Gehaltspfändung trotz unterhaltspflicht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn der erhöhte Freibetrag nicht berücksichtigt wurde, muss das dem Arbeitgeber mitgeteilt werden, da dieser den pfändbaren Betrag selbst errechnen muss. Eine Pfändung muss nicht angekündigt werden, es genügt ein vollstreckbarer Titel, welcher offenbar vorliegt. Den Pfändungsbeschluss wird er noch erhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich glaube er muss seinem Arbeitgeber mitteilen, dass er unterhaltspflichtig ist (vater geworden ist) und dann wird die Pfändungsgrenze entsprechend höher berechnet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was können wir nun tun um A das Geld zurück zu bekommen und B, dass nicht nochmal gepfändet wird?

Die Schulden bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer gepfändet wird, zahlt nicht freiwillig. Ein mieser Charakterzug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?