geheime therapie

5 Antworten

Da du minderjährig bist, müssen deine Eltern der Therapie zustimmen. Die Kosten einer solchen Therapie können, wenn man sie selbst bezahlt, schnell in den vierstelligen Bereich gehen.

Hallo Ranix,

Deine Frage ist bereits einige Wochen her, daher kann ich bereits fragen, ob Du Dich überwunden hast, in eine Therapie zu gehen.

Wenn nicht, dann gibt es in einigen Städten Beratungsstellen für Essstörungen. Die etwas Geld oder gar kein Geld kosten. Anfragen! Ebenso, um die erste Hürde zu überwinden, könnte auch eine "Online-Beratung" hilfreich sein. Im Internet suchen... vielleicht gibt es auch Beratungsstellen in Deiner Nähe. Oft bietet auch die Caritas Beratungen für Menschen mit Essstörungen an. Diese können zwar keine Therapie ersetzen, aber vielleicht doch Orientierung geben. Und ggf. auch irgendwann ein gemeinsames Gespräch mit Deinen Eltern führen. Also ihr alle zusammen. Und wenn nicht, dann ist es auch in Ordnung!

Alles Gute auf Deinem Weg!

4

danke der nachfrage aber nein ich mach das doch nicht ich bin auch 'geheilt' also mein Essverhalten ist wieder normal seit n paar tagen also alles wieder gut :D

0

Nimm einfach deine Gesundheitskarte (von der Krankenkasse) mit und geh alleine zur Psychologin. Die hat Schweigepflicht und wird niemandem sagen, dass du da warst, natürlich auch nicht deinen Eltern. Bei Privatversicherung ist es schwieriger...

49

Die Schweigepflicht gilt für den Inhalt der Therapie - was also gemacht und besprochen wird - aber nicht der gesamten Therapie.

1

Soll ich in eine Klinik oder in Therapie?

Hallo, ich bin 15 Jahre alt und habe schon seid meiner frühen Kindheit ein Problem mit dem Essen. Ich hasse mich wenn ich esse, und möchte unbedingt abnehmen. Ich bin zwar nicht stark Untergewichtig (163cm und 47,3kg) aber ich merke, dass es langsam echt anstrengend ist nichts zu essen. Ich kann auch mittlerweile nicht mehr normal essen weil ich danach sofort ein schlechtes Gewissen habe und mich dann meistens übergebe weil ich immer noch abnehmen möchte. Meine Eltern wissen nicht das ich eine Essstörung habe und ich möchte es Ihnen auch nicht wirklich sagen. Was soll ich machen? Ich würde gerne Hilfe bekommen weil ich endlich mal gesund und glücklich sein möchte, aber ich weiß nicht ob ich in Therapie oder in eine Klinik sollte oder erstmal so weiter machen soll.

Lg

...zur Frage

SVV- Therapie abbrechen?

Ich bin seit ziemlich genau 2 Monaten in Therapie. Grund dafür ist mein svv, sowie einige Persönliche Probleme die ich dort aufarbeiten sollte.
Ich hatte mittlerweile 6 Sitzungen mit der Psychologin, wobei bei einer meine Mama dabei war.

Ich habe jedoch das Gefühl dass wir immernoch genau gleich weit sind wie nach der ersten Sitzung. Ich habe das Gefuhl diese Therapie bringt genau nichts.

Sie setzt Anfangs der Sitzungen Ziele und am ende der Sitzung haben wir einfach die ganze Zeit darüber geredet wie ich mich gerade fühle und warum ich mich so fühle. Das bringt mir jedoch nichts, dass könnte ich auch ohne Psychologin mit Freunden machen.. Es geht immer nur um das... Die ersten 15 Min von jeder Sitzung beinhalten jedes mal den genau gleichen Gesprächsinhalt... Sie gibt mir 'Aufgaben' die ich aufs nächste mal machen soll und beim nächsten mal sagt sie wieder kein Wort mehr davon... Sie zieht mein Untergewicht in den Vordergrund und wirft so die eigentlichen Probleme zurück...

Nun bin ich echt kurz davor die Therapie abzubrechen. Es ist sowieso extrem kompliziert weil meine Chefin nix davon weiss, ich einfach immer Arzttermine habe und es so ein ziemliches Versteckspiel ist.
Auch wenn ich eigentlich Anfangs ein gutes Gefühl hatte, fühle ich mich mittlerweile ziemlich unwohl bei ihr...

Kann ich so eine Therapie abbrechen?? Und ist es möglich solche Probleme wie eben svv auch ohne Therapie zu 'behandeln'? Oder ist das alles vielleicht ganz normal??

Ich will es ja schon in den Griff bekommen... Aber ich weiss halt nicht ob ein Psychologe das richtige für mich ist...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?