Gehaltsrückforderung vom Arbeitgeber!?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn dir zum 15.4. gekündigt wird, musst du diese Kündigungszeit natürlich noch arbeiten. Wenn du dann einfach nicht mehr hin gehst (so lese ich deinen Satz), dann musst du das Geld natürlich zu Recht zurück zahlen. Du kannst dann noch froh sein, wenn du keinen Schadensersatz leisten musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du hättest ein attest vom arzt bringen müssen, dann wäre das gegangen. aber so geht das natürlich von deiner arbeitszeit/deinen überstunden ab bzw. wird bei minusstunden berechnet. ich hatte mal die situation, dass mir versehentlich zu viel geld überwiesen wurde, obwohl ich wegen krankheit schon längst aus der lohnfortzahlung raus war. habe mich dann, weil ich grade superpleite war, auf eine ratenzahlung geeinigt, was auch kein problem war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mikos27
28.04.2016, 20:33

Was mich halt stört ist, dass viele gekündigt wurden, und jeder hat volles Lohn bekommen außer ich. Von mir wollen die Geld. Das stört mich sehr.

5-6 Tage lang hatte ich ein Attest, mehr aber auch nicht. Ich bin aber garnicht bereit, die 200Euro zu zahlen. 

0

"wo von die aber auch bescheid wussten, weil ich denen Gesagt hatte, dass ich Rückenschmerzen habe"

Lol ohne Attest?

" Ich wurde auch in diesen 15 Tagen von denen nicht angerufen geschweige denn Kontaktiert"

Ich verstehe es richtig dass du einfach 15 Tage von der Arbeit weggeblieben bist ohne Nachweis? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mikos27
28.04.2016, 20:31

Die ersten 5-6 Tage war ich Krankgeschrieben und daraufhin hatte ich keine Krankmeldungen mehr. 

Naja, ich kann ja nicht hellsehen wann ich Arbeite. Außer ich bin auf der Arbeit, aber einer der 5-6 Tage Krank gemeldet ist, dem kann man ruhig mal eine Email, sms etc. schreiben oder anrufen oder ist das auch meine Pflicht, mich irgendwie darum zu kümmern? 

0

Was möchtest Du wissen?