Gehe ich beim schalten immer vom Gaspedal?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Beim schalten wird der Fuß immer vom Gas genommen sonst jault der Motor auf, kannst du ja einfach mal ausprobieren dafür lernstes ja gerad.

Zum halten immer erst auf die Bremse und soweit wie möglich die Bremswirkung des Motors ausnutzen, erst wenn du merkst dass der Motor kurz vorm absterben is die Kupplung durchtreten (das Gefühl bekommst du dafür mit der Zeit).

Bremsen, die Motorbremse nutzen und gleichzeitig noch runterschalten würde auch gehen aber dass macht glaub ich keiner. Wenn ich auf ner Straße fahre wo ich weiß dass ich in 2-300m eh anner Ampel stehe nehm ich einfach einen tieferen Gang (bei 50 statt dem 5. dann eben im 4.), klar dreh ich den Motor dann höher aber dass macht sich im Verbrauch dann auch nicht bemerkbar und ich kann die Motorbremswirkung etwas länger nutzen zum halten.

Also beim schalten machst du m.M.n. alles richtig.

Beim bremsen kann man es so oder so machen. wenn ich merke das ich runterschalten oder stehen muss trete ich die Kupplung auch. Sonst eher nicht.

Sobald der Motor "zu langsam" läuft, kann z.b. im 4., 5. Gang passieren kannst du das Auto auch abwürgen wenn du kein Gas gibst bzw. zu sehr bremst. Daher musst du dann die Kupplung (vorsichtshalber) mit treten, weil du evtl. runterschalten musst.

Was möchtest Du wissen?