Gehaltswunsch-Korrektur?

1 Antwort

Naja was heisst "Zu deinem Recht kommen"...

Der Arbeitgeber muss nur nach Tarif bezahlen wenn sowohl der Arbeitgeber als auch der Arbeitnehmer tarifgebunden sind. Gerade in kleineren Arztpraxen ist das eher die Ausnahme als die Regel. Der Arbeitgeber muss in dem Fall also keinen Tarif bezahlen. Es ist auch schon davon auszugehen, dass der Arbeitgeber nicht tarifgebunden ist, ansonsten wäre die Frage nach dem Gehaltswunsch überflüssig.

Das ist jetzt natürlich ne schlechte Situation. Gut möglich das der Arbeitgeber dich wegen deines Gehaltswunsches zum Gespräch eingeladen hat. Du hast dir ja aber sicherlich auch Gedanken darüber gemacht wieviel Du verdienen möchtest. Diese Zahl hast Du ihm ja auch genannt.

Es kommt sicherlich nicht gut im Gespräch jetzt deutlich mehr zu fordern.

Ja sicherlich ist das peinlich,  aber jeder kann sich mal vertun oder? 

0
@JesusMyLord

Das ist aber ein ganz wesentlicher Punkt bei dem Du dich vertan hast. Als Arbeitgeber würde ich in dem Fall denken das der Bewerber die niedrigere Summe nur reingeschrieben hat um die Chance fürs Vorstellungsgespräch zu erhöhen...

Wie hoch ist denn die monatliche Differenz von deinem Wunsch zum Tariflohn?

0

Tarif wäre 340 Euro mehr. 

0
@JesusMyLord

Du kannst es beim Vorstellungsgespräch versuchen klarzustellen, bei mir als Arbeitgeber hättest Du da allerdings schlechte Karten es sei denn Du kannst den "Mehrwert" den ich dadurch als Arbeitgeber erlangen würde gut begründen.

Im Normalfall macht man sich ja Gedanken darüber wieviel die eigene Arbeitsleistung "wert" ist.

Die alleinige Begründung "Im Tarifvertrag steht mehr drin" kommt dann allerdings recht schlecht.

Kannst ja einfach mal schauen wie das Gespräch läuft, zum Gehalt kommt man ja meist erst am Ende des Gesprächs.

0
@Messkreisfehler

Also ich verstehe Tarif immer als Minimum.  Ist halt ärgerlich, wenn jede andere Mitarbeiterin für die selbe Arbeit wesentlich mehr bekommt. Man will sich ja auch nicht nur ausnutzen lassen.  Das Problem war halt dass ich mehrere Jahre aus dem Beruf raus war und seit 1,5 Jahre bei meinem jetzigen Arbeitgeber bin, aber aufhöre. Der neue Tarifvertrag hat sich seit dem 1.4.2016 geändert,  was ich nicht wusste. 

0
@JesusMyLord

Also ich verstehe Tarif immer als Minimum.

Das siehst Du dann falsch.

Minimum ist der Mindestlohn. Gerade in "normalen Arztpraxen" ist Tarif eher die Ausnahme als die Regel, das was im Tarifvertrag festgehalten ist ist also eher im oberen Ende der Gehälter angesiedelt als im "Minimumbereich"

 Ist halt ärgerlich, wenn jede andere Mitarbeiterin für die selbe Arbeit wesentlich mehr bekommt.

Das ist ja auch nicht zutreffend

0
@Messkreisfehler

In der jetzigen Praxis werde ich auch nur ausgenutzt.  Ich bin immer fleißig,  im Gegensatz zu manch anderen...

Naja jedenfalls brauche ich die neue Stelle. Will nicht arbeitslos werden. 

Weiss aber nicht wie ich mich nun verhalten soll. 

Habe Angst,  dass er dann direkt sagt,  dass sich dann erledigt hätte,  wenn ich auf eine andere Gehaltsvorstellung komme. .

0
@JesusMyLord

Die Gefahr besteht auch. Schau einfach wie das Gespräch läuft, dann siehst Du ja ob Interesse an dir besteht oder nicht. Alternativ kannst Du ja auch so verhandeln, dass Du das Gehalt das Du in der Bewerbung angesehen hast als "Probezeitgehalt" angesehen hast und nach der Probezeit dann gerne mehr hättest.

1

Gehaltsvorstellung Zugbegleiter mit pflegerischer Ausbildung Quereinsteiger?

Hallo. Ich möchte mich bei der DB als Zugbegleiterin bewerben. Da ich die Gehaltsvorstellung in die Bewerbung schreiben soll, bin ich nun etwas überfordert. Wie viel verdient denn eine Zugbegleiterin als Quereinsteiger (32-40h). Ich habe auf einer anderen Seite Gelesen (Stellenanzeige), dass die Konditionen bei 10,60Euro/h liegt und wollte etwas zw 11,00-11,50 in die Bewerbung schreiben. Ist das zu viel?

...zur Frage

`Bei der Besetzung des Stellenangebotes findet kein Tarifvertrag Anwendung.` Was bedeutet das?

Hallo ihr lieben,

bin gerade fleißig am Bewerbung schreiben und hab da eine kleine frage. Da ich von meinem Ausbildungsgehalt eine Wohnung bezahlen müsste, ist mir die Vergühtung sehr wichtig. Nun steht in der Stellenanzeigen ein Satz, den ich überhaupt nicht verstehe. Und zwar...

Bei der Besetzung des Stellenangebotes findet kein Tarifvertrag Anwendung. Was bedeutet das?

Danke im Vorraus schonmal für die Antwort! :)

...zur Frage

Gehaltsvorstellung und möglichen Eintrittstermin im Anschreiben oder in Bewerbungsformular angeben?

Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei eine Bewerbung zu verfassen, bei der in der Stellenanzeige die Angabe des Gehaltwunsches und des frühestmöglichen Eintrittstermins gewünscht wird. Die Bewerbung erfolgt online und ich habe gesehen, dass beide Angaben auch in einem Bewerbungsformular eingetragen werden sollen. Ist es sinnvoll beides dann trotzdem noch mal extra im Anschreiben zu erwähnen oder genügt es, dies einfach im Formular anzugeben?

Viele Grüße

Pendergast

...zur Frage

Eine "vollständige Bewerbung" - Verständnisfrage

Ich habe vor kurzem Abi gemacht und befinde mich derzeit auf der Suche nach Aushilfsjobs. Jetzt habe ich eine kleine Verständnisfrage zu einer Stellenanzeige: "Interessiert? Wir freuen uns auf Deine vollständige Bewerbung mit Angabe der Position & Store, Deiner Gehaltsvorstellung sowie Deines frühestmöglichen Eintrittstermins per Mail an: hr.retail@fossil.com"

Versteht man unter "vollständiger Bewerbung" das Anschreiben, den Lebenslauf und das letzte Zeugnis oder nur das Anschreiben allein?

...zur Frage

Gehaltswunsch korrigieren?

Hey Leute,

ich hab was ziemlich blödes gemacht und könnt mich Ohrfeigen...

1.ich hab mich auf eine Stelle beworben 2. die geforderte Gehaltsvorstellung mit reingeschrieben der FEHLER. ich hab mich vorher nicht richtig informiert scheinbar und mich ziemlich günstig angepriesen. Also das Durchschnittsgehalt in diesem Beruf liegt viel höher als die Gehaltsvorstellung die ich reingeschrieben habe. Ich hab Freitag das Vorstellungsgespräch und wollt wissen ob ich da noch irgendwie mehr rausholen kann, als ich reingeschrieben habe ? :/

...zur Frage

Bewerbung Gehaltsvorstellung: 13+14 Gehalt in Summe mit einrechnen?

Wenn man den Gehaltswunsch in der Bewerbung angeben MUSS, und man z.B. schreibt "Mein Gehaltswunsch liegt bei xy EUR brutto pro Jahr" ....rechnet man dabei auch das 13-14 Gehalt dazu? Oder nur das Monatsgehalt x 12, ohne Urlaubsgeld dazugerechnet??

Also z.B. wenn ich pro Monat 1600 brutto verlangen möchte... gebe ich dann 19200 an...oder 22400 ??? (also 13+14 gehalt dazu gerechnet)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?