Gehaltskürzung wegen Urlaub?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Natürlich darf das der Arbeitgeber. Er kann dir diese Woche als unbezahlten Urlaub vom Gehalt abziehen.

Danke für den Stern!

0

da du verlängert hast und dir im grunde kein urlaub mehr zur verfügung steht fehlen dir die arbeitszeiten und der arbeitgeber muss nur das zahlen, was gearbeitet wurde, also hast du kein recht auf dein gesamtes gehalt

Ja, er darf Dein Gehalt anteilig kürzen und ist dabei möglicherweise noch sehr nett.

Hast Du etwa Deinen Urlaub eigenmächtig ohne Absprache mit dem Chef verlängert? Das würde sogar für eine außerordentliche Kündigung reichen.

Wenn du wissen möchtest, wie man in so einem Fall vorgeht, dann rufe mal Deine Krankenkasse an und erzähle Dein Problem. Dort wird man Dir erklären, wie Du bei einer erneuten Erkrankung helfen kannst. Vielleicht haben sie ja noch rückwirkend eine Lösung für Dich.

Darf einen Urlaub für eine Schulung abgezogen werden?

Bei uns auf Arbeit wurde ein Werksbesuch von einen unserer Hersteller angeboten und wir wurden gefragt, ob wir an den drei Tagen Zeit haben. Ich sagte, dass ich nichts anderes geplant habe und wurde eingetragen. Später musste ich erfahren, dass uns dafür zwei Urlaubstage abgezogen werden. Dieser Werksbesuch hat mit Arbeit zu tun und interessiert mich noch sehr viel weniger, wenn ich dafür Urlaub nehmen muss. Jetzt kann ich mich nicht mehr davon abmelden.

Aus diesem Grund frage ich mich, ob man dafür Urlaub abgezogen bekommen darf.

...zur Frage

Krank geschrieben und danach Urlaub

Hallo,

ich bin momentan krank geschrieben bis einschließlich 12.9.14. und am 15.9 habe ich Urlaub geplant und bereits genehmigt worden. Kann ich direkt nach der Krankheit in den Urlaub? Wie ist es Geregelt?

...zur Frage

Gehaltskürzung und Freistellung nach Kündigung

Hallo, ich habe folgendes Problem: Mein Chef hat mir das Gehalt gekürzt weil er mit meiner Leistung nicht zufrieden war. Das darf er ja nicht, da es im Vertrag steht. Jetzt habe ich am 10.10. für den 15.11 gekündigt. Da wurde er sauer und hat mich beleidigend nach Hause geschickt und sagte ich sollte nicht noch mal wieder kommen. Er stellt mich frei und verrechnet damit auch meinen Resturlaub. Ist ja auch noch ok. Jetzt habe ich ihm eine Frist gesetzt die unrechtmäßige Gehaltskürzung zu korrigieren. Da kam jetzt zurück das ich wieder arbeiten kommen soll nach 6 Tagen die ich bereits zuhause war. Er meinte jetzt das wäre zieht er vom Resturlaub ab. Letzte Woche hatte ich eh schon Urlaub geplant. Aber durch die Freistellung kann er mir ja jetzt keinen Urlaub abziehen oder doch? Irgendwo habe ich gelesen das er bei einer widerruflichen Freistellung kein Urlaub abziehen darf. Da er mir gesagt hat das er mit der freistellung auch meinen Resturlaub abrechnet zält das dann doch als unwiderrufliche Freistellung? Schon einmal vielen Dank für eure schnellen Antworten.

...zur Frage

urlaubsantrag ablehnung bei Urlaubs Buchung

Hallo mein Bruder (azubi ) hat in dem Weihnachtferien mit uns Urlaub gebucht jetzt weigert sich sein Arbeitgeber ihn für eine Woche Urlaub zu gegeben obwohl er noch Urlaubstage zu Verfügung hat. Ich kann es nicht stornieren weil ich keinen grund habe und es bezahlen muss egal ob er mitfahren tut oder nicht. Darf de Arbeitgeber einfach sagen er darf kein urlaubnehmen obwohl die firma ausreichend besetzt ist?

lg mira2490

...zur Frage

Darf der Arbeitgeber bei einer Kur (Kurverlängerung) Urlaub abziehen

Als ich war im Ende September in einer Mutterkindkur, die wie üblich erst drei Woche genehmigt wurde.Bekam dann eine Woche Verlängerung,jetzt möchte mein Arbeitgeber mir dafür Urlaub ab ziehen ,darf er das ?

...zur Frage

Kann mir rückwirkend der Urlaub gekürzt werden?

Hallo zusammen!

Diese Woche hab ich von meinem Arbeitgeber einen Brief bekommen, dass mir rückwirkend bis Februar 2012 der Urlaub von 20 auf 12 Tage gekürzt wird... Meine Frage ist: Kann dies mein Arbeitgeber einfach so machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?