Gehen Jäger und Förster nachts in den Wald bzw. jagen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Da einige Tiere nachtaktiv sind macht es Sinn in der Dunkelheit im Wald zu sein. Natürlich nicht in stockfinsterer Nacht, sondern dann wenn man noch etwas sieht. Also abends, im Morgengrauen oder bei Vollmond.

Wenn das "Büchsenlicht" ausreicht, dann wird auch nachts gejagt, denn es gibt einige jagdbare Wildarten, die auch nachts gejagt werden dürfen wie z.B. Schwarzwild, also Wildschweine. In mondhellen Nächten und besonders bei geschlossener Schneedecke ist das möglich, denn dann reicht das Licht aus, um zu erkennen was man jagt. 

Ja für Jäger ist das üblich, gejagt wird nachts im dunkeln
Von Förster kenn ich das nicht außer er ist zugleich auch Jäger

Kommentar von SechsterAccount
09.12.2015, 16:58

Auch im Winter ? Und auch sehr spät weil im Winter ist es ja schon ab 17 Uhr dunkel

0
Kommentar von zwicki112
09.12.2015, 17:00

Ja auch da
Ich gehe immer zwischen 20 und 23uhr oder zwischen 4 und 6
Im Winter, wen Schnee liegt und Vollmond ist, ist es ideal zum ansitzen

0

Ja, es ist möglich, meist gehen sie aber im Morgengrauen, weil die Tiere dann besser im Visier sind.

Im Morgengrauen Ja, Nachts Nein!!

Ich klinge jetzt etwas wie ein Psychopath, aber das bin ich nicht:
EINEN SCHLAFENDEN BÄREN ZU TÖTEN IST "LANGWEILIG" , ES IST INTERESSANTER EINEN BÄREN ZU TÖTEN, DER SICH "WÄHRT"!!

Hallo,

ja, natürlich. Neben der Jagd auf Schwarzwild halten die insbesondere nach einigen Bekloppten Ausschau, die nachts mit Stirnlampe Mountainbike fahren, herumjoggen oder sonst was im Wald treiben und so widerrechtlich das Wild beunruhigen.  ;-)   :-)

LG  Jürgen

Was möchtest Du wissen?