Gehen euch die Political Correctness und Transgender-Debatten auch etwas auf den Senkel?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

das ganze PC-gesabbel hat einen grund/ziel.. das ist nichts anderes als "psychologische kriegsführung". man vernebelt den menschen dadurch die sinne. ein kleines beispiel:

man hat damals angefangen "abtreibung" nicht mehr beim namen zu nennen sondern flächendeckend den terminus "schwangerschaftsabbruch" zu gebrauchen.. das hat heute - knappe 10-15 jahre später - zufolge, dass die moralische/ethische bewertung von abtreibungen von der breiten masse als "lappidar" bzw "gängige praxis" eingestuft wird..

nichts anderes verfolgt die s.g. "political correctness" (schon die bezeichnung an sich ist eine lüge) .. das hat nichts mit "nett sein" o.ä. zu tun, es geht einzig darum den leuten die wahrnehung zu vernebeln. man DARF dinge nicht mehr beim namen nennen, sonst wird man von der masse als *phob, rassist, etc. eingestuft und ausgegrenzt. letzteres sorgt dafür, dass sich keiner mehr traut die situationen so zu benennen wie sie wirklich sind. das eleben wir ja schon seit jahren breitflächig: wer eine unliebsame meinung hat (bzw. wessen meinung von der vorgeschriebenen abweicht) wird von der bühne gefegt. wie viele moderatoren, künstler, politiker, etc.. menschen die einfluss auf die öffentliche meinungsbildung hatten, mussten gehen(?) oder "wurden gegangen"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MickyFinn
25.10.2016, 10:09

Absolut zutreffend.

1
Kommentar von AalFred2
25.10.2016, 10:13

Und wieder dieses wolkige Geschwafel von angeblicher Unterdrückung nicht genehmer Meinungen. Kannst due dafür vielleicht auch nur ein Beispiel liefern?

Ich kann das unsägliche Gelaber solcher Gestalten wie Gauland Bachmann, Pastörs oder Höcke weiterhin problemlos überall nachlesen. Da wird nichts unterdrückt. Dass diese Suppenkasper kompletten Blödsinn von sich geben, darf dann aber auch benannt werden.

0

Was Flüchtlinge mit einem korrekten Sprachgebrauch und Rassismus mit einem weiblichen Dekolleté zu tun haben wird wohl ewig Dein Geheimnis bleiben.

Was Du da püriert und zusammengerührt hast führt allenfalls zum bitteren Aufstoßen und zu Sodbrennen, aber keinesfalls zu einem zufriedenen Sättigungsgefühl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hast du recht. Ich möchte dieses Themengebiet etwas mehr veranschaulichen xD

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sehe es ein wenig wie du: Man kann es auch übertreiben und scheinheilig ist es zum größten Teil auch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es geht nicht um kritische Sichtweise. Damit hat niemand ein Problem. Es geht um polemische Verallgemeinerungen oder Vereinfachungen oder schlichtweg Lügen.

Und ja, du bist ein Sexist, wenn du einer fremden Frau um die Ohren haust: "Geile Ti++en, Alte"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hat das eine mit dem anderen zu tun?  

Politische korrektniss in Form von angemessenem betrachten von Fakten und angemessenen Aussagen ist ja wohl der grundbaustein einer halbwegs vernünftigen Diskussion 

Das andere hat damit nix zu tun,  ob eine Frau oder ein Mann es als sexistisch betrachtet wenn man sagt,, du hast aber schöne brü... Ähhhhh Knie und du einen schönen lustprügel " ist wohl jedem selbst überlassen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Uni Leipzipg hat die männliche Form Professor auch für männliche Professor*I*nnen (m/w) abgeschafft. Herr Müller ist jetzt Herr Professorin Müller.

Mehr muß man*I*n (m/w) dazu eigentlich nicht sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AalFred2
25.10.2016, 10:17

Nein, nicht viel, ausser dass du kompletten Blödsinn erzählst. Abgeschafft wurde einzig die Bezeichnung mit Schrägstrich in der Grundordnung der Uni. Der Herr Professor ist immer noch der Herr Professor.

0

Was möchtest Du wissen?