Gehaltserhöhung trotz Schwangerschaft und Beschäftigungsverbot?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du hättest die Schwangerschaft mitteilen müssen, nachdem du vom Frauenarzt den Mütterpass erhalten hast. Das Beschäftigungsverbot für deinen Arbeitsplatz gibt es nicht ohne Grund.  Wenn möglich, hätte dein Chef dir eine andere Arbeit zuweisen können.

Ob die Gehaltserhöhung trotz Schwangerschaft gezahlt wird hängt davon ab, ob die Zusage vor Beginn der Schwangerschaft gemacht wurde. Andernfalls könnte man das als arglistige Täuschung auslegen. Vertraue niemals einem Sachbearbeiter der Krankenkasse. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird ja wohl eine schriftliche Vereinbarung dazu geben.

Aber was ich nicht verstehe - was hat dein Chef mit dem Beschäftigungsverbot zu tun? Das erteilt doch der Arzt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?