Gehaltspfändung Personalfragebogen

5 Antworten

Eigentlich müßtest Du das mit ja ankreuzen. Wenn Deine Gläubiger herausfinden - und das werden sie ganz schnell - daß Du wieder Arebeit hast, trudeln die ersten Lohnpfändungen ein. Da Du ja immer eine Probezeit hast, könnte das Arbeitsverhältnis ganz schnll wieder beendet sein. Arbeitgeber lieben so etwas gar nicht, weil es zusätzliche Arbeit macht.

Es liegen keine Gehaltspfändungen vor ,also kannst du das so ankreuzen.Du machst es auch richtig die Gläubiger anzuschreiben ,und denen Ratenzahlung anbieten,dann haben die auch keinen Grund zur Pfändung.Den da ist auch fraglich ob überhaupt was abfällt für sie .

Du hast es richtig erkannt, bisher liegen keine Gehaltspfändungen vor, da Du ja arbeitslos warst, ABER kreuze ruhig nein an, mache aber einen Vermerk, das Du Schulden hast und auch eine Kontopfändung vorliegt, welches Du aber durch die Arbeitslosigkeit nicht bezahlen konntest - dies aber nun mithilfe von Ratenverträgen und / oder Kommunikation mit den Gläubigern klären willst.

So umgehst Du eine Falschaussage und spielst mit offenen Karten.

Unternehmensschließung: Liquidation ist am 11. Juli 2018 beendet und nun?

Moin zusammen,

Unternehmensform: UG (Unternehmergesellschaft)
Unternehmensgründung: 14. November 2016
Unternehmungsschließung (Notartermin): 30. Juni 2017
Eintragung im Bundesanzeiger (Liquidation): 11. Juli 2017

Am 11. Juli 2017 wurde im Bundesanzeiger veröffentlicht, dass unsere Firma sich in der Liquidation befindet und die Firma somit aufgelöst ist.

"Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, sich bei ihr zu melden. Der Liquidator"

D.h., dass die Liquidation am 11. Juli 2018 , also in 16 Tagen beendet sein müsste, richtig?

Steuererklärung für 2017, Liquidationseröffnungsbilanz sowie die Liquidationsschlussbilanz liegen dem Finanzamt noch nicht vor, wird nachgereicht, da wir noch mit der Bearbeitung beschäftigt sind bzw. vielleicht auch einen Steuerberater zu Hilfe ziehen werden.

Hat das irgendwelche Auswirkungen, wenn bis zum 11. Juli 2018 die Bilanzen und die Steuererklärungen noch nicht beim Finanzamt vorliegen -> in Bezug auf die Eintragung im Handelsregister, dass die Liquidation beendet ist (1 Jahr rum)?

Das Amtsgericht trägt ja 1 Jahr nach der Eröffnung der Liquidation im Handelsregister ein, dass die Liquidation beendet ist, oder nicht?

Müssen wir eigentlich abschließend noch einen Notar Termin vereinbaren, oder ist dies nicht mehr notwendig? Zur Schließung des Unternehmens im Juni 2017 hatten wir einen Termin und dies wurde notariell festgehalten und damals dem Amtsgericht mitgeteilt. Das Amtsgericht hat daraufhin die Liquidation eröffnet und im Handelsregister eingetragen.

Danke vorab für die Hilfe.

...zur Frage

trotz laufender ratenzahlung fordert gläubiger eine einmalzahlung

hallo,

vor ca einem 1,5 jahren habe ich beim gerichtsvollzieher eine ratenzahlung vereinbart mit der ich regelmäßig einen privaten gläubiger bediene. nun hat mich der gv angeschrieben das dem gläubiger auf einmal die zeit zu lang wäre und er eine einmalzahlung fordert nach der ich dann mit meinen raten weiter machen kann. ist dies rechtens? er wusste doch als er der ratenzahlung zugestimmt hat wie lange diese dauern wird...fakt ist das ich die einmalzahlung auf gar keinen fall aufbringen kann. falls es zur gehaltspfändung kommen kann stehe ich echt dumm da weil ich dann meine anderen laufenden posten nicht mehr bedienen kann-wäre dann ein teufelskreislauf. und bitte spart euch dumme komentare die nicht zur beantwortung der frage dienen. danke

...zur Frage

pfändung ruhend stellen bei der sparkasse?

hallo meine beste freundin hat eine pfändung auf ihrem konto,

dieses hat sie auch direkt als p konto stellen lassen.

nun hat sie mit dem gläuber eine einigung gefunden, dass sie die summe in raten abzahlt.

nun zu meiner frage, sie besitzt ein anlage konto mit geld welches nun ja gepfändet ist.

der gläuber schreibt in seinem schreiben " Nach eingang der ersten vereibarten Zahlung werden wir das Ruhen der Pfändung anregen."

nun stellt sich uns die frage ob dann die folge wäre, dass ihr anlage konto wieder frei ist und sie an das geld dann ran kommt?

weil im internet steht das die bank auch eine ruhestellung ablehnen kann.

hat jemand da eine ahnung ?

...zur Frage

Wie ist der korrekte rechtliche Weg, wenn man gegen eine unberechtigte Pfändungsabbuchung vorgehen will?

Ich habe ein Pfändungsschutzkonto mit einem monatlichen Freibetrag irgendwo knapp über 1100 Euro. Ich habe regelmäßige Geldeingänge in Höhe von knapp 800 Euro pro Monat, die bisher stets innerhalb des Monats unmittelbar nach Eingang nahezu komplett verbraucht wurden.

Am Anfang dieses Monats hatte ich 280 Euro auf dem Konto, danach kamen 777 drauf (Saldo 1057), danach ging am selben Tag Miete und Strom ab (394 Euro -> Saldo 663). Danach ging ebenfalls am selben Tag eine Pfändungs-Abbuchung ab (280 Euro -> Saldo 383).

Zu keinem Zeitpunkt (seit 4 Monaten) und mit keinem Geldeingang wurde der Pfändungsfreibetrag überschritten.

Es ist keinerlei Einzugsermächtigung gegenüber dem Gläubiger erteilt.

Wie geht man in diesem Fall rechtlich korrekt vor, wenn man nicht den Weg eines Bürgerkrieges beschreiten möchte? Welche Abwehrmöglichkeiten verbleiben einem Bürger in einer solchen Willkürwirtschaft?

...zur Frage

eidesstattliche Versicherung abgeben oder nicht?

Hallo,

eine Freundin von mir hat derzeit bei mehreren Gläubigern Schulden in Höhe von insgesamt ca. EUR 3000. Sie ist Arzthelferin und verdient nur 1070 EUR netto. Da es so viele verschiedene Gläubiger sind und einige sich nicht auf geringe Raten einlassen wollen, (einer fordert sogar eine Mindestrate von 300 EUR monatlich) sieht sie sich gezwungen eine eidesstattliche Versicherung abzugeben um so endlich Ruhe zu haben. Ich bin der Meinung, dass dies die Probleme nur 3 Jahre nach hinten verschiebt und da sich die Beträge sich verzinsen, sie dann nur noch mehr zahlen muss (also ich habe ihr geraten es nicht zu tun) . Was meint Ihr zu der Sache ???

Bitte um Hilfe.

MfG

trader2010

...zur Frage

Kredit trotz Insolvenz?

Hallo ihr lieben,

Ich habe vor 2 Jahren privat Insolvenz angemeldet. Habe mich vor 3 Monaten selbstständig gemacht als Glas und Gebäudereiniger und es läuft sehr gut die Auftragslage ist besser als ich erwartet hätte. Meine Schulden betragen sich auf ca 25.000 Euro. Meine Frage ist besteht irgendwie eine Möglichkeit einen Kredit von ca 25.000 Euro zu bekommen trotz insolvenzverfahren ??? Ich möchte einfach meine Gläubiger mit dem Geld bezahlen und aus der Insolvenz raus zu kommen. Für eine Umschuldung wäre ich auch bereit so das die Gläubiger das Geld direkt vom Kreditgeber bekommen und ich nur eine Rate an den Kreditgeber monatlich bezahle. Meine Einkünfte liegen der zeit bei 2500-3200 netto im Monat daher kann ich den Kredit in Raten abzahlen.

Vielleicht vergibt einer von euch privat Kredite oder ihr wisst wo ich eine Chance hätte ? Ich wäre für jeden tipp dankbar !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?