Gehen alle Hunde freiwillig schwimmen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja- es gibt Hunde, die einfach nicht wollen. Mein Schäferhund war genauso drauf, wie Deine Hündin. Der hat sich ins Wasser gelegt, da auch getrunken und sich abgekühlt (der hat sich auch in kleinste Pfützen gelegt). Aber sobald ihm das Wasser weiter wie bis an den Bauch reichte, hat er den Rückzug angetreten!

Hab das bei ihm von klein auf probiert- aber er wollte das halt nicht- und so war es dann bei ihm bis ins Alter (auch wenn andere Vertreter seiner Art sehr gerne geschwommen sind)!

Es gibt natürlich auch ein paar Rassen, die besondere Wasserratten sind (Labradore, Retriever, Neufundländer und und und). Collies gehören da jetzt nicht unbedingt dazu...

http://www.hunde.com/schule/Wasser.html

Ich hatte eine Collie blue merle Hündin.Die war ehr eine Diva.Wenn es raus ging war sie ganz begeißtert,wenn es geregnet hat ,wollte sie absolut nicht raus auch wenn sie schon gelbe Augen bekommen hätte-nix zu machen:-) Wenn wir unterwegs waren und es fing an zu regnen ,wär sie am liebsten von einer Lücke zwischen Tropfen hin und her gehüpft. Meine hat das Wasser gemieden-leider

Also meiner ging nicht freiwillig ins Wasser erst hatte er Angst,als er jedoch eine Ente verfolgt hat und ins Wasser rutschte ist er erst erschrocken rausgesprungen und nun geht er super gerne ins Wasser

Was möchtest Du wissen?