedanke ist nicht schlecht, solange du ihn zuende denkst und nicht mitten drin abbrichst und ihn als Endresultat siehst.

Es hat sicherlich Gründe, wieso du daran denkst deinem Leben ein Ende zu setzten, jedoch sind viele Gründe zu beheben. Wenn du selbst keine Lösung siehst, frag jemand anderen, ob er/sie eine Lösung sieht. Du kannst mit ihm/ihr gerne darüber diskutieren, wieso diese nicht auf dich zutreffen und wieso. Nur so findet man alle Probleme und eventuell die Ursache.

Ich könnte mich für solch ein Gespräch anbieten, jedoch solltest du mich nur privat anschreiben, wenn du dich wirklich mit einem völliig fremden austauschen möchtest. Über deine Probleme reden und eventuell Lösungen finden möchtest.

Schlechte schulische Leistungen sind nur ein Zeichen dafür, dass du andere Probleme hast, jedoch kein Grund sich selbst zu töten. Ich würde viele Gründe dafür akzeptieren und respektieren, jedoch nur welche, die man nicht beheben kann.

Da du leider nichts über deine sonstigen Umstände schreibst, kann ich nicht mehr dazu sagen. Ich wünsche dir nur, dass du dein bestes gibst.

Nicht mehr(,) und nicht weniger!

lG :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch dich doch mal mit der Wurzel des Übels auseinanderzusetzen....Wo kommen die Gedanken her? Und kann man diese dann mit der Behebung des "Problems" abstellen?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hacky11
13.10.2011, 12:53

Dafür gibt es Therapeuten! Die "Behebung des Problems" dauert mitunter Jahre und erfordert professionelle Hilfe. Besonders in einem Fall, wie diesem, wo der Gedanke an SM schon da ist! Vom Gedanken zur Tat ist es oft nur ein winziger Schritt! Alleine hat man keine Kraft um sich von dem Abgrund wieder entfernen zu können!

0

Gutgelaunt spielen bringt nix. Du mußt dich entweder mit der Situation zurechtfinden oder die Situation ändern. Welchen weg du auch immer wählst - von alleine tut sich da nix, die Situation ändern wäre aber sicher die bessere -wenn auch aufwändigere- Lösung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke nicht, dass sie einfach wieder weg gehen. Du musst der Sache auf den Grund gehen. Ich rate Dir, mit einem Psychologen zu sprechen, Du brauchst eine Therapie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es waere besser es jemandem zu sagen , der dir naher steht und nicht online , wo es jeder lesen kann . :D

Hier kann eigentlich sehr gut ein Psychiater helfen ;) Nicht boese gemeint . Ich bekomme manchmal auch solche komischen gedanken . Wie z.B. Ich sehe meinen Kumpel , und moechte ihn mit etwas schlagen ... und das passiert nicht nur bei meinem Kumpel , sondern auch bei bekannten , Onkel , Tante oder Eltern . Nach einiger Zeit hab ich herausgefunden , das ich einfach eine grosse fantasie hab . :D Einstein hat mal gesagt : "Wissen ist begrenz , doch die Fantasie ist unendlich ... " ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun von "alleine" wird es denk ich mal nicht weg gehen. Du hast anscheinend psychische Probleme, und da kann die nur ein Psychiater weiter helfen. Es ist überhaupt nicht schlimm zu einen Psychiater zu gehen und hat auch nichts mit verrückt zutun!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gagalichen
13.10.2011, 12:01

doch es kann von alleine weggehen. ist es bei mir auch. Psychiater und Antidepressiva hingegen haben alles nur noch schlimmer gemacht. In einer Therapie fühlt man sich dann wirklich krank. Und die Medikamente lassen einen gerne zum lebenden Zombie werden - da werden Gefühle einfach komplett abgestellt!

0

Schwer zu sagen. Ich hatte auch einmal so eine Krise, ein anderer Mensch hat mir dann unabsichtlich gezeigt wie dumm ich doch war, an sowas zu denken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hacky11
13.10.2011, 13:08

Nach 2 Jahren ist es keine Krise mehr , sondern "ausgewachsene" Depressionen! An SM zu denken hat nichts mit dumm zu tun, sondern ist Ausdruck größter Verzweiflung! Im Übrigen freut es mich natürlich, daß es Dir wieder gut geht!!

0

Klar gehen die wieder weg.....Aber erst dann wenn man sich selbst als das sieht was man ist und das Leben nicht so ernst sieht bzw. nimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hacky11
13.10.2011, 13:13

Dazu hat ein Mensch, der seit 2 Jahren an SM denkt, mit Sicherheit keine Kraft! Sonst wäre er gar nicht in die Situation gekommen, daran zu denken!!

0

Was möchtest Du wissen?