Geheime Wahl

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ja, ja, geheim - mach Kreuz!

Falsch! Die Hochrechnungen werden in bestimmten Bezirken ermittelt in denen die Leute gebeten werden in einem anderen Raum ein zweites mal, geheim, zu wählen. Z.B. richten die neben dem Wahlraum einen weiteren Raum ein in dem die gleichen Stimmzettel, ausgegeben werden. Diese nutzt der Wähler dann und macht ein zweites mal sein kreuz, aber eben geheim.

Absolut richtig ist das was hier steht: http://de.wikipedia.org/wiki/Wahlgeheimnis

Zitat: "Die Sicherung des Wahlgeheimnisses ist einer der Grundsätze demokratischer Wahlen. Ziel ist es die Einschüchterung von Wählern und den Verkauf von Stimmen zu erschweren. Das Wahlgeheimnis fordert daher auch, dass der Wähler seine Wahl geheim abgeben muss, nicht geheim gekennzeichnete Stimmzettel dürfen nicht angenommen werden."

Dein Verhalten ist grundsätzlich nicht richtig. Wenn du schon das Geschenk der Demokratie nutzt, dann nimm dir doch ein paar Minuten Zeit und warte bis eine Zelle frei wird.

Eine Bekanntmachung Deiner Stimmabgabe durch Herumzeigen des Wahlzettel oder durch Deine Aussage, wäre eine unerlaubte Einflußnahme auf den Wahlablauf und kann sogar bestraft werden.

Gnananananana 07.06.2009, 13:59

Ja woher haben die dann die Ergebnisse für die Hochrechnungen? Da werden die Wähler ja auch von Reportern gefragt, was die gewählt haben.

Ich rede z.B. während des Schreibens, ich hätte wahrscheinlich beim Ankreuzen laut "De Ka Pe" ausgerufen ...

0

Das Geheimhalten Deine Wahl ist keine Pflicht, aber für Abgabe der Stimme gibt es Vorschriften. Du musst die Wahlkabine benutzen. Und das ist sinnvoll so, denn wo ist Anfang und Ende der Missachtung der Wahlordnung? Dir sollt es gestattet werden, den Zettel schon auf dem Tisch der Wahlhelfer auszufüllen - beim nächsten sagt der Wahlhelfer dann zu einer Oma. "Mach hier Dein Kreuz!". Dann haben wir es bald wieder wie in der DDR?

Ich glaube du mußt geheim wählen, damit hinterher keiner sagen kann, auch du nicht, dass es einen Verstoß gegen die Wahlgrundsätze gab (auch wenn du das gar nicht vorhast).

Rein theoretisch könnetest Ja geheim in der Kabine wählen und anschließend jedem deinen Zettel zeigen oder laut rufen was du gewählt hast. Also gezwungene geheime Wahlen machen keinen Sinn. Das recht auf geheime Wahlen natürlich schon...

MarcSu 07.06.2009, 13:52

Darf er nicht, das wäre eine verbotene Einflußnahme auf den Wahlablauf.

0
Gnananananana 07.06.2009, 14:01
@MarcSu

HA! Dann ist die Wahl ungültig; es hat nämlich jeder gesehen, was ich gewählt habe und dann habe ich schnell den Schein in die Urne gesteckt ...

0

Das ist ja ne allgemeine Regelung. Daher denke ich man muss schon geheim wählen nur wenn man selbst nicht im Stande ist seine Kreuzchen zu machen darf eine Person mit in die Wahlkabine.

Ja, das sind die Wahlprinzipien!

Nach den neuesten Gesetzesänderungen ist es dir sogar verboten, ein Selfie in der Wahlkabine zu machen, also ein Foto vom ausgefüllten Wahlzettel zu schiessen und bei Facebook oder twitter hochzuladen.

Das ist sogar verboten: https://www.datenschutz-notizen.de/datenschutz-bei-der-bundestagswahl-2017-der-ablauf-von-der-briefpost-bis-zur-vernichtung-der-stimmzettel-3419154/

Genauso dürfen nicht Kinder oder Ehegatten in die Wahlkabine rein.

Die Deutschen machen da immer so ein Theater drum, ich sehe da kein Problem. Klar, jeder muss geheim wählen dürfen, aber wer es nicht will, der sollte darauf verzichten können.

Gnananananana 07.06.2009, 14:00

Genau so sehe ich das auch ...

0

Was möchtest Du wissen?