Geheimratsecken mit 14, normal?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Sxm10,

Geheimratsecken treten gewöhnlich ab dem 20. bis 30. Lebensjahr auf, bei manchen jungen Männern aber sogar schon früher.

Die Neigung zu Geheimratsecken ist genetisch veranlagt – sie sind ein erstes Anzeichen für erblich bedingten Haarausfall.

Wenn bereits Dein Vater oder Großvater Geheimratsecken hatte, ist die Wahrscheinlichkeit also groß, dass auch Du davon betroffen sein könntest. 

Die Ursache von Geheimratsecken kann man nicht behandeln, da sie genetisch bedingt sind. Aber gegen den Haarausfall kann man etwas tun. 

Da Du noch recht jung bist, solltest Du Deine Beobachtungen von einem Dermatologen untersuchen lassen, denn je früher der Haarausfall diagnostiziert wird, desto eher kann das Fortschreiten des Haarverlusts gestoppt und die Vergrößerung der Geheimratsecken aufgehalten werden.

Der Hautarzt gibt Dir dann Auskunft über Mittel und Wege, wie du den Haarausfall stabilisieren kannst.

Alles Gute wünscht Martina vom Regaine® Team  www.regaine.de/pflichtangaben

Kann entweder an deinen Genen legen oder du nimmst nicht genügend Vitamine zu dir, die für die Haare notwendig sind. Gehe mal von dem ersten aus, ist Haarausfall in deiner Familie verbreitet? Ich persönlich habe schon mit 16 bemerkt, dass ich Geheimratsecken habe und drei Jahre später waren die schon echt groß. Kann man wohl nichts machen. Mache später vielleicht eine HT ^^

Sxm10 06.12.2017, 21:38

Mein Vater hat auch Geheimratsecken, aber hat sie ungefähr mit 30 bekommen 

0

ja, ist normal, damit laufen alle bei uns rum.

Alles noch im Rahmen.

Was möchtest Du wissen?