Gehen Daten von Firmen wie oneplus an die chinesische Regierung?

6 Antworten

Die Chinesische Regierung wird ganz sicher kein Statement dazu abgeben, aber nach allem was man über diese Herrschaften so weiß, kannst du mit an Sicherheit grenzende Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass deine Daten natürlich gesammelt werden.

Ich finds übrigens in keinem System gut, wenn die politische Führung und - was ich persönlich noch viel problematischer finde - Wirtschaftsunternehmen zu viel über mich wissen!

Niemand hat dafür Beweise. Gäbe es die, dann hätte die Regierung der USA die schon längst vorgelegt.

Es wird immer nur gesagt, dass so eine Spionage Software nachträglich über Updates installiert werden könnte.

Wegen "könnte" so eine Welle zu machen halte ich für gewagt. Da könnte mir mein Supermarkt auch zukünftige Einkäufe dort verweigern, denn immerhin könnte ich ja das nächste mal was klauen. Da sollte man mir doch gleich präventiv Hausverbot erteilen.

Davon ist eher nicht auszugehen, da die aufgespielte Software von Google abgesegnet werden muss. Da besteht das Risiko eher bei chinesischen Apps z.b. TikTok

Und wer sagt, dass die Spionagesoftware in Android stecken muss? Und woher kommen die ganzen Viren und Trojaner in Android, wenn alles von Google geprüft wird?

0
@archibaldesel

Auf den OnePlus wird eine von OnePlus angepasste Version von Android aufgespielt die von Google genehmigt werden muss. Was für Spionagesoftware du meinst, bleibt wohl dein Geheimnis, aber du kannst ausschließlich Apps hacken oder dir Algorithmen zur Nutze machen um kleine zufällige Daten hinter einen Passwortschutz zu sehen.

Was genau haben Viren mit dem Smartphonehersteller zu tun.

Wenn jemand außer die Amis Daten auslesen kann, dann über Apps. Hierbei ist es aber irrelevant inwiefern es sich um einen chinesischen Hersteller des Smartphone handelt. Mich würden deine Ausführungen interessieren, sofern es sich nicht einfach um irgendwelchen dahergesagten Quatsch handelt.

0

Ja ganz bestimmt!

Hast du deinen Router auch geprüft?

Und zu welcher amerikanischen Handyfirma willst du greifen, wenn nun China deine Daten verwertet? Apple?

Weil sonst bleibt da nichts ..

Samsung

0
@AlterLeipziger

Bisschen nachdenken? Er schreibt dass er seine Daten dann lieber den USA anvertrauen möchte ... was bleibt in den USA großartig außer Apple?

Komm mir jetzt nicht mit Motorola ...

1
@Xiaomi4Life

Selbst Motorla gehört inzwischen (ab 2011) zu den Chinesen (Lenovo). Die aktuellen Smartphones von Motorola sind in der Tat die Lenovo-Smartphones.

1

Was möchtest Du wissen?